Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Azaleen – das sind die Pflege-Tipps der Garten-Profis

Die besonders schönen Azaleen stammen aus Südostchina und Taiwan. Im Sommer blühen die Azaleen im Garten, wenn sie richtig gepflegt werden - im Winter bleiben sie im Haus. Schließlich handelt es sich um eine nicht winterharte Pflanze. Im Ratgeber erfahren Sie die wichtigsten Tipps, damit auch Sie prächtige Blüten an Ihren Azaleen erhalten.

AzaleenEin Überblick
SortenPontische Azalee, Japanische Azalee, Gartenazalee, Fünfblättrige Azalee, Indische Azalee
StandortHalbschatten mit ausreichendem Windschutz
PflanzzeitOktober
Blütezeitvon Oktober bis April bei Topfazaleen und von Januar bis August bei Freilandazaleen
PflegeMaßvolles aber beständiges Gießen mit kalkarmem Wasser; Düngung mit organischem oder Rhododendron-Dünger

Diese Azaleen sind besonders bekannt

Das sind die fünf weltweit vorkommenden Arten von Azaleen:

  • Die Pontische Azalee
  • Die Gartenazalee
  • Die Fünfblättrige Azalee
  • Die Japanische Azalee
  • Die Indische Azalee

Über 100 Sorten konnten alleine von der indischen Art erfolgreich gezüchtet werden. Im Gartencenter sollten etwa 50 dieser Sorten jederzeit verfügbar sein.

Azaleen-Blüte während einer Saison

Azalee

Hält sich die Azalee im Haus auf, steht sie als Topf-Pflanze von Oktober bis April in der Blüte. Die Freilandazaleen wiederum blühen im Garten von Januar bis August. Verblühte Azaleen kultivieren Sie als Grünpflanze weiter. Im nächsten Jahr dürfen Sie an der Pflanze durchaus wieder mit neuen Blüten rechnen. Holen Sie die Azalee im Winter aus dem Garten in das Haus, wo es frostfrei ist. Regelmäßiges Schneiden verschafft der Pflanze zusätzliche Energie.

Standort

Als Standort wählen Sie ein Fenster nach Osten oder Westen. Das Südfenster ist ebenfalls geeignet, wenn die Azalee hier im Schatten einer anderen Pflanze steht. Treibt die Pflanze Knospen oder sind bereits Blüten erkennbar, ist ein Standort in der Sonne oder im Halbschatten wichtig. Die Temperatur sollte im Zimmer bei 8 bis 16 Grad liegen.

Ist die Zeit der frostigen Nächte vorbei, kommen die Pflanzen nach draußen in den Halbschatten. Die frische Luft im Garten tut der Pflanze gut. Ab September kommt Sie dann zur Überwinterung wieder zurück in das Haus.

Umtopfen

Das Umtopfen sollte erfolgen, bevor das Gewächs nach der Winter-Blüte in den Garten kommt. Der Topf sollte nun schön groß sein. Behalten Sie nur die lebenden Wurzeln aus dem alten Topf, die Sie noch etwas stutzen können. Alle toten Pflanzenteile entfernen Sie. Denken Sie daran, dass Azaleen empfindlich auf Kalk reagieren. Ein Gemisch aus Torf, Sand und Kompost ist frei von Kalk und daher für das Umtopfen der Pflanzen geeignet. Rhododendron-Erde können Sie ebenfalls verwenden. Diese gibt es fertig zu kaufen.

Gießen der Zimmerpflanzen

Beim Gießen mit Wasser ist es entscheidend, dass Sie die Wurzeln der Azaleen stets feucht halten. Eine einfache Probe können Sie am Topfballen der Pflanzen durchführen. Wenn dieser gut durchfeuchtet ist, haben Sie ausreichend gegossen. Wie bei vielen andern Pflanzen gilt es, bei der Azalee stauendes Wasser zu vermeiden. Ansonsten könnten die Wurzeln im Wasser faulen.

Ein weiterer Tipp:

Die Azalee ist empfindlich gegenüber Kalk. Zum Gießen eignet sich einfaches Wasser aus der Regentonne am besten, da es besonders kalkarm ist. Verwenden Sie Leitungswasser, sollte es mit einem Filter entkalkt worden sein. Hat die Azalee zu viel Kalk abbekommen, verfärben sich die Blätter gelb und fallen später ab. Es kommt zur sogenannten Chlorose.

Pflege: Düngung mit Rhododendron-Dünger

Trockene Erde ist nicht dazu in der Lage, den Dünger ausreichend zu verteilen. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass der Wurzelballen der Pflanzen wirklich feucht ist. Das Düngen erfolgt stets außerhalb der Blütezeit. Der ideale Zeitraum reicht von Mai bis September. Für Azaleen verwenden Sie Sorten von Spezialdünger wie etwa Rhododendron-Dünger, die für die Pflanze besonders wertvoll sind. Die Häufigkeit der Düngung hängt vom jeweiligen Rhododendron-Dünger ab, entsprechende Angaben finden sich auf der Verpackung.

Finden Sie passende Blumenkästen & Pflanzkübel auf hagebau.de: