dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Welches Saunazubehör braucht man für die Sauna?

Welches Saunazubehör gehört zur Grundausstattung einer Sauna? Welches Saunazubehör macht das Saunieren besonders angenehm? Der folgende Ratgeber enthält viele Tipps und Infos zur Auswahl des richtigen Saunazubehörs.

    Hier geht es zum Sortiment "Saunazubehör"

Was braucht man für die Sauna? Die Saunazubehör-Grundausstattung

Nachdem Sie sich zum Beispiel mithilfe des Sauna-Kaufberaters für ein Saunamodell entschieden haben, stellt sich Ihnen vielleicht die Frage, mit welchem Zubehör die Sauna eingerichtet bzw. ausgestattet werden soll. Neben Saunatechnik wie Ofen und Saunasteuerung macht das richtige Zubehör den Saunagang erst so richtig schön. Für die meisten Saunas und Saunagänger ist das folgende Zubehör als Grundausstattung zu empfehlen:

Uhr für die Sauna
  • Saunathermometer: Mit einem Saunathermometer haben Sie die Temperatur in der Sauna stets im Blick. Dies ist wichtig, da das menschliche Temperaturempfinden mit den sehr hohen Temperaturen in der Sauna oft überfordert ist und zu hohe Temperaturen beim Saunieren ein Gesundheitsrisiko darstellen. Verwenden Sie für Ihre Sauna nur spezielle Saunathermometer, da normale Haushaltsthermometer oder Außenthermometer für die extremen Bedingungen in der Sauna nicht geeignet sind. Welche Temperatur zum Saunieren optimal ist, erfahren Sie in unseren Sauna-FAQs.
  • Hygrometer: Ein Hygrometer misst die Luftfeuchtigkeit in der Sauna. Die Luftfeuchtigkeit hat entscheidenden Einfluss auf das richtige „Klima“ in der Sauna.
  • Saunasanduhr: In der Sauna vergisst man leicht die Zeit. Zu langes Saunieren kann den Körper dehydrieren und das Herz-Kreislauf-System belasten. Mit einer praktischen Saunasanduhr sind Sie über die Länge Ihres Saunagangs stets im Bilde. Viele normale Uhren können in einer Sauna aufgrund der hohen Temperaturen Schaden nehmen. Dies gilt besonders für Modelle mit integrierten Batterien oder Akkus.
  • Aufgusskübel: Als Vorratsbehälter für das Aufgusswasser benötigen Sie einen Aufgusskübel. Dieser sollte mindestens ein Fassungsvermögen von 5 Litern haben. Neben Kriterien wie Hitzebeständigkeit und Langlebigkeit sollte sich der Aufgusskübel auch optisch gut in die Sauna einpassen. Deshalb werden Aufgusskübel oft aus naturbelassenem Holz gefertigt. Für erhöhte Wasserdichtigkeit kann ein Kunststoffeinsatz sorgen.
  • Schöpfkelle: Mit der Schöpfkelle, oft auch Saunakelle genannt, entnehmen Sie das Aufgusswasser aus dem Aufgusskübel. Schöpfkellen werden meist aus Edelstahl oder Holz gefertigt. Bei Kellen aus Edelstahl ist ein Griff aus Holz empfehlenswert, da dieser bei hohen Saunatemperaturen eine angenehmere Haptik als Stahl bietet. Zudem sollte die Schöpfkelle über einen ausreichend langen Griff verfügen, damit Sie den heißen Saunasteinen bzw. dem Ofen beim Bereiten des Aufgusses nicht zu nahe kommen müssen.
  • Aufgusstuch: Um den Wasserdampf nach dem Aufguss gleichmäßig durch wedelnde Bewegungen in der Sauna zu verteilen, ist ein Aufgusstuch empfehlenswert. Das Tuch sollte feuerfest sein und ca. die Maße 1 m (Länge) x 80 cm (Breite) aufweisen.
Schöpfkelle
  • Saunaliege: Für Komfort in der Sauna sorgen Saunaliegen. Diese werden zum Beispiel aus Espenholz gefertigt, welches eine geringe Wärmeleitfähigkeit hat und daher für Saunas besonders gut geeignet ist. Normale Gartenliegen aus Kunststoff sind für Saunas nicht geeignet, da der Kunststoff in der Sauna aufweichen kann und dann in einigen Fällen sogar verstärkt Schadstoffe wie Weichmacher freisetzt. Teilweise werden Saunaliegen bereits beim Einbau der Sauna integriert.
  • Kopfstütze: Ohne eine Kopfstütze liegt es sich auf einer Saunaliege etwas unbequem. Wie Saunaliegen werden Kopfstützen für die Sauna in der Regel aus Espenholz gefertigt. Zwei zusammengestellte Kopfstützen eignen sich sehr gut als Venenstütze.

Sauna einrichten – optionales Saunazubehör

Was braucht man für die Sauna wirklich? Diese Frage wird unter Saunagängern oft kontrovers diskutiert. Neben absoluten Puristen gibt es durchaus viele Anhänger von etwas Luxus in der Sauna. Das folgende optionale Saunazubehör kann das Saunieren zu einem besonderen Erlebnis machen:

  • Aufgusskonzentrat: Mit Aufgusskonzentrat können Sie in Ihrer Sauna belebende, beruhigende oder einfach angenehme Düfte erzeugen. Aufgusskonzentrat wird einfach in das Aufgusswasser gegeben. Beim Verdampfen des Wassers wird der Duft des Konzentrats freigesetzt. Aufgusskonzentrat erhalten Sie zum Beispiel in den Geruchsrichtungen Eukalyptus/Menthol, Latschenkiefer oder Lemongras.
  • Saunakissen: Ein Saunakissen sorgt auf der Saunaliege für Extrakomfort. Saunakissen sollten aus Sicherheitsgründen feuerfest sein. Wegen des häufigen Kontakts mit Schweiß sind zudem Kissen empfehlenswert, die Sie problemlos in die Waschmaschine geben können.
Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop