Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sichtschutz für Garten, Balkon oder Terrasse – Ihre Privatsphäre besser schön geschützt

Besonders im Sommer gibt es nichts Schöneres, als sich draußen unter freiem Himmel aufzuhalten. Bei warmem Wetter ist Ihre Terrasse, Ihr Garten oder Ihr Balkon eine Oase der Erholung und des Rückzugs nach einem anstrengenden Tag. Und natürlich ist der Platz im Freien auch ein Ort des geselligen Beisammenseins mit Familie und Freunden – sozusagen Ihr Outdoor-Wohnzimmer. Sie sitzen entspannt bei einer Tasse Kaffee in der Sonne, lesen gemütlich ein Buch im Liegestuhl oder veranstalten ein köstliches Grill -Barbecue für Ihre Gäste. Der passende Sichtschutz sorgt für mehr Privatsphäre im Garten, auf dem Balkon oder auf der Terrasse. So können Sie Ihr Outdoor-Leben in vollen Zügen genießen.

Sichtschutz Terasse aus Metall Der passende Sichtschutz für Balkon oder Garten Vorteile unterschiedlicher Ausführungen Materialien für Ihren Sichtschutz Gartenzubehör als Sichtschutz Sichtschutz selber bauen Sichtschutz bepflanzen Hecke als Sichtschutz Checkliste für die Auswahl Mit Kletter- und Kübelpflanzen begrünen Hier geht's zum Sortiment "Gartenzäune & Sichtschutz"

Der passende Sichtschutz für Ihre Bedürfnisse

Wenn Sie für Ihren Lieblingsplatz auf dem Balkon, den Liegestuhl auf Ihrer Terrasse oder ein besonders lauschiges Plätzchen in Ihrem Garten mehr Privatsphäre wünschen, haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten für einen Sichtschutz . Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt zunächst davon ab, wo Ihr Sichtschutz zum Einsatz kommen soll: Möchten Sie den Garten zu den Nachbarn oder zu einer Straße hin abschirmen oder den Balkon nach oben hin vor den Blicken fremder Menschen schützen? Soll der Sichtschutz flexibel sein oder dauerhaft an einer Stelle bleiben? Es gibt viele Möglichkeiten für einen Sichtschutz und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Sichtschutz für Ihren Balkon

In Mehrfamilienhäusern sind die Balkone oft sehr dicht nebeneinander und übereinander gebaut. Ein Sichtschutz zu den links- und/oder rechtsseitig gelegenen Nachbarn ist dafür ratsam. Mit ein paar einfachen Mitteln genießen Sie Ihr privates Paradies ganz ungestört.

Schwarze Gitterstäbe auf Balkon
  • Machen Sie das Gitter blickdicht: An vielen Balkonen finden Sie ein Geländer aus Gitterstäben. Diese Begrenzung gibt Ihnen ein Gefühl von Sicherheit und schafft den Eindruck von Weite. Doch durch die Offenheit erhaschen Fremde Einblicke in Ihr Privatleben. Eine Sichtschutzbespannung des Gitters schützt Sie zuverlässig vor aufdringlichen Blicken und sorgt für mehr Privatsphäre auf Ihrem Balkon. Meist besteht die Meterware aus robustem, wetterfesten und lichtechten Polyester und kann das ganze Jahr über im Freien bleiben. Nicht nur vor Blicken fremder Menschen sind Sie damit sicher geschützt, sondern profitieren gleichzeitig auch von einem Windschutz. Balkonbespannungen finden Sie in unterschiedlichen Ausführungen, es sind viele Farben und Muster erhältlich. Die Befestigung der Bespannung erfolgt einfach und unkompliziert mithilfe von Ösen und einer Kordel. Sichtschutzmatten aus Schilfrohr oder Weide befestigen Sie mit Kabelbindern am Gitter.
  • Schirmen Sie den Balkon nach oben hin ab: In Mehretagenhäusern liegen die Balkone oft versetzt übereinander. Ein Sonnenschirm, eine Markise oder ein Sonnensegel verhindert, dass Ihnen die Nachbarn von oben auf den Teller schauen. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie sind auf Ihrem Balkon sowohl vor der Sonne als auch vor aufdringlichen Blicken optimal geschützt und können im Schatten Ihre Ruhe genießen.
  • Sorgen Sie für einen seitlichen Sichtschutz an Ihrem Balkon: Damit Sie sich auf Ihrem Balkon entspannt sonnen können, ist ein guter Sichtschutz an den Seiten hilfreich. Falls sich direkt über Ihrem Balkon ein weiterer befindet, verwenden Sie idealerweise Spannstangen als stabile Befestigung ohne jegliches Bohren. Der Seitensichtschutz lässt sich bei Bedarf wie ein Rollo herunterziehen. Eine Alternative ist ein Sichtschutzfächer oder eine ausziehbare Seitenmarkise. Für diese Möglichkeiten ist eine Wandmontage mit Bohrungen notwendig.

Hier finden Sie eine umfassende Beratung zum Thema Markisen .

Sonnenschutz orange

Sichtschutz für Terrasse und Garten

Auf der Terrasse oder im Garten gemütlich grillen, während die Kinder auf dem Rasen Federball spielen: In Ihrem Sommer-Wohnzimmer ist es einfach traumhaft schön und ein großer Teil Ihrer Freizeit findet dann natürlich draußen statt. Bei Reihenhäusern oder Erdgeschosswohnungen in Mehrfamilienhäusern ist die Terrasse meist gut einsehbar. Für einen effektiven Sichtschutz haben Sie zahlreiche Alternativen. Vor Blicken schützen Sie sich unter anderem durch das Aufstellen von Zäunen und Mauern oder durch das geschickte Positionieren von bestimmten Pflanzen . Mit einer Markise oder einem Sonnensegel schirmen Sie sich nach oben hin ab und erreichen gleichzeitig eine angenehme Beschattung Ihrer Wohlfühloase. Einen besonders flexiblen Sichtschutz erhalten Sie mit einem Paravent, den Sie bei Bedarf an der gewünschten Stelle aufbauen und anschließend platzsparend zusammenklappen und verstauen.

Die Vorteile der unterschiedlichen Ausführungen

Im Garten und auf der Terrasse haben Sie raffinierte Möglichkeiten, Ihren ganz persönlichen Wohlfühlort vor der Öffentlichkeit abzuschirmen. Unsere Tabelle verschafft Ihnen einen Überblick über die Vorteile der verschiedenen Formen eines Sichtschutzes:

Art des Sichtschutzes

Eigenschaften

Markise

  • bietet Sichtschutz und Beschattung zugleich
  • eine Seitenmarkise schützt außerdem vor Wind
  • kann bei Bedarf einfach aus- und nach Gebrauch wieder eingefahren werden

Sonnensegel oder Sonnenschirm

  • bietet neben einem Sichtschutz auch Wind- und Sonnenschutz
  • flexible Montage- und Befestigungsmöglichkeiten

Zaun

  • Kombination von unterschiedlich hohen Elementen möglich
  • wirkt natürlich
  • dauerhafte Montage für langjährigen Gebrauch

Gabionen

  • witterungsbeständig über viele Jahrzehnte
  • effektiver Sicht-, Wind- und Lärmschutz

Pflanzen

  • natürlich wachsender Sichtschutz
  • viele Möglichkeiten durch den Einsatz unterschiedlicher Pflanzen
  • benötigen Schnitt und Pflege

Paravent

  • flexibler Klassiker, der überall leicht auf- und abgebaut werden kann
  • platzsparende Aufbewahrung
  • aus verschiedenen Materialien erhältlich

Geeignete Materialien für einen Sichtschutz

Ein Sichtschutz kann aus verschiedenen Elementen bestehen, die je nach Geschmack und Einsatzzweck aus Holz oder Kunststoff gefertigt sind. Unsere Tabelle zeigt die wichtigsten Eigenschaften der Materialien im Vergleich:

Sichtschutz aus Holz

Sichtschutz aus Kunststoff

Sichtschutz aus Polyester

  • pflegeintensiv
  • muss regelmäßig lasiert, lackiert oder imprägniert werden
  • natürliche, harmonische Optik
  • muss fachmännisch sicher und stabil montiert werden
  • kaum Pflege notwendig, unkompliziert zu reinigen
  • wind- und wetterbeständig
  • geringes Eigengewicht, einfache Montage
  • UV-resistent, wasserabweisend und pflegeleicht
  • flexibel, kann bei Bedarf einfach ausgezogen werden
  • Befestigung erfolgt an der Fassade und mithilfe eines Feststellpfostens

Wie pflege ich einen Sichtschutz am besten?

  • Ein Sichtschutz aus dem Naturmaterial Holz passt optisch sehr gut zu der Natürlichkeit des Gartens. Die Pflegeintensität hängt davon ab, wie Sie das Holz behandeln. Unbehandelt verwittert es und hat eine kurze Lebensdauer. Daher brauchen Sie ein spezielles Holzschutzmittel . Eine Lasur mit Öl schützt das Holz auf natürliche Weise. Sie muss mehrmals im Jahr erneuert werden. Für einen langfristigen Schutz verwenden Sie Imprägnierlasur oder Holzschutzfarbe. Spezielle Farbe für Holz im Außenbereich schützt das Material über mehrere Jahre vor Feuchtigkeit, UV-Strahlung und Pilzen. Sie hat den Vorteil, dass Sie das Holz in einer beliebigen Farbe individuell gestalten können.
  • Ein Kunststoff-Sichtschutz benötigt so gut wie keine Pflege: Einmal im Jahr ist eine Behandlung mit speziellen Kunststoffreinigern empfehlenswert. Bei hochwertigem Kunststoff verblasst die Farbe nicht.
  • Eine Seitenmarkise aus Polyester stellt eine Alternative zu einem fest installierten Holz- oder Kunststoff-Sichtschutz dar. Polyester ist sehr reißfest und hat eine lange Lebensdauer. Das Material ist UV-resistent, wasserabweisend und benötigt keine direkte Pflege. Helle Varianten müssen gegebenenfalls in regelmäßigen Abständen gereinigt werden.

Weitere Möglichkeiten: Gartenzubehör als Sichtschutz

Eine Pergola mit Begrünung ist eine natürliche Sichtbegrenzung für den Garten. Ein herrliches Blätterdach schirmt Sie ab und sorgt mit frischem Grün für eine entspannte Atmosphäre.

Gibt es einen Sichtschutz zur Begrünung schon vorgefertigt?

Sie erhalten Bausätze für eine Pergola aus Kunststoff oder Holz zur Begrünung mit Kletterpflanzen wie Efeu oder wildem Wein.

Einen Sichtschutz selber bauen

Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie an bestimmten Stellen einen ständigen Sichtschutz benötigen, können Sie diesen auch selbst errichten. Einen dauerhaften Sichtschutz für Ihren Garten oder Ihre Terrasse, der viele Jahrzehnte hält, bauen Sie am besten aus massivem Holz oder Stein. So eine Sichtschutzmauer schirmt Ihre Terrasse oder Ihren Garten langfristig vor der Öffentlichkeit ab und hält Umwelteinflüssen stand – bei Holz ist eine regelmäßige Pflege vorausgesetzt. Sie können Ihren Sichtschutz nach unseren detaillierten Anleitungen aus Stein oder Holz einfach selbst bauen. Für welches Material Sie sich entscheiden, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, denn sowohl Holz als auch Stein haben durch ihre speziellen Eigenschaften gewisse Vor- und Nachteile. In unserer Tabelle erhalten Sie einen Überblick:

Die Eigenschaften von Holz als Sichtschutz

Die Eigenschaften von Stein als Sichtschutz

Vorteile:

  • stabil und robust
  • Montage erfolgt mithilfe von Ankern, Schrauben und Nägeln
  • ein Betonfundament ist optional
  • massiv, hält Wind und Wetter stand
  • sehr langlebig
  • benötigt kaum Pflege

Nachteile:

  • benötigt eine entsprechende Lasur, Imprägnierung oder Lackierung und regelmäßige Erneuerung des Anstrichs
  • Montage erfolgt recht aufwendig mithilfe von Beton und Mörtel

Den Sichtschutz bepflanzen

Ein natürlicher Sichtschutz um Ihre Terrasse oder Ihren Garten herum erzeugt eine angenehme Atmosphäre. Sie sind gut abgeschirmt und befinden sich dennoch mitten in einer grünen Oase. Eine Möglichkeit ist die Bepflanzung eines bestehenden Sichtschutzes – zum Beispiel mit Efeu, wildem Wein oder Kletterwinden. Alternativ pflanzen Sie eine Hecke als Sichtschutz. Wir zeigen Ihnen, welche Gewächse infrage kommen und welche Besonderheiten es zu beachten gibt.

Hecke als Sichtschutz

Eine Hecke als Sichtschutz

Es gibt eine große Auswahl an Pflanzen, die zu einer hohen, blickdichten Hecke heranwachsen können. Sie brauchen je nach Wachstumsgeschwindigkeit allerdings etwas Geduld, bis Ihre Hecke die für einen ausreichenden Sichtschutz nötige Höhe erreicht hat. Wichtig ist die regelmäßige Pflege beziehungsweise der fachgerechte Schnitt Ihrer Hecke, was mit einem gewissen Aufwand verbunden ist. Als Lohn dafür erhalten Sie aber einen langlebigen und nachwachsenden Sichtschutz. Beachten Sie bei Ihrer Wahl, dass immergrüne Pflanzen das ganze Jahr über einen blickdichten Sichtschutz bieten, während sommergrüne Pflanzen im Herbst ihr Laub verlieren und bis ins Frühjahr hinein eher durchsichtig sind. Die Höhe einer grünen Sichtschutzhecke bestimmen Sie selbst, indem Sie die Pflanzen mit einer Heckenschere in Form schneiden. Unterschiedliche Pflanzen erreichen verschiedene maximale Wuchshöhen.

Wie Sie einen Sichtschutz selber pflanzen, worauf man dabei achten muss & welche Pflanzen dazu geeignet sind, finden Sie unter Sichtschutz selber pflanzen .

Checkliste: Welcher Sichtschutz ist der richtige für Sie?

Die Checkliste hilft Ihnen bei der Entscheidung für den passenden Sichtschutz. Beantworten Sie dazu einfach die folgenden Fragen:

Sichtschutz aus Pflanzen auf Gartenterrasse
  • Wo soll der Sichtschutz hin? Überlegen Sie, aus welchen Richtungen Ihr Balkon, Garten oder Ihre Terrasse einsehbar ist.
  • Brauchen Sie einen reinen Sichtschutz oder wünschen Sie auch einen Schutz vor Sonne und Wind?
  • Beabsichtigen Sie eine ganzjährige Nutzung des Sichtschutzes oder wollen Sie ihn temporär in der warmen Jahreszeit aufstellen?
  • Welche Materialien bevorzugen Sie?
  • Planen Sie eine Begrünung des Sichtschutzes, zum Beispiel mithilfe einer Pergola , oder sogar einen natürlichen Sichtschutz als Hecke?
  • Benötigen Sie spezielle Genehmigungen für das Aufstellen des Sichtschutzes, zum Beispiel vom Vermieter oder einer Baubehörde?

Die Begrünung des Sichtschutzes mit Kletter- und Kübelpflanzen

Ein mit Kletter- und Kübelpflanzen begrünter Sichtschutz sieht hübsch und dekorativ aus. Clematis, Efeu oder wilder Wein rankt über die Pergola oder den Zaun und bildet eine grüne, blühende Wand. Oleander oder Hibiskus begrünen Ihre Sichtschutzwand dekorativ – entweder im Kübel stehend oder hängend. Damit Sie Ihren grünen Sichtschutz dauerhaft genießen können, sollten Sie ein paar Dinge beachten. Schließlich braucht jede Pflanze eine fachgerechte Pflege. Beliebte Kletterpflanzen für einen Sichtschutz sind:

Clematis

Die Waldrebe hat prachtvolle Blüten. Es sind viele unterschiedliche Sorten erhältlich. Die Pflanze wächst eher langsam. Die Wurzeln der Clematis sollten Sie zum Beispiel mit Bodendeckern beschatten, die Pflanze selbst verträgt Sonne gut.

Efeu

Diese schnell und dicht wachsende Kletterpflanze ist immergrün. Sie ist anspruchslos und wächst sowohl im Schatten als auch in der Sonne.

Wilder Wein

Das Laub der dicht und rasch wachsenden Kletterpflanze verfärbt sich im Herbst rot und fällt dann ab. Die Pflanze ist pflegeleicht.

Kletterrose

Eine prächtig blühende Kletterpflanze für Ihren Sichtschutz ist die Kletterrose, die in vielen tollen Variationen erhältlich ist. Die Kletterrose ist nicht selbstkletternd, sie muss hochgebunden werden.

Was muss ich beim Schnitt beachten?

Achten Sie bei den schnell wachsenden Kletterpflanzen darauf, dass sie nicht zu schwer für Ihre Pergola oder Ihren Sichtschutzzaun werden. Geben Sie den Pflanzen mit Spalieren und Blumendraht ausreichend Rankhilfen.

Kleinere Pflanzen im Kübel hängen Sie einfach an Ihren Sichtschutz, größere stellen Sie davor auf. Winterharte Kübelpflanzen belassen Sie das ganze Jahr über im Freien, frostempfindliche hingegen stellen Sie bei Kälte mitsamt dem Kübel an einen warmen Ort. Als Sichtschutz eignen sich am besten immergrüne und dicht wachsende Kübelpflanzen. Blumen in Kübeln hängendDie Auswahl ist groß – einige Beispiele für beliebte Kübelpflanzen sind:

  • Hibiskus
  • Oleander
  • Rhododendron
  • Hortensie
  • Berberitze
  • Ölweide
  • Japanische Hülse
  • Zierquitte
  • Pfeifenstrauch
  • Edelflieder

Wie pflege ich meine Kübelpflanzen richtig?

Umtopfen: Damit Sie lange Freude an Ihren Kübelpflanzen haben, benötigen die Wurzeln ausreichend Platz. Dafür ist ein regelmäßiges Umtopfen notwendig. Lockern Sie den Wurzelballen der Pflanze vorsichtig mit einem Gartenwerkzeug auf und setzen Sie die Pflanze in einen etwas größeren Topf mit frischer Erde – am besten spezielle Blumenerde für Kübelpflanzen.
Rückschnitt: Hier müssen Sie nicht vorsichtig sein, Kübelpflanzen vertragen einen beherzten Rückschnitt.
Düngen: Ein Düngemittel für Kübelpflanzen versorgt Ihre Pflanzen mit allen nötigen Nährstoffen.
Schutz vor Schädlingen: Untersuchen Sie Ihre Kübelpflanzen regelmäßig und behandeln Sie gegebenenfalls die Schädlinge fachmännisch.
Überwintern: Stellen Sie Ihre Kübelpflanzen im Winter am besten auf eine Unterlage aus Styropor und entfernen Sie den Untersetzer. Erkundigen Sie sich, ob Ihre Pflanze draußen bleiben darf oder im Wintergarten oder Haus besser aufgehoben ist. Gießen ist auch im Winter ein Muss.

Ein Sichtschutz aus Kübelpflanzen kann sehr unkompliziert Jahr für Jahr neu gestaltet werden. Er ist somit ideal, wenn Sie Abwechslung lieben. Die enorm große Auswahl an Kübelpflanzen öffnet Ihrer Kreativität Tor und Tür, denn für jeden Geschmack sind die passenden Pflanzen dabei.

Jetzt passende Produkte finden: