dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Carport errichten: Benötige ich eine Baugenehmigung?

Ein Carport lässt sich mit fertigen Bausätzen einfach auf nahezu jedem Grundstück errichten und ist damit eine preisgünstige Alternative zur Garage. Der Unterstand schützt das Auto zuverlässig vor Witterungseinflüssen wie Hagel, Regen, Schnee und vor intensiver Sonneneinstrahlung. Wer seine Idee von einem Carport verwirklichen möchte, sollte sich jedoch vorher erkundigen, ob er erst einen Bauantrag einreichen muss.

Bauanträge für Carports: Regelungen in den Bundesländern

Leider gibt es keine bundeseinheitliche Regelung für Carports. Das bedeutet: In einigen Bundesländern können Sie Ihren Carport, wenn er eine bestimmte Größe nicht überschreitet, unter Beachtung der öffentlich-rechtlichen Bestimmungen genehmigungsfrei errichten. In den meisten Bundesländern muss aber grundsätzlich ein Bauantrag für Carports gestellt werden.

Finden Sie Ihr Carport auf hagebau.de:


Baugenehmigung für Carports in den Bundesländern

In den Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und unter Beachtung des BauGB in Schleswig-Holstein ist keine Baugenehmigung für einen Carport erforderlich. In den anderen Bundesländern müssen Sie zunächst einen Bauantrag stellen. Eine Ausnahme bilden lediglich kleinere Bauvorhaben, die aber in den Bundesländern wieder unterschiedlich definiert werden. Zum Beispiel können Sie in Berlin genehmigungsfrei bauen, wenn der Carport eine Grundfläche von 30 m² nicht überschreitet. Vergleichbare Regelungen für kleinere Bauprojekte gibt es auch in Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz. Erkundigen Sie sich hier am besten vor der Planung bei der Baubehörde, bis zu welcher Fläche Sie einen Carport ohne Genehmigung aufstellen können.

Hier geht's zum Sortiment "Carprot"

Baugenehmigung für Carports beantragen

Wenn Sie für Ihren Carport eine Baugenehmigung benötigen, dann ist ein Bauantrag erforderlich. Dieser besteht aus verschiedenen Unterlagen:

  • Bauzeichnung
  • Baubeschreibung
  • Statik
  • Lageplan
  • Flurkarte
  • Antragsformular

Die Bauzeichnung und die Informationen zur Statik erhalten Sie in der Regel vom Carport-Hersteller. Anhand dieser Unterlagen kann Ihnen die zuständige Baubehörde auch grundsätzlich mitteilen, ob Sie nun eine Baugenehmigung benötigen oder nicht. Wer ohne Genehmigung baut, obwohl in seinem Bundesland ein Bauantrag vorgeschrieben ist, muss den Carport im ungünstigsten Fall wieder abbauen.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop