Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Blütenpracht im Garten – im Mai beginnt die Sommersaison!

Prächtig blühende Rhododendron-Sträucher erfreuen im viel gepriesenen Wonnemonat Mai das Herz. Gleichzeitig signalisiert uns die neue Blütenpracht, dass es im Garten wieder allerhand zu tun gibt:

Strauch mit pinken Blüten
  • Garten auf Unkraut untersuchen
  • Böden vorbereiten
  • Rasen vertikutieren und düngen
  • Schädlinge entfernen
  • Holzzäune und Gartenmöbel auffrischen
Hier geht's zum Sortiment "Gartenhandwerkzeuge"

Die große Garteninspektion im Mai

Sofern sie nicht bereits schon in den Vormonaten des Frühjahrs alle Anpflanzungen in Augenschein genommen haben, ist es jetzt Zeit für einen letzten gründlichen Kontrollcheck. Im Mai sprießen die Pflanzen und Blumen besonders schnell, denn nach den kalten Jahreszeiten drängt es nun Blätter, Knospen und Triebe Richtung Sonne. Das gilt natürlich auch für das Unkraut, wobei Giersch, Quecke, Disteln und Löwenzahn gleich ins Auge springen – im Gegensatz zu bodenkriechenden Unkräutern und dem Rasenmoos. Gartenhandwerkzeuge wie Gartenharke und Unkrautstecher stehen im Mai besonders hoch im Kurs.

Wasser fließt aus Kanister

Böden aufbereiten und bewässern

Das Auflockern der Pflanzbeete mit der Gartenharke ist gerade im Mai besonders wichtig. Dadurch verschaffen Sie den Böden ausreichende Belüftung und die Voraussetzungen, dass Mittel zum Pflanzenschutz und Pflanzendünger wirkungsvoll ihre Nährstoffe entfalten können. Außerdem entziehen Sie dem ungeliebten Unkraut buchstäblich den festen Boden unter den Füßen. Was ab Mai im Garten ebenfalls auf dem Programm steht: das regelmäßige Bewässern. Gerade in Pflanzbeeten mit dichtem Bewuchs ist eine erste Grundversorgung mit dem Gartenschlauch oder der Gießkanne wichtig. Nicht selten herrschen bereits im Mai hochsommerliche Temperaturen. Mit ausreichender Bewässerung des Bodens machen Sie es den Pflanzen und Blumen deutlich leichter, sich mit Nährstoffen zu versorgen.


Der Garten im Mai: Saisoneröffnung für die Rasenpflege

Für Rasenliebhaber ist der Mai fest im Kalender notiert. Die Bodenwärme hält sich nun auch nachts konstant bei einer Temperatur von über 10 Grad Celsius. Zwar kann es selbst im Mai noch zu Kälteeinbrüchen mit nächtlicher Frostbildung kommen. Aber generell herrschen Idealbedingungen zum Aussäen neuer Pflanzkulturen. Zum Anlegen eines Rasens im Garten wird der Mai von Rasenexperten daher wärmstens empfohlen. Um den bereits bestehenden Rasen aus seinem Winterschlaf zu wecken, ist das Entfernen von Rasenmoos mit einem Vertikutierer und anschließendes Düngen die gängige Methode.

Schnecke auf Pflanze

Bekämpfung von Schädlingen und Vorsorge

Der Garten im Mai im Mai zeigt sein wahres Gesicht außer durch die üppige Blütenpracht leider auch durch möglichen Schädlingsbefall. Neben natürlichen Methoden können Blattläuse , Milben und Schnecken gezielt mit wirkungsvollen Schädlingsbekämpfungsmitteln vertrieben werden. Zu beachten ist: Außer den traditionell bekannten Fressfeinden Ihrer Pflanzkulturen breiten sich über den globalen Handel mit Zierpflanzen und Zierbäumen immer mal wieder neue Schädlingsarten aus anderen Kontinenten invasionsartig in Mitteleuropa aus, wie zum Beispiel der Buchsbaumzünsler.

Das Garteninventar pflegen und schützen

Neben Gartenzäunen und Spieltürmen sollten Sie Gartenmöbel aus Holz mindestens alle paar Jahre aufbereiten, also entweder mit einer neuen Holzlasur versehen oder frisch einölen. Spezielle Pflegemittel gibt es auch für andere Materialien wie Aluminium und Gartenmöbel mit gusseisernen Bestandteilen, um die Lebensdauer Ihres Garteninventars zu verlängern. Bei modernen, witterungsbeständigen Gartenmöbeln aus Kunststoff oder synthetischem Rattan-Geflecht reicht in der Regel das feuchte Abwischen. Um die Lebensdauer von Gartentischen, Gartenstühlen und Gartenliegen zu verlängern, stellen Sie diese bei längerem Nichtgebrauch am besten in den Schatten oder decken sie mit Gartenmöbelschutzhüllen ab. Denn damit schützen Sie Holz vor zu schneller Versprödung und Farben vor dem Ausbleichen.

Gartenmöbel auf Wiese

Die Belohnung nicht vergessen!

Der Monat Mai ist sonnig und warm genug, um mit frischer Energie die ersten Gartenarbeiten vorzunehmen. Aber vergessen Sie am Ende nicht: Nach der Arbeit kommt das Vergnügen! Die Pflanzenwelt und das Inventar sind nun bestens versorgt. Was gibt es Schöneres, als von seinem Lieblingsplatz im Freien aus die eigene Gartenlandschaft zu genießen und dabei Ideen zur Gartendekoration zu entwickeln? Wie war das noch mit dem Gartengrill , den Sie eigentlich schon letztes Jahr gegen einen neuen austauschen wollten? Ein moderner Rasenmäher oder sogar Rasenroboter kann das Vergnügen an der Gartenarbeit im Mai ebenfalls deutlich steigern helfen.

Alles neu macht bekanntlich der Mai. So wichtig die Gartenpflege ist, so leicht und mühelos sollte sie gleichzeitig von der Hand gehen. Was die mögliche Auffrischung von Gartengeräten betrifft, lautet die aktuelle Parole für Gartenfreunde: Wenn nicht im Mai, wann dann?