dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Motorsense – Tipps zum sicheren Arbeiten mit dem Gerät

Eine Motorsense ist grundsätzlich ein besonders starker Rasentrimmer – doch das Werkzeug hat es in sich. Mit einem kraftvollen Motor und verschiedenen Schneidaufsätzen sorgt es nicht nur für präzise Rasenkanten. Mit der Motorsense bewältigen Sie auch spielend zugewucherte Böschungen, kleine Sträucher und zähes Unkraut. Die leistungsstarken Geräte erleichtern die Arbeit enorm, sie erfordern aber auch einen sachgerechten Umgang. Ob für Ihre Ansprüche eine Motorsense oder ein Rasentrimmer besser geeignet ist, erfahren Sie hier.

Hier geht's zum Sortiment "Motorsensen"

Motorsense – Tipps für die Sicherheit

Motorsense in Arbeit

Eine Motorsense mit Benzinmotor arbeitet mit einer Motorleistung von mehr als 1 PS, auch elektrische Modelle sind kaum schwächer. Entsprechend viel Schaden können der Schneidfaden und das Messer anrichten. Beachten Sie daher stets folgende Sicherheitsvorkehrungen:

  • Tragen Sie beim Arbeiten mit der Motorsense immer Arbeitssicherheitsschuhe mit Schutzkappen für den Zehenbereich.
  • Arbeiten Sie mit eng anliegender Kleidung und wählen Sie eine robuste lange Hose.
  • Das Arbeiten mit der Motorsense erzeugt viel Lärm. Verwenden Sie einen Gehörschutz.
  • Durch das rotierende Schneidwerk können Steine und kleine Äste weggeschleudert werden. Verzichten Sie nie auf Handschuhe und eine Schutzbrille.
  • Achten Sie darauf, dass sich während der Arbeiten mit der Motorsense im Umkreis von 15 Metern keine Menschen oder Tiere aufhalten. Fliegende Steine und Schnittgut könnten sie verletzen.
  • Prüfen Sie immer, dass alle Teile, insbesondere das Schneidwerkzeug, fest und sicher montiert sind, bevor Sie die Motorsense starten.
  • Achten Sie beim Starten und bei der Arbeit stets auf einen festen und sicheren Stand.

Motorsense-Tipps: Wie benutzt man eine Motorsense?

Wie benutzt man eine Motorsense richtig? Das fragt sich jeder Einsteiger, doch der Umgang mit dem Gerät ist schnell erlernt. Bevor Sie beginnen, wählen Sie das passende Schneidwerkzeug für die anstehende Aufgabe aus. Das richtige Schneidwerk bestimmt den Mäherfolg.

  • Schneidspulen mit Faden sind für Gras und schwaches Unkraut geeignet.
  • Schneidköpfe mit Kunststoffmessern bewältigen starkes Unkraut.
  • Eine Grasschneideplatte eignet sich zum Kürzen von langem, trockenem Gras, Brennnesseln, Schilf und starkem Unkraut.
  • Häckselmesser bewältigen Gestrüpp und können zum Kürzen von Dornenhecken benutzt werden.
  • Kreissägeblätter eignen sich für leichte Rodungsarbeiten. Sie schneiden auch dünne Äste und junge Bäume zuverlässig zurück.

Sollten Sie unsicher sein, welche Motorsense Sie für Ihr Grundstück benötigen, lesen Sie den Motorsensen-Kaufratgeber.

Finden Sie Ihre Motorsense auf hagebau.de:



Motorsense-Tipps: Eine Benzin-Motorsense starten

Eine Benzin-Motorsense starten Sie mit einem Seilzug. Legen Sie die Motorsense dazu auf den Boden. Achten Sie darauf, dass Sie für den Startvorgang eine ebene, bereits gemähte Fläche nutzen und sich im Umkreis von 15 Metern niemand aufhält. Folgen Sie den Anweisungen in der Bedienungsanleitung und drücken Sie den Motorblock fest auf den Boden, wenn Sie den Seilzug betätigen. Springt der Motor an, so tippen sie kurz auf den Gashebel. Die Maschine springt dann in den Leerlauf. Heben Sie die rund laufende Motorsense vorsichtig auf und berühren Sie dabei nicht den Gashebel. Hängen Sie die Sense in den Tragegurt ein. Nun kann die Arbeit mit der Motorsense beginnen.

Motorsense-Tipps: Die richtige Mähtechnik

Motorsense und Gebüsch

Je nach Art der Arbeiten und der zu bearbeitenden Flächen wenden Sie verschiedene Schneidtechniken an. Es handelt sich dabei im Prinzip immer um Variationen der Grundtechnik. Beim Arbeiten mit der Motorsense schwingen Sie das Gerät von rechts nach links. Der Vorteil dieser Bewegung ist, dass das Schnittgut immer auf die bereits gemähten Flächen fällt.

  • Große, ebene Flächen mähen: Teilen Sie die Fläche in Quadrate ein, bearbeiten Sie jedes Quadrat rundherum von den Außenkanten beginnend zur Mitte.

  • Mäharbeiten am Hang: Arbeiten Sie nach der Streifenmethode und mähen Sie den Hang Bahn für Bahn ab. Beginnen Sie am Fuß des Hanges und schneiden Sie einen Streifen parallel zum Hang frei. Gehen Sie in der geschnittenen Spur zurück und bearbeiten Sie den nächsten Streifen, bis Sie die Kuppe erreicht haben.

  • Langes Gras schneiden: Langes Gras und hohes Unkraut bewältigen Sie in zwei Schritten. Kappen Sie beim ersten Schwung die obere Hälfte und schneiden Sie beim Zurückschwingen den Rest.

  • Hindernisse freischneiden: Führen Sie den Schneidschutz der Motorsense an den Stamm oder die Mauer und fahren Sie am Hindernis entlang. So erzielen Sie einen genauen Schnitt, ohne Bäume oder Büsche mit dem Schneidfaden zu verletzen.

Entdecken Sie jetzt die große Auswahl an Motorsensen und Zubehör in Ihrem Hagebaumarkt oder auf hagebau.de!

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop