Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Waschbecken einbauen – die Tipps der erfahrenen Heimwerker

Die Erneuerung des Waschbeckens gehört zu den wichtigen Renovierungsarbeiten im Badezimmer. In die Jahre gekommene und beschädigte Waschbecken gilt es zu ersetzen, manchmal ist einfach ein moderneres Waschbecken gewünscht. Wenn Sie über ein wenig handwerkliches Geschick verfügen, können Sie die Montage auch ohne professionelle Hilfe meistern. In der Schritt-für-Schritt-Anleitung erfahren Sie, wie Sie dabei vorgehen müssen.

Notwendige Materialien und Werkzeuge

Folgende Materialien benötigen Sie für die Montage Ihres neuen Waschbeckens:

Legen Sie folgende Werkzeuge bereit, bevor Sie mit der Montage des Waschbeckens beginnen:

Hier geht's zum Sortiment "Waschbecken"

Waschbecken montieren Schritt für Schritt

Halten Sie sich an die Tipps aus der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung, so sollte die Montage des neuen Waschbeckens keine große Hürde darstellen. Alte Waschbecken, die Ihnen nicht mehr gefallen oder einen Sprung aufweisen, sind so schnell ausgetauscht. Wenn Sie sich bei der Anschaffung des neuen Modells einfach an der Größe des alten Waschbeckens orientieren, dann sollte es mit den vorhandenen Halterungen kompatibel sein. Planen Sie ein ganz neues Bad und sind noch keine Halterungen vorhanden, müssen Sie neue Gewindestäbe einsetzen. Möchten Sie das Waschbecken auf einen Waschtisch montieren, benötigen Sie natürlich keine Wandbefestigung.


Waschbecken entfernen

Schritt 1: altes Waschbecken entfernen

Schließen Sie vor dem Beginn der Arbeiten an der Wasserleitung den Haupthahn. So vermeiden Sie eine Überschwemmung. Stellen Sie den Wassereimer unter den Bereich mit den Anschlüssen und sehen Sie sich die Armatur an den Eckventilen an. Lösen Sie dort die Verbindungsmanschetten vom Abflussrohr an der Wand. Nun können Sie das Siphonrohr aus der Wand ziehen. Greifen Sie dann zu einem Cuttermesser und entfernen Sie damit die Silikonfugen, die sich zwischen Becken und Wand befinden. Jetzt können Sie auch die Verschraubungen am alten Becken von der Unterseite lösen. Bitten Sie eine zweite Person, das Waschbecken festzuhalten, während Sie diese Arbeiten vornehmen, sodass Ihnen das Becken nicht von den Gewindestäben rutscht. Nehmen Sie das Waschbecken von der Wand und entfernen Sie mithilfe von Schleifpapier noch vorhandene Silikonreste.


Gewindestäbe entfernen

Schritt 2: Gewindestäbe entfernen

Jetzt gilt es erst einmal zu überprüfen, ob das neue Waschbecken auf die alten Gewindestäbe passt. Passen die Stäbe, können diese in der Wand bleiben. Ansonsten müssen diese entfernt werden. Installieren Sie an dieser Stelle zum ersten Mal ein Waschbecken, müssen Sie in jedem Fall neue Gewindestäbe in der Wand fixieren. Die Stäbe sollten in einer Höhe von 85 Zentimetern über dem Boden montiert werden. Greifen Sie am besten zu einer Wasserwaage, um die Löcher waagerecht zu platzieren und markieren die die gewünschten Stellen mit einem Stift. Mit einer Bohrmaschine bohren Sie dann zwei Löcher in die Wand und setzen in diese Dübel ein. Mit einem Maulschlüssel können Sie die Gewindestäbe in den Löchern festschrauben.


Armaturen anbringen

Schritt 3: die Armatur anbringen

Befestigen Sie jetzt die Armatur und alle Dichtungen am Becken, bevor Sie mit der Montage des Waschbeckens beginnen. Hier ist es vorteilhaft, wenn das Becken noch unmontiert ist. Setzen Sie auch gleich den Siphon in das Abflussloch. Auf der Rückseite des Beckens tragen Sie Silikon für Sanitäranwendungen auf und setzen das Becken dann auf die Gewindestäbe. Bei diesem Arbeitsschritt ist wieder eine helfende Hand vorteilhaft. Befestigen Sie danach das Waschbecken mithilfe der Kunststoffscheiben und Muttern. Überprüfen Sie mit einer Wasserwaage die korrekte Ausrichtung des Waschbeckens, bevor Sie die Schrauben endgültig festziehen.


Waschbecken anschließen

Schritt 4: Waschbecken anschließen

Streichen Sie Dichtungspaste auf die Gewinde der Eckventile und umwickeln Sie diese mit Hanf und schrauben Sie die Flexschläuche fest. Stecken Sie nun das Abflussrohr in den Wandablauf und denken Sie daran, den Ablauf mit Gummimuffen abzudichten. Einige Siphons verfügen über ein Hebelgestänge. Dieses sollte zur Wand zeigen. Achten Sie bei der Ausrichtung darauf, dass Sie den Abfluss weiterhin mühelos verschließen können.


Waschbecken abdichten

Schritt 5: Waschbecken mit Silikon abdichten

Überprüfen Sie alle Anschlüsse auf ihre Dichtigkeit und dichten Sie zusätzlich den Übergang des Waschbeckens zur Wand hin ab. Dazu greifen Sie wiederum zu Silikon. Bei einer Wandmontage sind die Arbeiten nun abgeschlossen.


Waschtisch montieren

Schritt 6: Waschbecken auf einen Waschtisch montieren

In einigen Fällen kann die Montage des Waschbeckens auf einen Waschtisch gewünscht sein. Eine Wandbefestigung ist dann nicht erforderlich. Führen Sie die Wasser- und die Abwasserrohre durch die dafür vorgesehene Öffnung im Waschtisch und schließen Sie diese wie oben beschrieben an. Zwischen dem unteren Beckenrand und dem Tisch gilt es abschließend eine Abdichtung mit Silikon vorzunehmen.

Top Angebote