dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Das Fahrrad im Frühling wieder fit machen

Steht Ihr Fahrrad noch in tiefem Winterschlaf in Keller oder Garage? Wenn das schöne Wetter Sie zur Radtour einlädt, sind vor der ersten Fahrt einige Wartungsarbeiten wichtig. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihr Fahrrad im Frühling gründlich für die kommende Radsaison vorbereiten. Rostige Ketten und platte Reifen sind ein verbreitetes, aber ein leicht zu behebendes Problem.

Der Frühjahrsputz steht an

Fahrrad reinigen

Ist Ihr Fahrrad schmutzig in die Winterruhe gegangen? Dann steht jetzt der Frühjahrsputz auf dem Programm. Verzichten Sie bitte auf den Hochdruckreiniger. Die Geräte drücken das Wasser in die Lager und beschädigen diese. Greifen Sie zu einem Fahrradreiniger zum Aufsprühen oder nutzen Sie ganz profan Schwamm und Seifenwasser. Eine alte Zahnbürste leistet an verwinkelten Stellen gute Dienste. Dann lassen Sie das Rad trocknen und polieren mit einem weichen Tuch nach. Vergessen Sie nicht, nach den Reinigungsarbeiten die Kette zu ölen.

Gabel und Rahmen prüfen

Bevor Sie Ihr Fahrrad im Frühjahr zum ersten Mal benutzen, überprüfen Sie seinen technischen Zustand sorgfältig. Inspizieren Sie den Rahmen und die Gabel, achten Sie besonders auf die Nahtstellen. Besitzen Sie ein Modell mit Federung, drücken Sie bei angezogener Vorderbremse sämtlich Dämpfer ein. Überprüfen Sie dabei, ob die Stoßdämpfer einen ruhigen, gleichmäßigen Federweg beschreiben. Gönnen Sie den Gleitbuchsen eine Portion Federungsfett. Das hält Schmutz aus dem Innenleben fern und erhöht die Lebensdauer der Bauteile.

Der richtige Reifendruck ist wichtig

Nach der langen Standzeit haben die Reifen jedes Fahrrad Druck verloren. Pumpen Sie die Reifen auf, besonders praktisch ist eine Luftpumpe mit Druckmesser. Wie hoch der Druck sein sollte, entnehmen Sie der Seitenwand des Reifens. Als Faustregel gilt: Ein hoher Druck mindert den Rollwiderstand und die Griffigkeit. Fahren Sie viel auf unbefestigten Wegen, ist weniger Druck richtig. Falls Sie einen Reifenplatten flicken müssen, finden Sie hier eine ausführliche Anleitung. Prüfen Sie auch, ob die Laufräder sich leicht bewegen lassen und sich gleichmäßig ohne Unwucht drehen.

Lenker und Sattel einstellen

Kontrollieren Sie, ob Lenker und Sattel fest und unbeweglich sitzen. Überprüfen Sie dabei auch gleich die Einstellung. Es kann sein, dass die sehr sportliche Sitzposition vom Ende der letzten Saison zum Einstieg nicht angemessen ist.

Bremsen einstellen und prüfen

Bevor Sie das Fahrrad im Frühling nutzen, ist es unerlässlich, die Bremsen zu prüfen. Kontrollieren Sie die Beläge. Ist das Profil der Bremsbeläge weit heruntergefahren oder wirkt die Gummimischung brüchig und spröde, ersetzen Sie die Bremsklötze. Achten Sie darauf, dass die Bremsanlage fest mit dem Rahmen verbunden ist. Lassen sich die Bremsgriffe leicht und gleichmäßig ziehen? Ist ein feinfühliges und dosiertes Bremsen möglich? Überprüfen Sie, ob die Bremszüge fest mit den Bremsgriffen und der Bremse selbst verbunden sind. Ursache für eine schwergängige Bremse können verschmutzte oder korrodierte Bremszüge sein.

Schaltung kontrollieren und justieren

Fahrrad Beleuchtung

Während des Winters kann die Schaltung des Fahrrads sich verstellen. Eine ratternde Kette, ungewollte oder schwere Gangwechsel sind die Folge. Probieren Sie aus, ob sich alle leicht und flüssig wechseln lassen. Nabenschaltungen sind sehr unempfindlich. Springt hier ein Gang unter Belastung heraus oder lässt sich nicht schalten, regulieren Sie die Spannung des Schaltzuges über die Hülse am Hinterrad. Bei Kettenschaltungen ist es aufwendiger. Lassen Sie einen Fachmann die Arbeiten ausführen, wenn Sie keine Erfahrung haben.

Die Beleuchtung muss funktionieren

Damit Ihr Fahrrad im Frühling verkehrssicher ist, achten Sie auf eine funktionierende Beleuchtung. Kontrollieren Sie, ob Vorder- und Rücklicht ausreichend Licht spenden und ob alle Kabel ordentlich verlegt und befestigt sind. Es kann sich lohnen, bei der Kontrolle des Fahrrads im Frühling die Beleuchtung auf moderne LED-Technik und Akkubetrieb umzurüsten.

Alles, was Sie für Ihr Fahrrad im Frühling zur Wartung Pflege benötigen, finden Sie in Ihrem Hagebau Online-Shop. Machen Sie Ihr Rad jetzt fit für den Frühling!

Hier geht's zum Sortiment "Fahrradzubehör"
Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop