dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Heizkörper für das Bad: verschiedene Optionen

Wenn Sie ein neues Badezimmer einrichten oder das alte Badezimmer renovieren, stehen Sie natürlich auch vor der Frage, welchen Badheizkörper Sie wählen sollten. Möchten Sie den alten normalen Heizkörper unter dem Fenster weiter benutzen, können Sie beispielsweise eine zusätzliche Handtuchheizung einbauen. So sind Ihre Handtücher kuschelig warm, wenn Sie aus dem Bad oder der Dusche steigen. Ein kleiner Luxus, auf den immer weniger Menschen verzichten möchten.

Hier geht es zum Sortiment "Badheizkörper"

Wasser oder Strom?

Der moderne Heizkörper für das Bad ist in zwei Varianten erhältlich: Er kann entweder an die Heißwasserversorgung des Hauses angeschlossen oder elektrisch mit Strom aus der Steckdose betrieben werden. Dies ist praktisch, wenn Sie im Bad eine neue Heizung nachrüsten möchten. Ein strombetriebener Heizkörper ist für Laien meist leichter zu installieren. Sie montieren den Heizkörper mit der Bohrmaschine an die Wand und setzen an einem der unteren Enden die Heizpatrone ein. Diese wird dann ganz einfach in die nächste Steckdose gesteckt.

Einen klassischen Warmwasser-Heizkörper können Sie natürlich auch selbst anschließen, allerdings ist hier etwas mehr Expertise notwendig. So müssen Sie wissen, wie Sie den Heizkörper an das Rohrsystem anschließen, das wiederum mit dem Heizkessel verbunden ist. Handelt es sich um ein Zwei-Rohr-System, muss der Heizkörper an zwei Rohre (Zulauf und Ablauf) angeschlossen werden. Früher wurden die Anschlüsse meist gelötet, heute wird das Pressfitting-System verwendet.

Der stilvolle Heizkörper für das Bad

Soll es ein ganz neuer Heizkörper für Bad und WC sein und Sie überlegen, welchen Badheizkörper Sie wählen sollen? Heute kommt unter dem Fenster meist ein Flachheizkörper zum Einsatz, der die früher üblichen Rippenheizkörper ersetzt hat. Moderne Flachheizkörper wärmen sich schneller auf und funktionieren mit relativ niedrigen Vorlaufzeiten.

Wollen Sie auf angewärmte Handtücher nicht verzichten, wählen Sie einen Heizkörper aus dünnen Röhren. Auf den einzelnen Röhren können Sie Handtücher vor dem Baden anwärmen und nach dem Baden trocknen. Zudem können Sie sie verwenden, wenn einzelne Wäschestücke möglichst schnell trocken werden sollen oder wenn Sie nach dem Schwimmbadbesuch Badetücher, Bikinis und Badehosen zum Trocknen aufhängen möchten.

Ein interessanter Neuzugang unter den Heizkörpern ist die Infrarot-Heizplatte. Diese kann an das Stromnetz angeschlossen und überall im Bad montiert werden. Sie gibt so von der Decke Wärme nach unten ab oder kann neben dem Waschbecken zusätzliche Wärme verströmen, wenn Sie sich im Winter morgens vor dem Spiegel zurechtmachen. Sie können eine solche Heizplatte zusätzlich zum regulären Heizkörper verwenden oder als Vollheizung nutzen.

Badheizkörper

Welcher Heizkörper eignet sich für die heimische Wellness-Oase?

Sie möchten Ihr Badezimmer in eine Wellness-Oase verwandeln, in der Sie sich beim Baden und bei der Schönheitspflege ausgiebig entspannen können? Dann überlegen Sie, ob Sie statt eines herkömmlichen Heizkörpers eine moderne attraktive Designerheizung mit wasserbefüllbaren Lamellen wählen. Diese mit einem wunderschönen Muster verzierte Heizung wirkt wie eine Dekoration und spendet zugleich effektiv Wärme. Sie wird ganz einfach an das vorhandene Heizungssystem angeschlossen und verleiht Ihrem Bad eine tolle Atmosphäre.

Die Fußbodenheizung

Sehr beliebt sind heute auch Fußbodenheizungen im Badezimmer. Diese können Sie als Vollheizung oder als Ergänzung zum Heizkörper einbauen. Ihr Vorteil liegt auf der Hand: Wenn Sie mit nassen Füßen aus der Dusche steigen oder nachts auf nackten Füßen die Toilette aufsuchen müssen, erschrecken Sie nicht auf eiskalten Badezimmerfliesen. Stattdessen ist der Boden herrlich warm.

Heizkörper für das Bad: Gerade oder gebogen?

Haben Sie sich für einen Heizkörper entschieden, der zugleich als Handtuchwärmer dienen soll, stehen Sie vor einer zweiten Frage: Welcher Heizkörper ist besser, einer mit einer gebogenen oder geraden Form? Ist Ihr Badezimmer eher klein, sollten Sie einen gebogenen Heizkörper wählen, da dieser weniger Platz beansprucht. Obendrein gibt er meist mehr Wärme ab. Ein Heizkörper mit geraden Rohren nimmt mehr Platz weg, wirkt in einem größeren Badezimmer jedoch eleganter.

Zubehör für Ihren Heizkörper

Wenn Sie Ihre neue Badezimmerheizung planen, denken Sie auch an entsprechende Thermostate. Moderne effiziente Thermostate, tragen dazu bei, dass Sie bis zu 30 % der Heizkosten sparen können! Manche Modelle sind heute sogar per Funk steuerbar und reagieren auf offene Fenster, indem sie sich automatisch in den Energiesparmodus umschalten.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop