Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Dunstabzugshaube reinigen – effizient und ohne große Mühe

Die Dunstabzugshaube über dem Kochfeld sollte regelmäßig einer gründlichen Reinigung unterzogen werden, um ihre volle Leistungsfähigkeit sicherzustellen. Durch das Fett, welches sich im im Filter ablagert, mindert sich – je nach Verschmutzungsgrad – zudem die Saugleistung des Dunstabzugs. Wenn der elektrische Motor zu lange gegen einen verstopften Filter ankämpfen muss, sind auf lange Sicht Funktionsstörungen vorprogrammiert. Dabei ist es durchaus einfach, die Abzugshaube sauber und funktionsfähig zu halten.

Hier geht's zum Sortiment "Dunstabzugshauben"

Schritt 1: Neuer Filter notwendig oder reicht die reinigende Auffrischung?

Der erste Schritt besteht tatsächlich aus einer rein gedanklichen Vorüberlegung. Die Methode, wie Sie eine Dunstabzugshaube reinigen, richtet sich nach der Betriebsart der Anlage. Reine Umluftanlagen ziehen beim Kochen die Küchendämpfe in der Luft, fachsprachlich auch „Wrasen“ genannt, nicht in den Außenbereich ab. Stattdessen leiten sie die gefilterte Luft in den Raum zurück. Bei einer Umluftanlage wie auch bei kombinierten Konstruktionen aus Umluft und Abluft ist ein regelmäßiger Komplettaustausch des Aktivkohlefilters vonnöten. Aktivkohlefilter absorbieren im Gegensatz zu Filtervliesen auch Gerüche aus dem Küchendunst, die bei einer Abluftanlage direkt nach draußen abgeleitet werden. Die Lebensdauer eines Aktivkohlefilters ist daher begrenzt, denn nach einer Weile beinträchtigen auch bei dieser Filterart das abgelagerte Fett und andere Partikel die Filterleistung. Leider lassen sich Aktivkohlefilter – das ist ihr einziger Nachteil – nicht durch eine Reinigung wieder auffrischen. Spätestens dann, wenn es in der Küche langsam beginnt, unangenehm zu „müffeln“, ist das als Signal für einen fälligen Wechsel zu werten.

Bei Abluftanlagen lässt sich das weiße Filtervlies mehrmals reinigen, um die Funktion des Filters aufzufrischen. Natürlich sollten Sie auch bei einer Dunstabzugshaube mit Abluft nach einem längeren Zeitraum den Austausch gegen einen neuen Fettfilter in Erwägung ziehen, denn die feinen Fasern im Filtervlies erleben nach jeder Reinigung eine mechanische Beanspruchung und halten somit nicht ewig.

Schritt 2: Vorbereitung und Reinigungsmittel bereitstellen

Um zusätzliche und unnötige Arbeit zu sparen, decken Sie vor den Reinigungsarbeiten die Kochplatte ab. Stellen Sie dann die benötigten Reinigungsmittel so zusammen, dass Sie direkten Zugriff auf sie haben. Welche Reinigungsmittel Sie tatsächlich benötigen, hängt vom Grad der Verschmutzung ab. Generell eignen sich folgende Reinigungs- und Hilfsmittel, mit denen Sie Ihre Dunstabzugshaube reinigen können:

  • Spülmittel oder sanfter Allzweckreiniger
  • Schwammtuch oder Allzwecktuch
  • Fensterleder, Geschirrtuch oder Küchentücher
  • bei Bedarf: Fettlöser und Spezialpflegemittel für Edelstahloberflächen
  • Tipp: Gummi- oder Einmalhandschuhe zum Schutz Ihrer Hände

Schritt 3: Entfernung und Reinigung der Abdeckplatten und des Filtermaterials

Zunächst entfernen Sie die Abdeckplatten, was in der Regel mühelos per Klickmechanismus erfolgt. Wenn Sie über eine Dunstabzugshaube mit mehreren Abdeckplatten verfügen, sollten Sie vorher ein Foto oder eine kleine Skizze darüber anfertigen, wie diese Platten angeordnet sind. Häufig unterscheiden sich die Abdeckplatten durch die Lochbohrung des Metallblechs voneinander. In den Abdeckplatten befinden sich die Filtermatten. Sind diese besonders stark verschmutzt, sollten Sie diese aus dem Metallrost herauslösen und in einem Behälter mit lauwarmem Wasser und etwas Geschirrspülmittel einweichen und dann praktisch wie klassische „Handwollwäsche“ manuell behandeln. Tipp: Ein Fettlöser kann auch bei einem Filtervlies zur Vorbehandlung zum Einsatz kommen. Bevorzugen Sie dann allerdings möglichst schonende Produkte, die die feinen Fasern des Vlieses nicht angreifen. Die Abdeckbleche selbst lassen sich am besten mit etwas Geschirrspülmittel säubern und passen zudem in die Geschirrspülmaschine.

Noch einfacher ist es, die Abdeckbleche mitsamt dem Filtervlies in der Spülmaschine zu reinigen. Dann sollten Sie diese allerdings in einem separaten Spülvorgang behandeln, nicht zusammen mit anderem verschmutzten Geschirr.

Schritt 4: Sanfte und oberflächenschonende Reinigung des Innenbereichs

Aus hygienischen – und handfesten gesundheitlichen – Gründen ist es wichtig, die Dunstabzugshaube sowohl von außen als auch innen im Hohlraum über den Abdeckplatten zu reinigen. In gastronomischen Betrieben ist es zum Beispiel nicht umsonst tägliche Pflicht, die Edelstahloberflächen über Koch-, Grill- und Frittier-Stationen einwandfrei sauber zu halten. Denn die beim Kochen und Braten entstehende Dampfhitze sorgt nebenher dafür, dass sich Fettablagerungen vereinzelt lösen – und dann unbemerkt als Schadstoffe in den Kochtopf zurücktropfen. Natürlich ist diese Reinigung – wie so oft bei hochhängenden Teilen – mit etwas körperlicher Anstrengung verbunden. Aber dank guter Vorbereitung haben Sie bereits alles zur Hand, was Ihnen diese Arbeit deutlich erleichtert.

Tipp: Vorbehandlung bei hartnäckiger Verschmutzung

Spezielle Fettlöser können die Arbeit erleichtern, wenn herkömmliche Mittel nicht mehr ausreichen. Diesen tragen Sie am besten mit einem feuchten Tuch oder Lappen auf. Fettlöser zum Sprühen sollten nur für große, glatte Flächen verwendet werden. Auch eignen sich Reinigungsmittel zum Aufsprühen nicht für Bereiche, in denen mechanische oder elektrische Funktionen vorhanden sind. Stellen Sie bei Einsatz eines Fettlösers mit einem Test an einer kleinen, möglichst unsichtbaren Stelle fest, dass die Substanz die Oberfläche nicht angreift.

Wenn Sie statt eines handelsüblichen Haushalts-Fettlösers weniger Chemie zum Dunstabzugshaube reinigen bevorzugen, hilft ein altes Geheimrezept: Backpulver. Bei leichten Verschmutzungen reichen ohnehin etwas Geschirrspülmittel, Neutralreiniger oder flüssige Schmierseife. Nur in extrem hartnäckigen Fällen zu empfehlen ist hingegen Scheuermilch. Zwar gilt sie als Allzweckwaffe gegen festsitzendes Fett – aber nur für Fliesen und Keramik, nicht für Metall und Edelstahl! Zudem lässt sie bereits namentlich anklingen, dass Sie die Hauptarbeit trotzdem noch selbst beisteuern müssen. Für die Reinigung der äußeren, sichtbaren Dunstabzugshaube, die ja auch ein optisches Prunkstück in der Küche bleiben soll, ist Scheuermilch definitiv „verboten“.

Am Ende sollten Sie mehrmals mit einem feuchten Lappen nachwischen und dabei sicherstellen, dass keine Reste des Reinigungsmittels mehr an der Konstruktion haften. Das Filtervlies sollte erst gut ausgetrocknet sein, bevor es mitsamt der Abdeckbleche wieder unter der Haube eingesetzt wird.

Tipp: Ausreichende Trocknungsphase nach der Reinigung

Nach der Generalreinigung einer Dunstabzugshaube sollte man ihr eine längere, circa 24-stündige Trocknungspause gönnen, also erst wieder in Betrieb nehmen, wenn die letzten Reste Feuchtigkeit aus allen Metall- und Kunststoffnähten sowie Schraubverbindungen entwichen ist.

Schritt 5: Der glänzende Abschluss beim Dunstabzugshaube reinigen

Ganz gleich, ob das Gehäuse Ihrer Dunstabzugshaube aus chromglänzendem oder matt gebürstetem Edelstahl besteht: Als Belohnung für die gründliche Reinigung sollte am Ende ein Ergebnis winken, das auch optisch Freude an der neu gewonnenen Sauberkeit bereitet. Nur ist es nicht immer ganz leicht, glatte Oberflächen streifen- und schlierenfrei zu bekommen. Bei stärkerer Verschmutzung der Edelstahlhaube weichen Sie diese am besten mit einer sanften Lauge aus Geschirrspülmittel ein. Auf keinen Fall sollten kratzige Schwämme oder aggressive Reinigungsmittel zum Einsatz kommen. Wiederholen Sie lieber häufiger eine sanfte Prozedur, bevor Sie Gefahr laufen, die empfindliche Oberfläche zu schädigen. Zum Trockenreiben ist ein Fensterleder ideal, meistens reicht auch ein Geschirrtuch oder Küchentuch. Vollendete Perfektion kann zum Schluss ein Spezialpflegemittel für Edelstahl liefern, das die Edelstahlhaube ebenso mit einem leicht schützenden Film überzieht. Ein herkömmlicher Glasreiniger kann ebenfalls dazu beitragen, die Dunstabzugshaube wieder wie neu aussehen zu lassen.