Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sichtschutz für den Garten: alle Materialien im Überblick

Mit einem Sichtschutz genießen Sie mehr Privatsphäre im eigenen Garten. Dabei dienen Sichtschutzwände auch als dekorative Elemente und runden die Gartengestaltung perfekt ab. Als Sichtschutz für den Außenbereich eignen sich Sichtschutzwände, die als fertige Bausätze erhältlich sind, sowie Zäune und spezielle Markisen.

Bitte mehr Privatsphäre: die verschiedenen Sichtschutzvarianten

Lila Sichtschutz

Der Begriff Sichtschutz wird für unterschiedliche Bausätze für den Outdoorbereich verwendet, die alle eines gemeinsam haben: neugierige Blicke abhalten und damit mehr Raum für Privates zu schaffen. Heute ist Bauland vielerorts teuer, was zur Folge hat, dass die Grundstücke tendenziell kleiner werden. Umso weniger Platz gibt es in Eigenheimsiedlungen zwischen den einzelnen Gebäuden sowie zur Straße hin. Wenn auch Sie das Gefühl nicht loswerden, auf der eigenen Terrasse oder im Garten wie auf einem Präsentierteller zu sitzen, können Sie Sichtschutzwände zur Abtrennung einsetzen. Diese vorgefertigten Elemente bestehen überwiegend aus Holz und lassen sich mithilfe eines Stützfundaments ohne großen Aufwand aufstellen. Als Sichtschutz kommen neben diesen Wänden auch Zäune infrage, die entweder begrünt werden oder als Sichtschutzzäune keine Öffnungen haben. Ein solcher Zaun bietet nicht nur einen optimalen Sichtschutz, sondern fungiert gleichzeitig als Abtrennung des Grundstücks. Zum Aufstellen im Freien gibt es zudem Seitenmarkisen aus Stoffen wie Polyester, die sich hervorragend als Sichtschutz für eine Terrasse eignen, die von der Straße oder für Nachbarn einsehbar ist. Die vielseitig einsetzbaren Sichtschutzelemente werden in den Materialqualitäten Holz, Kunststoff und Polyester angeboten.

Sichtschutz aus Holz: der Klassiker für den Garten

Ein Sichtschutz aus Holz ist vergleichbar mit einem Gartenzaun. Für Zäune ist echtes Holz seit vielen Jahrhunderten der bevorzugte Werkstoff, wird heute aber immer häufiger von alternativen Materialqualitäten wie Kunststoff abgelöst. Denn ein Sichtschutz oder Zaun aus Holz ist vergleichbar pflegeintensiv und muss regelmäßig lasiert oder lackiert werden. Für einen Anstrich eignen sich Holzöle, Imprägnierlasuren und Holzschutzfarben. Ein mit Öl lasierter Sichtschutz benötigt mehrmals jährlich eine Behandlung. Eine Lasur schützt das Holz gleichzeitig vor Pilzen und UV-Strahlung. Mit einer Holzschutzfarbe erhält der Sichtschutz die gewünschte Farbgebung. Vor dem Auftragen der Holzschutzfarbe muss das Holz noch mit einer Grundierung behandelt werden. Egal ob Sie sich für ein Holzöl oder einen farbigen Anstrich mit einer Holzschutzfarbe entscheiden: Sichtschutzelemente aus Holz benötigen eine regelmäßige Pflege. Das pflegeintensive Naturmaterial hat aber auch zahlreiche Vorteile. So lassen sich die vorgefertigten Elemente einfach aufbauen und das Holz hat eine sehr schöne natürliche Optik, die zu jeder Gartengestaltung passt.

Finden Sie Ihren Gartenzaun & Sichtschutz auf hagebau.de:


Pflegeleicht und günstig: Sichtschutz aus Kunststoff

Die preisgünstigen Sichtschutzelemente und Zäune werden überwiegend aus PVC hergestellt. Auch Sichtschutzstreifen für Stabgitterzäune bestehen aus PVC. Der Kunststoff bietet für Anwendungen im Außenbereich einen wesentlichen Vorteil: er kommt fast ohne Pflege aus. Die Sichtschutzelemente aus Kunststoff benötigen keinen regelmäßigen Anstrich. Empfehlenswert ist jedoch eine jährliche Reinigung mit einem speziellen Kunststoffreinigungsmittel. Der Sichtschutz aus Kunststoff trotzt ansonsten Wind und Wetter. Außerdem verblasst die Farbe der Elemente nicht. Ein Sichtschutz aus Kunststoff zeichnet sich durch ein geringes Eigengewicht aus und lässt sich dementsprechend einfach transportieren und vor Ort aufstellen.

Die Markise als Sichtschutz: Polyester und seine Vorteile

Die beliebten Markisen werden aus strapazierfähigen Stoffen wie Polyester hergestellt. Als Sichtschutz für eine Terrasse oder eine Sitzecke im Garten eignen sich hier insbesondere die neuen Seitenmarkisen. Bei diesen Modellen wird der Markisenkasten an der Fassade und der Feststellpfosten in der Erde befestigt. Die Markise lässt sich bei Bedarf seitlich ausziehen und ersetzt auch einen Sonnenschirm. Die praktischen Markisen aus Polyester sind äußerst reißfest und langlebig. Außerdem hat Polyester eine hervorragende Festigkeit. Der Soff ist pflegeleicht, wasserabweisend und UV-resistent.

Hier geht's zum Sortiment "Sichtschutz"

Welches Gartenzubehör eignet sich noch als Sichtschutz

Neben Sichtschutzelementen, Sichtschutzzäunen und Markisen schützen auch begrünte Pergolen vor neugierigen Blicken. Eine Pergola zum Begrünen mit Pflanzen wie Efeu erhalten Sie als fertigen Bausatz aus Holz und Kunststoff. Eine Alternative zu Seitenmarkisen sind Paravents, die flexibel auf der Terrasse aufgestellt werden können. Um einen natürlichen Sichtschutz handelt es sich bei einer Hecke, die aber gepflegt und in Form geschnitten werden muss.