dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Obststräucher pflanzen – Schritt für Schritt

Möchten Sie einen einzelnen Obststrauch pflanzen oder eine ganze Reihe verschiedener Obststräucher pflanzen, um selbstgezüchtete saftige Beeren zu genießen? Immer mehr Menschen setzen auf Obst aus dem eigenen Garten, das garantiert pestizidfrei angebaut und nicht über Tausende Meilen zum Supermarkt transportiert wurde. Egal ob Sie nur einen einzigen Obststrauch pflanzen wollen, um jedes Jahr Ihre geliebten Himbeeren frisch ernten zu können, oder gleich mehrere Beerensträucher pflanzen möchten: Beachten Sie die folgenden Schritte und Sie werden viel Freude an Ihren Obststräuchern haben.

Hier geht's zum Sortiment "Obststräucher"

Schritt 1: Den Platz vorbereiten

Ein Plätzchen im Garten, an dem Sie einen einzelnen Obststrauch pflanzen können, findet sich (fast) immer. Möchten Sie aber mehrere Obststräucher pflanzen, sollten Sie im Voraus planen. Auch Obststräucher brauchen Platz für ihre Wurzeln und sollten in Abständen von mindestens 1,50 m gepflanzt werden. Achten Sie auch darauf, dass Sie die Obststräucher nicht zu nah an eine Mauer pflanzen, damit die Strauchkrone später genug Platz hat.

Weiterhin benötigen Obststräucher viel Sonnenlicht, damit sie saftige aromatische Früchte entwickeln können, und einen lockeren humusreichen Boden. Ideal ist ein leicht saurer pH-Wert zwischen 5,5 und 6,0. Finden Sie den geeigneten Platz in Ihrem Garten, messen Sie ihn aus und berechnen Sie, wie viele Obststräucher Sie pflanzen können.

Schritt 2: Obststräucher kaufen

Nun wählen Sie die Obststräucher aus, die Sie Zuhause pflanzen möchten. Sie können sich auf Ihre Lieblingsbeeren beschränken oder eine Mischung zusammenstellen. Klassische deutsche Beeren sind beispielsweise die herrlich süßen Himbeeren, die gerne eingefroren und im Winter heiß zu Speiseeis aufgetischt werden. Säuerliche Stachelbeeren können Sie zum Backen verwenden oder gemeinsam mit süßen Beeren wie Himbeeren oder Erdbeeren einkochen, da sie der Marmelade eine erfrischende Note verleihen.

Vielleicht möchten Sie auch exotische Beerensträucher pflanzen, zum Beispiel die derzeit als Superfood beworbene Gojibeere oder die amerikanische Cranberry, deren Saft Harnwegsinfektionen vorbeugen soll.

Schritt 3: Ein Loch ausheben

Nun geht es an dir Arbeit. Am Standort, an dem Sie Ihre Obststräucher pflanzen möchten, markieren Sie die entsprechenden Stellen (an die Abstände denken!). Dann heben Sie für den Obststrauch ein Loch aus, das doppelt so groß ist wie der Wurzelballen. So haben Ihre Obststräucher genügend Platz im Erdreich.

Schritt 4: Den Boden auflockern

Steht in Ihrem Garten kein lockerer Humusboden zur Verfügung, in den Sie Ihre Beerensträucher pflanzen können, müssen Sie den Boden mit einer Gartenhacke oder einem Grubber zusätzlich auflockern, damit sich die Strauchwurzeln leichter ausdehnen können. Besteht der Boden in Ihrem Garten vor allem aus Lehm oder anderem eher undurchlässigem Material, können Sie die Wasserdurchlässigkeit mit Kies verbessern. Kleiden Sie das Loch auf dem Boden mit Kies aus, ehe Sie den Obststrauch pflanzen.

Schritt 5: Den Obststrauch pflanzen

Nehmen Sie den Obststrauch vorsichtig aus seinem Plastiktopf und lockern Sie den Wurzelballen etwas auf. Oft haben junge Sträucher schon einige Wochen oder gar Monate in einem engen Topf zugebracht, sodass die Wurzelballen sehr dicht sind. Achten Sie darauf, die feinen Haarwurzeln nicht zu schädigen, da der Strauch über sie Wasser und Nährstoffe aus dem Boden aufnimmt. Setzen Sie den Obststrauch aufrecht in das gegrabene Loch.

Ein Tipp: Tummeln sich in Ihrem Garten häufiger Wühlmäuse, sollten Sie den Strauch mit einem speziellen engmaschigen Gitter schützen. Legen Sie dieses in das Erdloch, ehe Sie den Strauch einsetzen. Später biegen Sie die oberen Enden über den Wurzelballen, ehe Sie die Erde festtreten.
Ein spezieller Wühlmausschreck hilft zusätzlich.

Schritt 6: Das Loch auffüllen

Im Idealfall steht Ihnen eine zweite Person hilfreich zur Seite, wenn Sie Ihre Obststräucher pflanzen. Die Person kann den Strauch oben in Position halten, während Sie das Pflanzloch wieder mit Erde füllen. Mischen Sie die ausgehobene Erde mit etwas Dünger oder Naturkompost, wenn Sie sie wieder einfüllen.

Bei größeren Sträuchern ist es sehr sinnvoll, zusätzlich einen Stützpfahl einzugraben, damit Ihr Obststrauch gerade wächst. Da Obststräucher generell im Herbst gepflanzt werden sollen, schützt der Stützpfahl den jungen Strauch bei typischen Herbststürmen auch vor zu heftigen Windstößen, die ihn ausreißen und umstürzen lassen könnten.

Schritt 7: Einen Erdwall anlegen und gießen

Treten Sie die wieder eingefüllte Erde fest und legen Sie einen leicht erhöhten Erdwall um den Obststrauch an. So sickern Gieß- und Regenwasser direkt in die Wurzeln und verteilen sich nicht im Erdreich. Nun gießen Ihren Obststrauch ordentlich: Fünf Liter Wasser sollten es mindestens sein.

Im Herbst regnet es meist häufig genug, sodass Sie Ihre jungen Sträucher nicht mehr zusätzlich gießen müssen. Bleibt es jedoch mehrere Tage lang trocken, denken Sie an zusätzliches Wasser für die Obststräucher.

Schritt 8: Knoblauch in die Erde stecken

Wenn Sie Ihre Obststräucher pflanzen, sollten Sie auch gleich an nützliche Begleiter denken. Besonders effektiv ist Knoblauch, das die Sträucher von Pilzbefall und Blattläusen schützt. Stecken Sie einfach einige Knoblauchzehen neben den Stämmen in den Boden. Im folgenden Jahr können Sie dann sogar Knoblauch ernten!

Schritt 9: Die weitere Pflege

Obststräucher pflanzen und fertig? So einfach ist es leider nicht. Auch nach dem Pflanzen benötigen Ihre Beerensträucher Unterstützung. Generell sollten Sie im frühen Herbst junge Obststräucher pflanzen, sodass diesen genug Zeit zur Wurzelbildung bleibt, ehe die ersten Bodenfröste kommen. Der angelegte Erdwall trägt einiges zum Frostschutz bei. Sollten Sie jedoch von einem frühen Wintereinbruch überrascht werden, bedecken Sie den Boden um den Obststrauch zusätzlich mit Rindenmulch um ihn zu schützen.

Schritt 10: Der Obststrauch im Frühling

Ist Ihr Obststrauch gut durch den Winter gekommen, wird er Sie im folgenden Sommer schon mit den ersten Beeren beglücken. Um das Wachstum junger Triebe zu fördern, können Sie Ihre Obststräucher zurückschneiden, wenn der Frühling beginnt und die Natur zum Leben erwacht.

Hatten Sie im Herbst keine Gelegenheit mehr dazu, können Sie übrigens auch im Frühling Obststräucher pflanzen. Allerdings werden Ihre Sträucher dann erst im folgenden Jahr erstmals richtig Früchte tragen.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop