dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Waschbecken montieren – Anleitung

Wer sein Bad renovieren möchte, kann dafür verschiedene Gründe haben. Doch ganz gleich, ob Ihnen das aktuelle Waschbecken nicht mehr gefällt oder einen Sprung hat: Wenn Sie etwas handwerkliches Geschick mitbringen und einige nützliche Tipps beachten, lässt sich ein neues Waschbecken einfach montieren. Sie denken bereits darüber nach, Ihren alten Waschtisch zu ersetzen? Dann sollten Sie beim Kauf des neuen Beckens darauf achten, eine ähnliche Größe zu wählen. So geht man sicher, dass sich die vorhandenen Halterungen auch für das neue Waschbecken eignen. Falls Sie Ihr Bad neu planen und erstmals an einer Wand das Becken einbauen möchten, müssen Sie die Gewindestäbe als Halterungen neu anbringen. Möchten Sie ein Waschbecken auf einem Waschtisch montieren, benötigen Sie keine Wandbefestigung für das Becken.

Hier geht's zum Sortiment "Waschbecken"

Notwendige Materialien und Werkzeuge

Um selbst ein Waschbecken zu montieren, benötigen Sie neben dem neuen Becken folgende Materialien:

  • Befestigungsmaterialien
  • Dichtpaste
  • Dichtungshanf
  • Sanitär-Silikon
  • Siphon
  • Ablaufventil
  • Eckventil
  • eventuell neue Mischgarnitur
  • falls nötig, zwei Gewindestäbe und Dübel

Außerdem sollten Sie diese Werkzeuge für die Arbeit bereithalten:

Wassereimer und Putzlappen können ebenfalls helfen, auslaufendes Wasser sofort aufzufangen.

Hier geht's zum Sortiment "Werkzeug"

Entfernen des alten Waschbeckens

Bevor Sie an der Wasserleitung arbeiten, müssen Sie den Haupthahn schließen, um eine Überschwemmung zu vermeiden. Anschließend stellen Sie den Wassereimer unter die Anschlüsse und lösen die Verbindungsmanschetten der Armatur an den Eckventilen; dazu trennen Sie die Manschetten des Abflussrohres von der Wand. Das Rohr des Siphons lässt sich einfach aus der Wand ziehen. Danach sollten Sie mit dem Cuttermesser die Silikonfuge zwischen Becken und Wand aufschneiden und die Verschraubungen an der Unterseite des alten Waschbeckens lösen. Dabei empfiehlt sich die Unterstützung einer zweiten Person, damit der Waschtisch nicht von den Gewindestäben rutscht. Nun können Sie das Waschbecken abnehmen und mit etwas Schleifpapier die Silikonreste von der Wand entfernen.

Waschbecken montieren

Passt das neue Waschbecken an die Gewindestäbe?

Bevor Sie das neue Waschbecken montieren, testen Sie zunächst, ob es auf die vorhandenen Gewindestäbe passt. Ist das nicht der Fall, müssen Sie die alten Stäbe aus der Wand entfernen. Falls Sie an dieser Stelle erstmals ein Waschbecken einbauen, müssen Sie auch neue Gewindestäbe in der Wand fixieren. Zeichnen Sie dazu mit der Wasserwaage in einer Höhe von etwa 85 Zentimetern die Stellen ein, an denen das Waschbecken befestigt wird. Nun bohren Sie zwei Löcher in die Wand, setzen die Dübel ein und schrauben die Gewindestäbe mit einem Maulschlüssel fest.

Waschbecken anbauen

Die Armatur anbringen

Bevor Sie das neue Waschbecken montieren, sollten Sie die Armatur mit allen notwendigen Dichtungen am Becken befestigen. Diese Arbeit lässt sich mit einem unmontierten Becken leichter erledigen. Auch den Siphon sollten Sie bereits in das Abflussloch des Waschbeckens einsetzen. Tragen Sie anschließend einen Streifen Sanitär-Silikon auf die Rückseite des Beckens auf und setzen Sie es möglichst mit einer zweiten Person auf die Gewindestäbe. Nun können Sie mit den Kunststoffscheiben und Muttern das Waschbecken befestigen. Dabei lässt sich mit der Wasserwaage der Sitz des Beckens kontrollieren, bevor die Schrauben angezogen werden.

Waschbecken montieren – Anschlüsse

Stellen Sie die Anschlüsse mit den Wasserleitungen und der Abwasserleitung wieder her, indem Sie die Gewinde der Eckventile mit Dichtungspaste bestreichen, mit Hanf umwickeln und die Flexschläuche festschrauben. Stecken Sie das Abflussrohr in den Wandablauf und dichten Sie den Ablauf mit der beiliegenden Gummimuffe ab. Achten Sie darauf, falls der Siphon ein Hebelgestänge besitzt, dass es zur Wand zeigt. Zudem sollten Sie das Gestänge so ausrichten, dass sich der Abfluss leicht verschließen lässt.

Waschbecken anbringen

Waschbecken einbauen – die Silikonfuge

Nachdem Sie die Dichte der Anschlüsse überprüft haben, beenden Sie Ihre Arbeit mit dem letzten Schritt. Bevor Sie mit der Neueinrichtung des Bads fortfahren, dichten Sie das Waschbecken am Übergang zur Wand rundherum mit Silikon ab.

Waschbecken auf einem Waschtisch montieren

Wenn Sie das Waschbecken auf einem Waschtisch montieren, ist eine separate Wandbefestigung nicht nötig. Die Wasser- und Abwasserrohre müssen Sie nur noch durch die Öffnung des Waschtisches führen und sie – wie bereits beschrieben – anschließen. Sie sollten das Waschbecken mit einer Silikonfuge zwischen dem unteren Beckenrand und dem Tisch abdichten und befestigen.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop