Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Beleuchtung in der Küche – Licht zum Kochen, Essen und noch mehr

Die Küche ist im Prinzip ein Arbeitszimmer, denn hier wird geschnitten, gerührt und geputzt, was das Zeug hält. Und wie in jedem Arbeitszimmer braucht man auch in der Küche sehr gutes Licht. Doch häufig ist die Küche nicht nur ein Arbeitsplatz, sondern auch ein Wohnraum, der zum Essen, Spielen und/oder Lernen genutzt wird. Für alle diese Aktivitäten benötigen Sie die passende Küchen-Beleuchtung. Aber welche ist das?

Hier geht's zum Sortiment "Einbauleuchten"

Welche Aufgaben erfüllen Lampen und Leuchten in der Küche?

Im Wesentlichen braucht man in der Küche drei unterschiedliche Arten von Lichtquellen.

Punktuelle Beleuchtung

Grundbeleuchtung

Jede Küche braucht eine ausreichende Grundbeleuchtung in Form einer oder mehrerer Deckenleuchten. Diese Lichtquellen sorgen für diffuses Licht und ausreichend Helligkeit für allgemeine Tätigkeiten. Wie stark die Grundbeleuchtung sein sollte, hängt von der Helligkeit des Raumes ab: Lage der Küche und die Kücheneinrichtung beeinflussen diese.

Oftmals werden für die Grundbeleuchtung einer Küche integrierte Deckenstrahler oder auch Spannsysteme verwendet, die den Raum gut ausleuchten. Praktisch sind auch Deckenlampen mit mehreren Spots, die sich flexibel drehen lassen und jeden Bereich der Küche optimal erreichen. Eine weitere Möglichkeit sind LED-Streifen: Diese sparsamen Lichtquellen lassen sich vielseitig einsetzen und sorgen für eine sehr angenehme, helle indirekte Beleuchtung.

Punktuelle Beleuchtung über den Arbeitsflächen

Schneiden, kochen, abwaschen – für alle Tätigkeiten in der Küche brauchen Sie helles Licht. Zum Rezept entziffern, Torten verzieren oder zum Entfernen von Fettschlieren reicht die Grundbeleuchtung an der Decke manchmal einfach nicht aus. Über dem Herd, der Spüle und den Arbeitsplatten sollten Sie ein punktuelles helles Licht einplanen, am besten in Form von Unterbau- oder Einbau-Strahlern. Bei der Montage solcher Einbaustrahler sollten Sie darauf achten, dass Schränke und Personen keine Schatten auf die Arbeitsflächen werfen. Einbaustrahler sollten bei der Planung einer Küche von Anfang an mit berücksichtigt werden.

Beleuchtung am Essplatz

Ein Licht für den Essplatz

Der Trend geht immer mehr zur Wohnküche, in der nicht nur gekocht, sondern auch gesessen und gelebt wird: Viele Familien entscheiden sich in ihrer Wohnküche für einen großen Tisch, an dem gegessen, geplaudert, gearbeitet, gespielt und gelernt wird. Über einen solchen Tisch gehört selbstverständlich eine Lampe, am besten eine Pendelleuchte.

Bei langen Tischen wirken mehrere nebeneinander hängende Leuchten ebenfalls sehr gut und spenden ausreichendes Licht. Pendelleuchten sollten etwa 60 bis 70 cm über dem Tisch hängen: So beleuchten sie, ohne dabei zu blenden. Praktisch und flexibel sind in der Höhe verstellbare sowie dimmbare Pendellampen.

Vier Tipps und Tricks für die Lichtgestaltung in der Küche

Licht ist für die Atmosphäre eines Raumes extrem wichtig. Es sorgt nicht nur für Helligkeit, sondern setzt auch Akzente und verleiht der Küche eine einladende Atmosphäre – vor allem in der langen dunklen Jahreszeit.

  1. Wählen Sie für die Arbeitsflächen ein neutrales weißes Licht. Im Essbereich und als Deckenlicht hingegen sollten Sie sich für warmweiße Lichtquellen entscheiden.
  2. Besonders gut für die Beleuchtung in der Küche eignen sich LED-Küchenlampen: Sie können sowohl als punktuelle Lichtquellen als auch für die Beleuchtung von Essplätzen genutzt werden. LED-Lampen sind sehr energieeffizient und langlebig. Das ist insbesondere in Räumen wie der Küche, in denen das Licht sehr lange brennt, von Vorteil. LED-Lampen lassen sich übrigens auch dimmen.
  3. Über dem Essplatz hängt oftmals eine Pendelleuchte. Achten Sie beim Kauf auf pflegeleichtes Material, denn Schmutz und Fett setzen sich in der Küche überall ab. Lampenschirme aus Textilfaser sind deshalb in der Küche unangebracht.
  4. Raffinierte Lichteffekte erreichen Sie mit LED-Streifen mit Farbwechsel, z. B. im Tresenbereich oder unter den Oberschränken.

Nehmen Sie sich Zeit für die Lichtplanung in der Küche und überlegen Sie genau, welche Funktion die einzelnen Lampen und Leuchten in den unterschiedlichen Bereichen Ihrer Küche übernehmen sollen.

Leuchten für Ihre Küche entdecken: