Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Terrassenbeleuchtung: Licht für den Außenbereich

Eine moderne Outdoor-Beleuchtung für Balkone und Terrassen taucht den Außenbereich in ein völlig neues Licht. Insbesondere LED-Außenleuchten gehören hier zu den führenden Trends für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Dabei werden die neuen Terrassenleuchten als moderne Lichtobjekte inszeniert, die spektakuläre Akzente setzen. Egal ob großer Garten oder Minibalkon: Eine solar- oder strombetriebene Outdoor-Beleuchtung begeistert nicht nur in den Sommermonaten. Finden Sie jetzt auch mit unserem Kaufberater die passende Außenbeleuchtung für Ihr Grundstück.

Terrassenbeleuchtung

Beleuchtung für Terrassen: Besonderheiten von Outdoor-Leuchten

Für den Balkon, Garten oder die Terrasse benötigen Sie spezielle Außen- oder Outdoor-Leuchten. Diese Leuchten für den Außenbereich zeichnen sich durch eine wassergeschützte Qualität aus. Alle Balkonleuchten müssen vor dem Eindringen von Wasser geschützt sein und eine entsprechende IP-Schutzart aufweisen. Die Schutzart IP67 gilt hier für alle im Freien eingesetzten Leuchten und entspricht dabei einer wasserdichten Qualität beim kurzfristigen Untertauchen. Achten Sie also bei der Auswahl Ihrer Balkonbeleuchtung darauf, dass diese tatsächlich die IP67-Schutzart aufweist. Für weitere Einsatzbereiche im Freien sind ansonsten noch andere IP-Schutzarten gültig: IP65 für Strahler unter einem Vordach, IP44 für Leuchten am Haus oder unterm Dach sowie IP23 für die Beleuchtung an Eingangstüren am Haus.

Es werde Licht: Varianten einer Gartenbeleuchtung

Balkonbeleuchtung

Für eine stimmungsvolle Beleuchtung des Außenbereichs gibt es eine Vielzahl von Leuchten in unterschiedlichen Bauformen. Dazu gehören Außenstrahler, die sich aufgrund ihrer hohen Lichtausbeute ideal zur Ausleuchtung von Einfahrten eignen. Die beliebten Einbauleuchten oder Einbau-Spots haben sich als Gehwegbeleuchtung und als Spots für das Vordach bewährt. Eine Outdoor-Wandleuchte setzt an der Hauswand stilvolle Lichtakzente oder wird als Hausnummernleuchte installiert. Für den Garten sind zudem moderne Wegeleuchten zum Aufstellen entlang von Gehwegen oder in der Nähe einer Sitzgruppe erhältlich. Immer beliebter werden zudem moderne Lichtobjekte wie die bunten Leuchtwürfel als trendige Dekoration für Balkone und Terrassen. Zu den preisgünstigsten Gartenlampen gehört der Solarspieß, der einfach in die Erde gesteckt wird und sich sehr gut zur Ausleuchtung von Gehwegen auf dem Grundstück eignet.

Hier geht's zum Sortiment "Gartenbeleuchtung"

Trends für den beleuchteten Garten: LED, Solar & Co.

Mit einer Terrassenbeleuchtung mit LED-Leuchtmitteln setzt sich der Leuchtdioden-Trend auch im Außenbereich fort. Dabei liegen die Vorteile von Balkonleuchten mit LED auf der Hand: Sie sind sparsam, langlebig und bieten eine Farbtemperatur nach Wahl – zum Beispiel ein angenehmes Warmweiß mit 2.700 K. Eine Alternative zur Verlegung einer Stromversorgung für Gehwegleuchten stellen die modernen Solarleuchten dar, die einfach in die Erde gesteckt werden. Diese Lampen laden sich am Tage automatisch wieder auf und lassen sich sogar über eine Fernbedienung steuern. Sie können Solarleuchten auch sehr gut für den Balkon verwenden und hier in die Blumenkästen stecken. Eine Solarleuchte stellt neben LEDs die umweltfreundlichste Außenbeleuchtung dar: Sie kommt komplett ohne Strom aus. Ein Trend, der sich längst als Standard durchgesetzt hat, sind Außenleuchten mit integrierten Bewegungssensoren zur Ausleuchtung von Einfahrten oder Gartenwegen. Moderne Akzente im Außenbereich setzen Sie auch mit einem Leuchtwürfel mit Farbwechsel oder mit einem LED-Lichtschlauch. Der Lampion ist als fernöstlicher Klassiker unter den Outdoor-Lampen auch mit LED-Leuchtmitteln oder als solarbetriebene Beleuchtung erhältlich.

Gartenbeleuchtung installieren: So wird's gemacht

Beleuchtung Eingangsbereich

Bevor Sie die Gartenbeleuchtung installieren, müssen Sie immer die Sicherung des zugehörigen Stromkreises abschalten. Kontrollieren Sie dann noch einmal mit dem Messgerät, ob der Stromkreis tatsächlich stromlos ist. Nun können Sie die Bohrlöcher für die Halterung der Wandlampe anzeichnen und anschließend mit der Bohrmaschine arbeiten. Verwenden Sie zur Befestigung der Außenleuchte geeignete Dübel wie beispielsweise Dämmstoffdübel. Montieren Sie nun die Platte und schließen die die Elektrik an. Nun wird der Leuchtenkörper aufgesteckt. Etwas aufwendiger ist die Installation von Bodeneinbauleuchten im Garten: Hier müssen Sie von Leuchte zu Leuchte ein Erdkabel verlegen. Die eleganteste Lösung stellt eine Verlegung der Kabel in Iso-Rohren dar. Die Erdkabel sollten in einer Tiefe von mindestens 60 im Boden auf einem Sandbett verlegt werden. Hierfür eignen sich Erdkabel (NYY-J) mit einer speziellen Ummantelung. Natürlich können Sie die Installation von Außenleuchten auch von einem Elektriker durchführen lassen, wenn Sie keine Erfahrungen mit Elektroinstallationen haben.