Bootslacke

 (10)
Zurück zu Lacke

Mein ausgewählter Markt

Noch kein Markt ausgewählt.
Wählen Sie Ihren hagebaumarkt
Farbe
blau
rot
schwarz
weiß

Preis
bis


Glanzgrad

Untergrundeignung
  • Filter zurücksetzen
yachtcare®

Hartantifouling, rot, matt

31,18 €

(41,57 € / l)

Nicht online bestellbar
Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
yachtcare®

Antifouling, rot, matt

27,28 €

(36,37 € / l)

Nicht online bestellbar
Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
yachtcare®

Antifouling, blau, matt

61,40 €

(24,56 € / l)

Nicht online bestellbar
Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
yachtcare®

Antifouling, rot, matt

61,40 €

(24,56 € / l)

Nicht online bestellbar
Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
yachtcare®

Hartantifouling, altweiss, seidenmatt

31,18 €

(41,57 € / l)

Nicht online bestellbar
Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
yachtcare®

Hartantifouling, schwarz, matt

31,18 €

(41,57 € / l)

Nicht online bestellbar
Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
yachtcare®

Antifouling, schwarz, matt

27,28 €

(36,37 € / l)

Nicht online bestellbar
Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
yachtcare®

Hartantifouling, blau, matt

31,18 €

(41,57 € / l)

Nicht online bestellbar
Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
yachtcare®

Antifouling, schwarz, matt

61,40 €

(24,56 € / l)

Nicht online bestellbar
Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen
yachtcare®

Antifouling, blau, matt

27,28 €

(36,37 € / l)

Nicht online bestellbar
Reservierbar im Markt
Verfügbarkeit im Markt prüfen

Bootslacke für Über- & Unterwasserschiff – wichtiger Schutz für Boot und Jacht

Damit Ihr Schiff immer in Bestform bleibt, muss Ihr Boot oder Ihre Jacht in regelmäßigen Abständen gepflegt beziehungsweise lackiert werden. Finden Sie hier heraus, was Sie über Bootslacke für Über- und Unterwasserschiff wissen sollten.


Was ist bei Bootslack zu beachten?

Bevor Sie neuen Bootslack kaufen, überlegen Sie, wo Sie den Lack benutzen möchten:


  • Bootslack für das Überwasserschiff, der Teil, der über der Wasserlinie liegt
  • Bootslack für das Unterwasserschiff, das ständig im Wasser schwimmt

Außerdem kommt es auf den Untergrund an. Holz über der Wasserlinie schützen Sie mit einem Einkomponentenlack. Zweikomponentenlacke sind ideal für Metall und das Unterwasserschiff geeignet.


Wirksames Antifouling schützt vor Bewuchs

Der englische Begriff „Fouling“ heißt „Bewuchs“. Wenn Boot oder Jacht lange im Wasser sind, setzen sich am Unterwasserschiff unweigerlich im Wasser lebende Organismen fest. Denn Algen und Seepocken besiedeln nicht nur Steine und Steganlagen, sie nutzen auch andere stabile Oberflächen in natürlichen Gewässern. Eine deutliche Besiedlung am Rumpf verursacht Nachteile wie eine geringere Fahrgeschwindigkeit, einen höheren Treibstoffverbrauch und höhere Betriebskosten.


Tipp: Wenn Ihr Boot nur während des Urlaubs oder für eine Regatta ins Wasser gelassen wird, können Sie auf bewuchshemmenden Jachtlack verzichten. Eventuelle Anhaftungen lassen sich leicht abspülen.

Antifouling-Bootslacke sind mit Metallen wie Kupfer und Bioziden angereichert, die langsam in die Umgebung abgegeben werden. So verhindert dieser Jachtlack das Anhaften von Organismen. Sie haben die Wahl zwischen folgenden Varianten:


  • Hartantifouling: Hier befinden sich die Biozide im Harz des Lacks. Dieses Produkt ist äußerst haltbar. Durch Anschleifen der Oberfläche entfernen Sie alle ein bis zwei Jahre die porösen Schichten und frischen die Biozidwirkung auf.
  • Selbstpolierendes Antifouling: Dieser Bootslack ist mit und ohne Biozide erhältlich und löst sich selbst ab. So haben die Wasserorganismen keine Chance, Halt zu finden. Allerdings sind solche Bootslacke nicht für eine schnelle Jacht geeignet, sie würden bei flotter Fahrt in kurzer Zeit abgerieben.
  • Dünnschichtiges Antifouling: Diese Jachtlacke enthalten tendenziell weniger schädliche Biozide, dafür sorgen Zusätze wie Teflon und PTFE für eine besonders glatte Lackoberfläche. Diese erschwert Algen, Seepocken oder Muscheln das Ansetzen und verringert gleichzeitig den Wasserwiderstand. Da sich diese Bootslacke nicht abreiben, sind sie ideal für ein schnelles Boot sowie eine leistungsstarke Jacht.

Benötige ich einen Primer für Bootslacke?

Bei Bootslacken ist der Primer das, was bei Holzschutzfarben die Grundierung ist.


  • Am Rumpf gehört der Primer unbedingt dazu. Er schützt die Außenhaut des Bootes vor Wasserkontakt, ist unempfindlich gegen Abrieb und sehr stoßfest.
  • Im Bereich des Überwasserschiffs kommt es auf das Material und den Untergrund an, in vielen Fällen streichen Sie auch ohne Grundierung erfolgreich und lang anhaltend.

Was zeichnet Bootslack aus?

Boots- und Jachtlack ist stärker gefordert als die meisten anderen Lacke. Die dünne Farbschicht ist den Witterungsbedingungen, Süß- und Seewasser und der UV-Strahlung ausgesetzt, muss Stöße und Reibung aushalten und wird bei der Bootspflege durch kräftige Laugen und Säuren belastet. Aufgrund dieser Anforderungen sind Bootslacke in der Regel nicht frei von Lösungsmitteln, trotzdem sind die modernen Lacke während der Verarbeitung recht geruchsarm. Eine gute Belüftung ist allerdings angeraten.

Bootslack erhalten Sie in folgenden Ausführungen:


  • transparent
  • farbig
  • matt
  • glänzend
  • hochglänzend

Lack für Holz

Die warmen Farben der verschiedenen Holzarten werten jede Jacht optisch auf. Daher ist es empfehlenswert, das Holz mit Klarlack vor der Nässe und anderen Belastungen zu schützen.


Tipp: Bootslacke sind sehr robust und widerstandsfähig. Daher eignen sich diese Farben hervorragend für das Streichen von Gartenmöbeln oder Oberflächen im Innenbereich.


Wie verwende ich Bootslack richtig?

Schiffslack eignet sich sowohl für den Erstanstrich als auch für das Restaurieren und Sanieren von Booten. Dabei verarbeiten Sie Schiffslacke, Antifouling und der Primer ganz einfach mit einem Pinsel oder einer glatten Schaumstoffrolle.

Sind alte Farbschichten vorhanden, bereiten Sie diese im ersten Arbeitsschritt auf. Im Bereich des Überwasserschiffs genügt in der Regel leichtes Anschleifen, sofern die Lackschicht fest sitzt und nicht blättert. Am Rumpf ist es aufwendiger, denn ein eventuell bestehendes Antifouling muss restlos entfernt werden. Folgende Möglichkeiten bieten sich an:


  • Abschleifen
  • Abkratzen mittels Spachtel
  • Sandstrahlen in Auftrag geben

Tipp: Auch ältere Antifouling-Lacke enthalten giftige Biozide. Tragen Sie beim Abtragen einen sicheren Atemschutz und entsorgen Sie die gelösten Farbreste fachgerecht als Problemstoff.


Schutz und Pflege: Bootslacke online kaufen

hagebau.de bietet Ihnen Bootslacke für das Über- und das Unterwasserschiff sowie Antifouling-Lacke und Primer. Außerdem finden Sie Pinsel und Rollen für ein perfektes Streichergebnis.

Bestellen Sie die Produkte online und lassen Sie sich Ihr Paket bequem nach Hause liefern. Alternativ erwartet Sie Ihre Ware zur Selbstabholung in einem hagebaumarkt in Ihrer Nähe – praktisch für Berufstätige, die nie daheim sind, wenn der Bote klingelt.

Wenden Sie sich bei allen Fragen rund um das Thema Bootslack an unsere Mitarbeiter, diese beraten Sie gern fachkompetent und ausführlich.