Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Yucca – die Pflegetipps der Profis

Die Yucca-Palme ist eine beliebte Palmlilie, die als Zimmerpflanze dekorative Zwecke erfüllt und sich auch im Garten wohlfühlt. Die charakteristischen Blätter der Palmen laufen spitz zu. Da die grüne Yucca anspruchslos ist und auch mit einer geringen Pflege auskommt, eignet sich diese Pflanze hervorragend für den Anfänger. Mit der Yucca-Palme kann jeder ein exotisches Gewächs zu sich nach Hause holen. Wichtige Informationen zur Pflege, Pflanzung und zum Standort erhalten Sie im Ratgeber.

Yucca-PflanzeEin Überblick
Artenüber 50; zu den wichtigsten gehören Aloifolia, Filamentosa, Elephantipes, Rostrata und Gloriosa
Standortsonnig bis halbschattig im Haus oder Garten
PflanzzeitFrühjahr oder Herbst
BlütezeitJuli bis September
Pflegeregelmäßig Wasser geben; Staunässe vermeiden; mit Spezialdünger oder Kompost düngen; aus kleinen Gefäßen nach dem Kauf sofort umtopfen; Überwintern in einem hellen Raum

Hier geht's zum Sortiment "Zimmerpflanzen"
Yucca-Palme Vase

Wichtiges Hintergrundwissen zur Yucca-Palme

Die aus den USA stammende Yucca-Palme ist nicht irgendeine Pflanze, sondern eine der beliebtesten Zimmerpflanzen in Deutschland, die auch im Garten gepflanzt werden kann. Im strengen Sinne handelt es sich bei der Yucca aber gar nicht um eine Palme, sondern um eine Palmlilie. Die Palmlilie ist eine Art aus der Gattung der Spargelgewächse.

Die Bezeichnung Yucca-Palme ist botanisch zwar nicht richtig, umgangssprachlich ist die Palmlilie aber jedem als Yucca-Palme bekannt. Zu finden ist die Yucca im Grenzgebiet zwischen den USA und Mexiko und liebt besonders sonnige und trockene Standorte. Die mehrjährige Pflanze verholzt am Stamm und bildet charakteristische spitze Laub-Blätter aus. Mehr als 50 Arten und weitere 24 Unterarten sind bekannt. Diese werden wiederum in Sektionen unterteilt. Zu den Unterscheidungsmerkmalen gehört vor allem die Öffnung der Frucht. Diese erfolgt aufreißend und nicht aufreißend oder zerbröselnd. Zudem bilden Yucca-Pflanzen Beeren und Kapselfrüchte aus.

Das ist der perfekte Standort für Ihre Yucca-Palme

Ihre Yucca-Pflanzen benötigen vor allem einen Standort mit viel Sonne. Doch auch im Halbschatten kann sich die Yucca in Haus und Garten durchaus gut entwickeln. In jedem Fall können Sie Ihre Zimmerpflanze im Sommer gerne nach draußen stellen, das stellt kein Problem dar. Dort können die Pflanzen bis September bleiben. Für die Aufstellung der Palmlilie eignet sich der Balkon ebenso wie der Garten.


Finden Sie den richtigen Pflanzenschutz & Dünger auf hagebau.de:



Palmen richtig pflegen

Die Yucca-Palme wächst schnell, wenn Sie während der Wachstumsphase ausreichend gedüngt wird. Im Fachhandel erhalten Sie Spezialdünger, der exakt auf die Bedürfnisse der Yucca-Palme abgestimmt ist. Ein universeller Volldünger ist für die Yucca-Palme jedoch ebenfalls geeignet. Die Düngung sollte etwa alle drei Wochen erfolgen. Haben die Pflanzen bereits eine stattliche Höhe erreicht, sollten Sie das Düngen wieder einstellen. Düngen Sie zu stark, reicht die Yucca bis an die Zimmerdecke. Das regelmäßige Gießen der Pflanze ist ebenfalls erforderlich. Je sonniger der Standort ist, desto häufiger müssen Sie gießen. Im Winter muss nur noch gelegentlich gegossen werden. Achten Sie lediglich darauf, dass die oberste Erdschicht am Stamm der Palme nie vollkommen austrocknet. Umgekehrt ist aber auch Staunässe durch zu häufiges Gießen zu vermeiden. Beim Überwintern sollten Sie darauf achten, die Yucca in einem hellen Raum abzustellen.

Eine gründliche Pflege wird mit blühenden Yucca-Palmen belohnt

Yucca-Palme

Zimmerkulturen der Yucca-Pflanze blühen leider nur selten und zeigen nur ihre grünen Blätter, dennoch kann sich auch hier in einigen Fällen eine Blütenpracht einstellen. Wenn Sie zu den Glücklichen gehören, zeigen sich die weißen Blüten der Yucca-Palme auch im Wohnzimmer. Die Blüten ähneln dabei Lilien. Längliche Blüten treten ebenfalls auf.

Samen und Topfpflanzen

Bei der Anschaffung der Yucca-Palme müssen Sie sich entscheiden, ob Sie Samen bevorzugen oder gleich zu einer fertigen Topfpflanze greifen. Topfpflanzen erhalten Sie zu sehr moderaten Preisen. Wenden Sie die richtige Pflege an, dürfen Sie sich über ein schnelles Wachstum Ihrer neuen Pflanzen freuen. Innerhalb kürzester Zeit reicht die Yucca bis zur Zimmerdecke. Aus den Samen und Stecklingen können Sie die Yucca auch selbst vermehren. Die Stecklinge erzeugen Sie, indem Sie ein Stück aus dem Stamm entnehmen und in einen eigenen Topf geben. Wächst die Yucca im Frühling zu sehr in die Höhe, können Sie sie gerne zurückschneiden.

Wenn Sie noch mehr schöne Zimmerpflanzen bei sich ansiedeln möchten, empfiehlt sich der spannende Ratgeber zum Elefantenfuß. Wie die optimale Gartenplanung aussieht, erfahren Sie ebenfalls auf hagebau.de.