dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Sauna: Gesundheit verbessern mit diesen Expertentipps

Saunieren macht Spaß – alleine und in der Gruppe. Wer eine eigene Sauna im Haus besitzt, kann sich die erholsamen Sitzungen im Dampfbad frei einteilen. Doch welche Vorteile bietet das Saunieren konkret und gibt es eine Anleitung für richtiges Saunieren? Antworten auf diese Fragen gibt der folgende Ratgeber.

Gesundheitliche Vorteile des Saunierens

Das Saunieren bringt vielfältige Vorteile für die körperliche Gesundheit mit sich. Dazu gehört eine Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte: Wer regelmäßig sauniert, trotzt Krankheiten deutlich besser. Eine Stärkung erfährt auch das Herz-Kreislauf-System. Durch den Wechsel von heiß zu kalt wird das Kreislaufsystem auf Trab gebracht. Die Wirkung ist mit körperlicher Ertüchtigung im Rahmen von Sport zu vergleichen. Leiden Sie unter einem zu hohen oder einem zu niedrigen Blutdruck? Richtiges Saunieren kann sogar zu einer Normalisierung des Blutdrucks beitragen.

Saunazubehör

Das wiederholte Betreten einer Sauna soll auch Auswirkungen auf die Lungenkapazität haben. Eine Erhöhung der Lungenkapazität verschafft Ihnen mehr Ausdauer und ist grundsätzlich bei allen körperlichen Betätigungen vorteilhaft. Der Gang in die Sauna hilft auch beim Umgang mit Stress und dient nicht nur der Erholung des Körpers, auch der Geist kann hier wunderbar entspannen.

Erwähnenswert sind weiterhin Einflüsse auf die Haut. Der Saunagang setzt die Reinigung des Körpers in Gang und verhilft Ihnen zu einer sauberen Haut.

    Hier geht es zum Sortiment "Saunazubehör"

Ideale Aufenthaltsdauer in der Sauna

Ein Gang in die Sauna kann für Anfänger durchaus eine Herausforderung darstellen. Grundsätzlich gilt, dass Sie sich nicht überfordern sollten und erst einmal mit einer eher kurzen Aufenthaltszeit beginnen. Hier empfehlen sich etwa 10 bis 15 Minuten. Richten Sie sich einfach nach den Sanduhren, die in jeder Kabine aushängen sollten. Natürlich dürfen Sie die Sauna auch schon vorher verlassen, wenn es Ihnen zu viel wird. Wer mehr Erfahrungen mit dem Saunieren gesammelt hat, verweilt in der Regel etwas länger.

Aufgrund der sehr hohen Temperaturen von 70 bis 100 Grad Celsius können die meisten Menschen nicht sehr lange in der Kabine bleiben. Mehr als 20 Minuten sollten es im Normalfall nicht sein, damit sie ihr Herz-Kreislauf-System nicht überlasten. Hinsichtlich der Intervalle gilt, dass ein Saunagang alle 1 bis 2 Wochen gesund ist. Geben Sie Ihrem Körper Zeit, sich auf die Belastungen in der Sauna einzustellen.

Das sollten Sie während des Aufenthalts in der Sauna beachten

Wählen Sie als Anfänger einen Platz auf einer der mittleren Bänke, hier ist die Hitze am besten auszuhalten. Nehmen Sie unbedingt ein Saunatuch mit in die Kabine und breiten Sie dieses so auf dem Holz aus, dass Ihr Körper nirgendwo mit dem Holz in Kontakt kommt. Wenn Sie möchten und der Platz ausreicht, können Sie sich auch gerne hinlegen.

Während eines Aufgusses auf den Saunaofen kann es vorteilhaft sein, auf eine tiefer liegende Bank zu wechseln. Hier ist es etwas weniger heiß, der Aufenthalt lässt sich so leichter aushalten.

Mann beim Duschen

So verhalten Sie sich nach Verlassen der Sauna

Ihr Verhalten nach Verlassen der Sauna hat entscheidenden Einfluss darauf, wie groß der Saunaeffekt tatsächlich ausfällt. Sie sollten nach Verlassen der Kabine gleich in den Freibereich der Sauna wechseln und sich ein wenig bewegen. Greifen Sie zu einem Wasserschlauch und kühlen Sie Ihren Körper damit. Dieser Wechsel von heiß zu kalt ist entscheidend, um die Stärkung des Kreislaufsystems zu erzielen. Gehen Sie beim Kühlen aber vorsichtig vor und beginnen Sie bei den Füßen. Wenn Sie es sich zutrauen, können Sie sich auch direkt unter die Dusche stellen. Achten Sie darauf, dass das Wasser wirklich kalt sein muss. Wenn Sie möchten, können Sie den Saunagang nun um ein Fußbad in warmem Wasser ergänzen.

Mit diesen Tipps ziehen Sie aus Ihrem Saunabesuch den größten Nutzen. Wenn Sie wissen möchten, welche Sauna Sie kaufen sollen oder wie Sie eine Sauna selbst bauen können, finden Sie im Hagebau-Onlineshop die passenden Informationen. Die häufigsten Fragen zum Thema Sauna sind dort in den Sauna FAQs zusammengestellt.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop