dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Materialratgeber Pergola – Holz oder Metall?

Eine Pergola bringt mediterranes Flair in Ihren Garten und spendet im Sommer angenehmen Schatten. Eine Pergola kann im Garten zum Beispiel eine Sitzecke oder einen Essplatz stilvoll überspannen. Mit Pergolen können Sie aber auch Ihre Gartenwege in romantische Laubenwege verwandeln. Eine Pergola wird in der Regel aus Holz oder Metall errichtet. Wo liegen die Vor- und Nachteile dieser Materialien? Gibt es Unterschiede in der Witterungsbeständigkeit und Belastbarkeit? Unser Pergola Materialratgeber gibt Ihnen wichtige Infos und Tipps für die Praxis.

Hier geht's zum Sortiment "Pergola"

Pergola aus Holz – der vielseitige Klassiker

Holzpergola

Holz wird zum Bau von Pergolen am häufigsten verwendet. Das Naturmaterial wirkt im Garten nicht als Fremdkörper und kann von Heimwerkern leicht verarbeitet werden. Mit dem sehr variablen Werkstoff lässt sich fast jeder Designwunsch für Pergolen realisieren.
So können Sie eine romantische Pergola in klassischer Bauweise mit Säulen und einer Sprossenabdeckung für das Dach genauso realisieren wie eine Pergola mit integrierten Wind- und Sichtschutzwänden.

Es werden jedoch ebenso viele vormontierte Bausätze aus Holz angeboten. Diese bieten unter anderem den Vorteil, dass Sie keine Zeit für die Planung der Pergola und den Materialeinkauf aufwenden müssen.
Auf Wunsch lässt sich ein Bausatz auch leicht mit zum Beispiel einem Sichtschutz oder zusätzlichen Spalieren und Rankelementen erweitern. Witterungsbeständigkeit und andere Eigenschaften von Holzpergolen können je nach verwendetem Holz variieren:

  • Fichte und Kiefer sind günstige Weichhölzer, die sich in ihren Eigenschaften relativ ähnlich sind. Die Hölzer weisen bei richtiger Pflege und Imprägnierung eine gute Witterungsbeständigkeit und für Pergolen ausreichende Stabilität auf. Direkter Bodenkontakt und sehr feuchte Standorte in schattigen Lagen können bei Fichten- und Kiefernholz allerdings schnell zu Fäulnis führen. Schädlinge wie Holzwürmer vergreifen sich mitunter ebenfalls an den Hölzern.

  • Lärche ist deutlich teurer als zum Beispiel Fichtenholz. Dafür bietet das Holz einen guten Eigenschutz gegen Schädlinge und Witterungseinflüsse. Die Tragfähigkeit von Lärche ist hoch, was das Holz für tragende Elemente wie Pfeiler und Dachstreben von Pergolen besonders empfehlenswert macht.

  • Eiche ist ein schweres Hartholz mit hoher Stabilität und Witterungsbeständigkeit. Wegen der großen Härte lässt sich Eichenholz jedoch schwieriger verarbeiten als Fichte oder Kiefer.

  • Teak ist ein hochpreisiges Tropenholz, das über einen sehr guten natürlichen Schutz gegen Witterungseinflüsse und Schädlinge verfügt. Teak lässt sich allerdings relativ schlecht lackieren und passt mit seiner dunkelbraunen Farbe nicht in jeden Garten.

Pergola aus Metall – Stabilität und Beständigkeit

Metallpergola

Mit einer Pergola aus Metallkönnen Sie in Ihrem Garten unterschiedlichste Designnoten setzen. So wirkt zum Beispiel eine Pergola aus kunstvoll verziertem Eisen in Kombination mit einer Berankung aus Rosen sehr romantisch. Pergolen aus eloxiertem Aluminium haben dagegen eher ein modernes Erscheinungsbild, das gut zu einem Garten mit klarer Struktur passt. Aluminium ist leicht und absolut beständig gegenüber Feuchtigkeit. Wegen der geringen Stabilität von reinem Aluminium werden für Pergolen meist Aluminiumlegierungen verwendet, die Anteile von anderen Metallen enthalten.

Pergolen aus Stahl sind überaus stabil. Besteht die Pergola sogar aus rostfreiem Stahl, können Sie auf eine Lackierung verzichten bzw. kleinere Lackschäden führen nicht zu unschönen Rostflecken. Eisen liegt bezüglich der Stabilität zwischen Aluminium und Stahl. Nicht lackiertes Eisen setzt im Freien schnell Rost an. Dies kann durchaus einen schönen optischen Effekt erzeugen. Andererseits kann tief gehende Korrosion die Struktur einer Eisenpergola schwächen und so langfristig die Sicherheit und Standfestigkeit gefährden.

Der komplette Eigenbau einer Metallpergola erfordert spezielles Werkzeug und einige Kenntnisse der Metallverarbeitung. Im Handel werden aber Bausätze für Metallpergolen angeboten, die lediglich verschraubt werden müssen.

Finden Sie Ihr Pergola auf hagebau.de:



Anstrich und stabile Gründung von Pergolen

Da Pergolen oft berankt werden, empfiehlt sich nur ein Anstrich mit pflanzenverträglichen Ölen und Farben. Einige Holzschutzmittel wie Karbolineum können Pflanzen stark schädigen und verbreiten zudem einen sehr unangenehmen Geruch, der nicht zu einer romantischen Pergola passt. Bedenken Sie, dass sich eine berankte Pergola kaum mehr Streichen oder Ölen lässt. Je nach Witterungsbeständigkeit der gewählten Holzsorte, muss der Holzschutz daher vor der Berankung reichlich und in mehreren Schichten aufgetragen werden. Pfeiler von Pergolen sollten mit U-Pfostenträgern in Betonfundamenten verankert werden. Dies sorgt für Stabilität und vermeidet direkten Bodenkontakt.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop