dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Durchlauferhitzer anschließen - Schritt für Schritt

Der Durchlauferhitzer dient der dezentralen Warmwasserbereitung, meist im Badezimmer, teilweise auch in der Küche. Mehr Komfort, geringere Kosten und höhere Umweltverträglichkeit – der Austausch des alten hydraulischen Durchlauferhitzers gegen ein neues elektrisches Modell ist die optimale Lösung. Die kompakten Geräte werden an der Wand befestigt. Kleine Durchlauferhitzer mit einer Leistung von 3,5 bis 6,5 Kilowatt können Sie selbst anschließen. Die folgende Anleitung erklärt die Montage und Aufgaben, die Sie gut selbst übernehmen können.

230 Volt, Starkstrom oder Gas: Mini-Durchlauferhitzer oder Großgerät?

Kompakte Mini-Durchlauferhitzer eignen sich für das Waschbecken im WC oder das Spülbecken in der Küche. Der Anschluss an das Stromnetz erfolgt klassisch per Stecker, ein Stromanschluss unter Putz ist nicht notwendig.

Große Durchlauferhitzer für Badewanne und Dusche arbeiten hingegen mit Starkstrom (Dreiphasenwechselstrom mit 400 Volt). Den Anschluss sollte in jedem Fall ein Elektriker übernehmen. Ist die Stromleitung zu klein dimensioniert, kann ein Hausbrand die Folge sein.

Auch die Installation eines Gas-Durchlauferhitzers ist Aufgabe des Fachmanns, dieser stellt die Verbindung zur Gasleitung und dem Schornstein her. Moderne Modelle benötigen für die Zündung keinen zusätzlichen Stromanschluss.

Einen elektrischen Durchlauferhitzer anschließen

Gegenüber den alten hydraulischen Durchlauferhitzern sparen Sie mit den neuen elektrischen Modellen rund 20 Prozent Energie und profitieren von einer konstanten Wassertemperatur. Ungewolltes Wechselduschen gehört damit der Vergangenheit an. Die folgende Anleitung beschreibt den Austausch eines alten hydraulischen gegen einen neuen elektrischen Durchlauferhitzer.

Zum Sortiment "Durchlauferhitzer"

Schritt 1: Das benötigte Werkzeug zurecht legen

Zum Sortiment "Werkzeug"

Schritt 2: Den alten Durchlauferhitzer demontieren

Der Wechsel vom hydraulischen zum elektrischen Durchlauferhitzer bringt Gefahren mit sich. Dazu zählen das Risiko einer zu geringen Absicherung im Stromkasten und zu geringe Leistungsquerschnitte. Es ist auf eine erforderliche Sicherung mit maximal 16 Ampere (bei 230 Volt) zu achten. Der Leitungsquerschnitt sollte mindestens 2,5 mm² betragen. Lesen Sie sich die Garantiebestimmungen durch, bevor Sie den Durchlauferhitzer anschließen.

Schalten Sie die Sicherungen aus. Unter Spannung darf nicht gearbeitet werden. Entfernen Sie die Abdeckung des alten Durchlauferhitzers und prüfen Sie den spannungsfreien Zustand mit einem Spannungsprüfer. Dann sperren Sie die Wasserzuleitung ab, öffnen den Hahn und lassen das Restwasser in den Leitungen abfließen. Lösen Sie jetzt die Wasserleitungen im Durchlauferhitzer. Häufig fließt noch stehendes Wasser ab, am besten einen Lappen unterlegen. Danach die Schrauben in den Lüsterklemmen lösen und die Stromkabel herausziehen. Jetzt die weiteren Schrauben lösen und den alten Durchlauferhitzer von der Montageleiste abnehmen.

Schritt 3: Die Montageleiste für die Wand anbringen

Sind für das neue Gerät andere Wasseranschlüsse nötig? Drehen Sie unpassende Reduzierstücke und alte Ventile heraus und installieren Sie die passenden Anschlüsse für das neue Gerät. War das alte Modell an einer Universal-Montageleiste befestigt, ist der Austausch unter Umständen ohne das Bohren neuer Löcher möglich. Handelt es sich um eine Erstinstallation, folgt jetzt die Befestigung der Montageleiste an einer geeigneten Stelle. Dazu die Bohrschablone an den gekennzeichneten Stellen über die Wasseranschlüsse stülpen und die Bohrpunkte anzeichnen. Mit einem Ortungsgerät, das auf Metall reagiert, lässt sich der Verlauf der Wasserrohre überprüfen. Mit einem Akkuschrauber die Löcher in die Wand bohren, anschließend die Dübel einsetzen, die Montageleiste gerade befestigen und dann den Durchlauferhitzer montieren.

Schritt 4: Durchlauferhitzer mit dem Wasseranschluss verbinden

Den neuen Durchlauferhitzer installieren Sie an den vorhandenen oder vom Fachmann neu verlegten Wasseranschlüssen. Die Verbindung zu den Wasserleitungen erfolgt über Schraubanschlüsse. Denken Sie unbedingt an die Dichtungen. Für den Einbau brauchen Sie einen passenden Inbusschlüssel oder Schraubenschlüssel. Verwenden Sie in jedem Fall die mitgelieferten Wasseranschlussstutzen für den Warm- und Kaltwasseranschluss.

Wichtig: In der Regel muss der neue Durchlauferhitzer entlüftet werden. Sie öffnen dazu den Wasserhahn vollständig und lassen das Gerät eine Minute lang durchspülen, bis keine Luft mehr aus der Leitung tritt.

Schritt 5: Die elektrische Verbindung herstellen

Hinweis: Erst den Wasseranschluss durchführen, dann den Elektroanschluss.

Sämtliche Kabel müssen vor Wasser geschützt sein. Eine passende Schutztülle ist an den Schnittstellen erforderlich. Der Elektriker verbindet die Stromkabel über eine Lüsterklemme mit dem Stromnetz, eine Gummitülle sollte die Schnittstelle vor Strahl- und Spritzwasser (IP 25 und 24) schützen. Die Tülle muss das Kabel eng umschließen. Zum Lieferumfang gehört ein Schaltplan, der den richtigen Anschluss erklärt. Dann die Sicherung einschalten und die Spannung nochmals an der Lüsterklemme prüfen. Abschließend wird die Blende aufgesteckt und die gewünschte Heizleistung eingestellt.

Schritt 6: Den Durchlauferhitzer in Betrieb nehmen

Bei niedrigem Wasserleitungsdruck können Sie gegebenenfalls den Durchflussbegrenzer entfernen. Bei Geräten mit MPS-System lässt sich die Heizleistung je nach Bedarf auf 18, 21, 24 oder 27 kW einstellen.

Wichtig: Großgeräte vom Fachmann anschließen lassen

Größere Starkstromgeräte muss der Fachmann anschließen. Die Kombination aus Strom und Wasser kann bei unsachgemäßer Handhabung gefährlich werden. Es gilt: Wird ein Warmwassergerät nicht steckerfertig geliefert, sollte ein eingetragener Fachbetrieb den Durchlauferhitzer installieren. Selbstverschuldete Schäden wie Wasserschäden, Brände und Unfälle durch einen Stromschlag lassen sich so vermeiden. Zudem verstößt der Einbau von Starkstrommodellen in Eigenregie gegen Normen wie die DIN 1988.

Die elektrische Energie setzen moderne Durchlauferhitzer mit einem Wirkungsgrad von bis zu 99 Prozent in die Wassererwärmung um. Die Restenergie geht in Form von Wärme und durch Abstrahlverluste verloren. Da die Geräte das Wasser meist nahe des Wasserhahns erwärmen, können diese gegenüber einer zentralen Warmwasserversorgung Wasser und Energie einsparen. Wärmeverluste durch die Rohrleitungen und Ablaufverluste – die Zeit bis warmes Wasser aus der Leitung kommt – können reduziert werden. Durch die Installation, beispielsweise im Gäste-WC, verringert sich beim Neubau der Bedarf an Rohrleitungen, was zusätzlich Kosten einspart. Gasbetriebene Durchlauferhitzer können noch energieeffizienter und somit kostengünstiger im Betrieb sein. Weitere Informationen finden Sie in unserem Durchlauferhitzer Kaufberater.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop