dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Treppe renovieren – Holz und Stein

Nach einigen Jahren intensiver Nutzung hat die Optik von Treppen häufig merklich gelitten. Eine Treppenrenovierung kann die alte Schönheit der Treppe oft zurückbringen und diese fit für die nächsten Jahre machen. Eine Treppe zu renovieren, ist aber vielfach ebenso aus Sicherheitsgründen angebracht. So können ausgetretene Stufen oder Risse in einem Holzgeländer die Unfallgefahr erhöhen. Welche Möglichkeiten zur Renovierung von Holz- und Steintreppen für Heimwerker praktikabel und sinnvoll sind, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Holztreppe renovieren

Holztreppen gehören neben Steintreppen zu den am häufigsten verbauten Treppenarten. Holz lässt sich relativ leicht bearbeiten. Deshalb kann eine Holztreppe auch von geschickten Heimwerkern meist zufriedenstellend renoviert werden. Bevor Sie anfangen, Ihre Holztreppe zu sanieren, sollten Sie eine genaue Bestandsaufnahme der Schäden vornehmen. Dies hilft Ihnen, bei der Renovierung den Überblick zu behalten. Lose Stufen sollten vor den eigentlichen „Schönheitsreparaturen“ fachmännisch befestigt werden. Je nach Schadensbild kann eine Holztreppe wie folgt renoviert werden:

Treppe renovieren
  • Neuer Anstrich: Ist lediglich der Treppenlack geschädigt, können Sie die Treppe mit einem frischen Anstrich in neuem Glanz erstrahlen lassen. Entfernen Sie dazu die alte Lackschicht mit Schleifpapier oder einem Schwingschleifer. Anschließend tragen Sie den gewünschten Treppenlack auf und lassen diesen vor der ersten Nutzung der Treppe gut antrocknen. Je nach Treppenlack und Holzart Ihrer Treppe kann vor dem Auftragen des Lacks eine Grundierung angebracht sein. Bevor Sie Lack auf die Grundierung auftragen, muss diese meist angeschliffen werden. Generell sollten Sie hervorstehende Nägel oder Schrauben vor dem Abschleifen von Treppenstufen versenken.

  • Treppenstufen ausbessern: Ein wichtiger Grund, eine Treppe zu renovieren, sind ausgetretene Stufen. Ausgetretene Stellen an Stufen lassen sich mit einer speziellen Holzspachtelmasse glätten. Nach dem Aushärten werden die entsprechenden Stellen abgeschliffen und lackiert. Mit Spachtelmasse lassen sich auch kleine Risse und Kratzer in den Stufen ausbessern. Da gespachtelte Stellen trotz Lackierung optisch vom übrigen Holz abweichen können und die Spachtelmasse oft nicht so strapazierfähig ist wie Holz, sollten Sie gespachtelte Stufen zum Beispiel mit Laminat oder Teppichboden belegen. Achten Sie hier aber unbedingt auf einen festen Verbund zwischen Belag und Treppenstufe. Sind einzelne Treppenstufen zu stark ausgetreten oder brüchig, sollten Sie diese aus Gründen der Treppensicherheit von einen Fachbetrieb ersetzen lassen.

  • Treppenwange renovieren: Vielfach sind bei stark beanspruchten Holztreppen ebenfalls die Treppenwangen (seitliche Aufnahmeholme der Stufen) renovierungsbedürftig. Treppenwangen können Sie je nach Schadbild entweder neu lackieren oder mit Holz verkleiden. Zum Verkleiden fertigen Sie anhand einer Schablone passende Holzverkleidungen an. Anschließend werden die Verkleidungen mit Leim befestigt.

Steintreppe renovieren

Bevor Sie eine Treppe aus Stein renovieren, müssen Sie wissen, ob Ihre Treppe aus Naturstein oder Kunststein besteht. Die Renovierungsmöglichkeiten für diese Materialien unterscheiden sich nämlich grundsätzlich:

  • Naturstein-Treppe abschleifen: Treppenstufen aus Natursteinen wie Marmor, Kalkstein oder Granit können Sie bei Dellen oder größeren Kratzern oft abschleifen. Anschließend empfiehlt sich zum Schutz vor Schmutz eine Imprägnierung der Stufen.

  • Kunststein-Treppe renovieren: Ausgetretene Treppenstufen aus Kunststein wie Beton lassen sich mit strapazierfähigem Mörtel glätten. Damit der Mörtel nicht vor dem Aushärten von der Stufe läuft, legen Sie an den Seiten der Stufe eine kleine Verschalung aus Holz an. Den Mörtel ziehen Sie mit einem großen Spachtel plan. Nach dem Aushärten können kleine Unebenheiten leicht abgeschliffen werden.

Treppe renovieren – das Geländer nicht vergessen

Das Treppengeländer trägt wesentlich zu einer sicheren Treppe bei. Risse und Splitter im Handlauf von Holzgeländern oder lose Streben und Halterungen können zu einem Sicherheitsrisiko werden. Schleifen Sie daher hervorstehende Splitter am Handlauf ab und ziehen Sie lose Schrauben an der Befestigung des Geländers nach. Brüchige Streben oder Aufhängungen des Geländers müssen ersetzt werden. Kleinere Risse in Holzgeländern können mit Holzkitt geschlossen werden. Wie Treppenstufen erstrahlen Geländer nach einem neuen Anstrich in neuem Glanz. Bei Treppengeländern aus nicht rostfreiem Metall sollte vor der Lackierung ein Rostschutzanstrich aufgebracht werden. Sollte das Treppengeländer mit einfachen Renovierungsarbeiten nicht mehr zu retten sein, können handwerklich Begabte auch ein Treppengeländer selber bauen.

Auf die Sicherheit achten

Schützen Sie sich bei der Treppenrenovierung durch Handschuhe, Atemschutzmaske und Schutzbrille. Atemschutzmaske und Schutzbrille sind besonders bei Schleifarbeiten zu empfehlen.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop