dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Linien und geometrische Muster – Design-Ideen mit Pep

Ein neuer Anstrich von Wänden zaubert frischen Wind in Ihr Zuhause. Mit einer individuellen Wandgestaltung verleihen Sie einem Raum andere Proportionen, sorgen für eine besondere Atmosphäre oder setzen raffinierte Akzente als Blickfang. Dabei ist es gar nicht schwer, mit Farben, Ideen und etwas handwerklichem Geschick einen neuen Look zu kreieren, der Wohn- und Arbeitsräume in wahre Wohlfühloasen verwandelt. Entdecken Sie Linien und geometrische Muster, mit denen Sie Kontraste ins rechte Licht rücken und Ihre Einrichtung gezielt akzentuieren. Nutzen Sie einen Umzug oder längst fällige Renovierungsarbeiten dazu, mit außergewöhnlichen Anstrichtechniken in gestalterischer Hinsicht Grenzen zu überschreiten. Wachsender Beliebtheit erfreuen sich Linien und geometrische Muster, die gezielt platziert optische Reize erzeugen, die perfekt zum Interieur passen. Wer glaubt, dass Geometrie als Style zu streng wirkt, findet hier Gestaltungsvarianten, die lebendig wirken und nicht nur zum minimalistischen Look passen.

geometrisches Muster an der Wand

Ganz im Trend: Geometrie neu definiert

Keine Sorge – Linien und geometrische Muster selbst zu gestalten ist einfacher als man denkt. Überlegen Sie sich zunächst, ob Sie einem Raum optisch veränderte Proportionen verleihen möchten. Eine als optisch zu hoch erscheinende Decke lässt sich mit getönter Farbe „herunterziehen“. Sie entscheiden, ob es ein 20 bis 30 Zentimeter breiter Fries sein soll, oder ob die Raumproportionen eine horizontale Abgrenzung bis etwa zur Hälfte der Wandhöhe vertragen. Dies muss nicht zwingend an allen vier Wänden der Fall sein. Möchten Sie ein Möbelstück gezielt in Szene setzen, beziehen Sie die geometrische Abgrenzung bei der Gestaltung einfach mit ein. Für die schlichte Variante geeignet sind Farbkontraste, die zeitlos schön wirken und Spielraum für besondere Farbkombinationen lassen. Nicht nur der Landhaus-Look mit seinen zarten Farben eignet sich dafür, Wände zweifarbig zu gestalten. Insbesondere der moderne Einrichtungsstil verträgt starke Farbkontraste, die mit ihrem gewagten Erscheinungsbild zum Hingucker werden. Achten Sie jedoch darauf, nicht mehr als drei unterschiedliche Farben einzusetzen, um „optische Konflikte“ mit der Einrichtung zu vermeiden. Schon zwei Farben, die miteinander harmonieren, können unübersehbare Effekte erzielen.

Schlafzimmer mit bemalten Wänden

Wow-Effekt: Gestaltungstipps mit Linien

Sie möchten Wände unterteilen, um die Aufmerksamkeit des Betrachters auf Ihre Einrichtung zu lenken oder einen besonderen Look zu erzeugen? Dann setzen Sie doch Farbe ein und streichen Sie eine Wand nur zur Hälfte oder einem Drittel. Zollstock, Bleistift und Wasserwaage helfen, eine gerade Linie zu erzeugen. Verwenden Sie Klebeband für eine exakte Trennung zwischen farbigen Bereichen. Spielen Sie mit der Wirkung von Farben auf den natürlichen Lichteinfall und die Raumproportionen. Mit hellen Wandfarben haben Sie es selbst in der Hand, einen Raum höher und freundlicher zu gestalten, oder mithilfe einer dunklen Farbe, ein Zimmer niedriger erscheinen zu lassen.

Schlafzimmer mit bemalten Wänden

Wer eine ruhige Hand besitzt, zieht mit einem Heizkörperpinsel oder einem Strichzieher eine saubere Linie und streicht die Fläche mit einem Farbroller . Besonders raffiniert wirken Ton-in-Ton-Anstriche, die zum Mobiliar passen. Zu den beliebten Klassikern gehören auch Rechtecke und Quadrate. Die auf diese Weise farblich hervorgehobenen geometrisch konzipierten Flächen eignen sich ideal, um dort schicke Wandregale oder Ihr Lieblingsbild zu platzieren. Kleiner Tipp: Spiegel werden perfekt in Szene gesetzt und eine Ablage oder dekorative Elemente werden hier zum Blickfang. Entscheiden Sie sich bei der Decke und den Wänden für einen dezenten Anstrich, dürfen Sie bei der Wahl geometrischer Formen und Linien umso experimentierfreudiger sein. Quadrate und Rechtecke, die sich überschneiden, wie auch eine strukturierte Anordnung dieser Formen in der Waagerechten und Senkrechten sorgen mit und ohne eine Ergänzung durch Regale und Deko für einen Wow-Effekt. Nicht zu übersehen sind auch Leisten, mit denen Sie zwei- oder mehrfarbige Bereiche akzentuieren. Zierprofile und Stuckleisten aus Polystyrol bringen Sie mithilfe von Klebstoff im Handumdrehen an. Wählen Sie zwischen schlichten und aufwendigen Ornamenten Ihren Favoriten, der zum Gesamtkonzept passt. Geben Sie einer edlen Zierleiste den Vorzug, müssen Sie nicht Ihr Budget strapazieren. Mit einfachen Tricks schaffen es Heimwerker, eine schmale Zierleiste ins rechte Licht zu rücken. Ziehen Sie über der Zierleiste eine Linie in der Farbe Ihrer Wahl und bringen Sie eine preiswerte Leiste einfach darüber an. Achten Sie darauf, dass Leiste und Linie parallel verlaufen. Dann streichen Sie alles wahlweise mit Wandfarbe oder Lack – und fertig ist eine Abschlussleiste, die einem Raum einen Hauch von Luxus verleiht. Sie entscheiden, ob Sie Wand und Leiste in einem Farbton streichen oder die Zierleiste farblich hervorheben möchten. Ein Abschluss in neutralem Weiß schafft einen idealen Übergang zwischen Wand und Bodenbelag. Alle, die Mut zu Kontrasten haben, können mit einer breiten Zierleiste einen attraktiven Abschluss zwischen einem Wandanstrich und einem klassischen Dielen- oder Teppichboden erzeugen. Entdecken Sie starke Trendfarben, die den Effekt erhöhen und sich idealerweise in weiteren Gestaltungselementen eines Raumes wiederfinden.

Hier geht's zum Sortiment "Malerutensilien"
Wand- & Deckenfarben


Geometrische Wandgestaltung: individuelles Konzept

Drücken Sie einem Raum Ihre persönliche Note auf und verschönern Sie ihn mit einer farblichen Gestaltung, die jenseits vom Mainstream liegt. Mithilfe von Bleistift und Schnur können Sie im Handumdrehen auch Halbkreise, Kreise und Rundungen streichen. Stecken Sie hierfür einen Nagel an eine ausgesuchte Stelle der Wand und befestigen Sie dort eine Schnur, an dessen Ende Sie einen Bleistift anbringen. Nun ziehen Sie einen Kreis im gewünschten Durchmesser und streichen diesen mit einer deckenden Farbe nach. Falls erforderlich wiederholen Sie diesen Vorgang, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen.

Kinderzimmer mit Streifen

Alle, die anderen geometrischen Formen den Vorzug geben, sollten sich im Vorfeld eine Skizze anfertigen, um sich ein Bild von der Wirkung zu machen. Spielen Sie nicht nur mit Formen, sondern auch mit Farbvariationen. Stimmen Sie Formen und Nuancen mit Ihrer Einrichtung ab und beachten Sie, dass so manches Mal weniger mehr bewirken kann. Punkte und Striche, gezielt platziert, setzen Akzente, die Sie mit einem ansprechenden Farbmix zum Eyecatcher machen. Für eine Wand im Wohnraum eignen sich vollflächige Muster genauso wie zarte Striche und Punkte. Dort, wo eine Wand ohne Bilder und andere Wohnaccessoires auskommen muss, dürfen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Linien, die sich beliebig kreuzen, in Verbindung mit farbig gestalteten geometrischen Formen, machen eine zusätzliche Wanddekoration überflüssig. Vorsichtig ist geboten, wenn Sie nicht auf Bilder, ein Wandregal oder Arrangements aus Pflanzen verzichten möchten. Integrieren Sie Linien und geometrische Muster, ohne dass die gesamte Optik einer Wand gestört wird. Entscheidend ist hierbei auch die Wahl der Farben. Zarte Töne, die sich nur in wenigen Nuancen voneinander unterscheiden, erlauben mehr Kreativität bei der Wahl von Formen als stark kontrastierende Farben. Ganz im Trend liegen Farbfelder, Linien in unterschiedlichen Breiten und Flächen, die sich von der Grundfarbe der Wand stark abgrenzen. Hierbei kommt es stets auf die Farbintensität, den natürlichen Lichteinfall und die Größe eines Raumes an.

Blau/hellblau gestrichener Raum

Linien und farbliche Kontraste kommen nicht nur an Wänden gut zur Geltung. Integrieren Sie hübsche Fußleisten und Sockel im nostalgischen Look in Ihre Raumgestaltung. Wählen Sie einen strapazierfähigen Lack passend zur Wandfarbe, oder setzen Sie mit einer starken Nuance Akzente, die nicht zu übersehen sind. Grundsätzlich unterscheidet man bei Lacken zwischen zwei Varianten: den lösungsmittelbasierten und den wasserbasierten. Sie haben die Wahl zwischen matten, seidenglänzenden und hochglänzenden Anstrichen, mit denen Sie Fuß- und Sockelleisten akzentuieren. Wer eine ruhige Hand besitzt, schafft es ohne Klebeband, für einen geraden Abschluss zur Wand hin zu sorgen. Beachten Sie jedoch, dass bei stark beanspruchten Bereichen wie den Fußleisten ein Vor- wie auch ein Schlussanstrich erforderlich wird.

Mustervielfalt: Geometrie trifft auf angesagte Techniken

Wem eine klar definierte Farbgestaltung mithilfe geometrischer Formen nicht ausreicht, kann sich zusätzliche für raffinierte Gestaltungstechniken entscheiden. Eine farblich durch Linien unterteilte Wand in Verbindung mit einer klassischen Tupf-, Wisch- oder Wickeltechnik verleiht jedem Raum eine edle Note. Nutzen Sie neue und klassische Möglichkeiten der Raumgestaltung und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Wie finden Sie eine Wandeinteilung, die durch Linien in zwei oder mehrere Bereiche unterteilt ist? Die klassische Wickeltechnik macht aus einer Wand mit wenigen Handgriffen einen Blickfang. Ein gefalteter und ausgewrungener Lappen wird in Farbe getaucht und diese beliebig auf der in einem anderen Farbton gestrichenen Wand aufgetragen. Der dekorative Effekt dieser alten Technik lässt sich mit weiteren Farben verstärken. Ähnliche Effekte erzielen Sie mit der Wischtechnik. Verwischen Sie die aufgetragene und noch feuchte Farbe mit einem Schwamm oder einem Pinsel zu einem Muster Ihrer Wahl. Noch effektvoller wirkt die Struktur, wenn Sie den Farbauftrag wiederholen, solange die Farbe noch feucht ist. Ergänzt um geometrische Muster und Linien, verwandeln Sie jede Wand in ein wahres Schmuckstück. Moderne Farben in wisch- und waschfester Qualität unterstützen ein gesundes Raumklima.

Hier geht's zum Sortiment "Wand- & Deckenfarben"
Frau streicht eine grüne Wand

Linien, Zacken, Kreise und mehr: mit geometrischen Formen zum perfekten Ergebnis

Es sind die Details, auf die es bei der Raumgestaltung ankommt. Heimwerker, die Freude an der Umsetzung eigener Ideen haben, finden heute eine große Angebotspalette an Hilfsmitteln und Farben für eine einfache Handhabung. Geben Sie Räumen eine persönliche Note mit Linien und geometrischen Mustern, die zu Ihrem Ambiente passen. Während der moderne und puristische Style zu starken Farben und auffallenden Mustern passt, kommt der romantische Look mit Pastellfarben und zarten Linien aus. Für ausgefallene Formen verwenden Sie einfach Schablonen, die Sie vorgefertigt erhalten oder selbst aus starker Pappe anfertigen.

Wand-Tattoos sind eine weitere Möglichkeit, eine in Felder aufgeteilte Wand zu ergänzen. Bevor Sie einen Schriftzug oder ein Motiv anbringen, sollten Sie die fertig gestrichene Wand erst einmal auf sich wirken lassen. Auch hierbei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt, wenn Sie Wände auf eine außergewöhnliche Weise betonen möchten. Und das Beste: Wer über eine künstlerische Ader verfügt, kann einer mit geometrischen Formen gestalteten Wand mit eigenen Freihandkunstwerken das Sahnehäubchen aufsetzen. Zu den beliebten Varianten gehören Motive aus Flora und Fauna.

Wer sich zutraut, mit Wandfarbe geometrische Formen zu ergänzen, sorgt in seinen eigenen vier Wänden für ein besonderes Flair. Orientieren Sie sich bei der Gestaltung auch an der Nutzung des jeweiligen Raumes. Wählen Sie eine farbliche Gestaltung, die Schwächen geschickt kaschiert, lange Räume optisch verkürzt und mit freundlichen Nuancen für eine angenehme Lichtstimmung sorgt. Entdecken Sie geometrische Formen in zeitlos schöner Optik für unterschiedliche Anwendungsbereiche:

  • Linien, parallel oder versetzt aufgestrichen
  • Dreiecke, Kreise und Quadrate voll ausgestrichen oder als Kontur
  • vollflächige Wandeinteilung
  • lang gezogener Fries von der Decke bis auf die Wand
  • stark kontrastierende Farben
  • dezente Ton-in-Ton-Nuancen
  • Punkte, passend zu Linien und dem Grundton
  • Flächen, ergänzt um Wand-Tattoos


Werden Sie aktiv und kreieren Sie Räume, die Ihren individuellen Geschmack ausdrücken. Lob und Bewunderung wird Ihnen gewiss sein.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop