Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die automatische Bewässerung spart Zeit, Arbeit und Wasser

Die beste Zeit für die Bewässerung von Blumen, Obst, Gemüse und Pflanzen im Garten ist der frühe Morgen oder späte Abend. Wer seine Pflanzen in der Mittagssonne gießt, geht das Risiko von Verbrennungen ein, denn die Regentropfen auf den Blättern wirken wie ein Vergrößerungsglas und bündeln die Sonnenstrahlen. Damit Sie Ihre Blumen und Pflanzen ausreichend bewässern, sollten Sie rund 15 bis 30 Liter Wasser pro Quadratmeter einplanen. Manuelle Gartenbewässerungen mit Gießkanne und Gartenschlauch kosten viel Arbeit und Zeit, die automatische Gartenbewässerung nimmt Ihnen die Arbeit und sorgt für eine immer optimale Wasserverteilung.

Hier geht's zum Sortiment "Gartenbewässerung"

Die unterschiedlichen Systeme

Automatische Blumen Bewässerung

Mit einer richtig geplanten und ausgeführten Gartenbewässerung versorgen Sie die Gartenpflanzen optimal. Die Bewässerungssysteme leiten das Wasser automatisch zu den Pflanzen. Unterschieden wird

  • die automatische Gartenbewässerung mit Sensoren und
  • die automatische Gartenbewässerung ohne Sensoren und mit Zeitschaltuhr.

Ein Bewässerungssystem mit Sensoren kann mit einem Regensensor und einem Bodenfeuchtesensor ausgestattet sein. Ein Modell mit Regensensor stoppt die normalerweise stattfindende Bewässerung, wenn Regen fällt. Völlig unabhängig von vorgegebenen Zeiten erfolgt die automatische Bewässerung in Verbindung mit einem Bodenfeuchtesensor. Einzig die Bodenfeuchte gilt als Kriterium, das System startet die automatische Bewässerung also nur noch, wenn der Boden tatsächlich Wasser benötigt. Bewässerungssysteme ohne Sensoren arbeiten mit einem Bewässerungscomputer. Damit bestimmen Sie, wie oft, wann genau und für wie lange einzelne Flächen im Garten bewässert werden. Solch einen Bewässerungscomputer installieren Sie je nach Bedarf und Differenzierung der Flächen am Wasserhahn oder der Zuleitung zum Wassersprenkler. Es gibt auch Modelle mit mehreren Anschlüssen für Sprenger, die einzelnen Anschlüssen lassen sich dann separat konfigurieren.

Zielgerichtet Bewässern mit Schlauchregnern

Zur automatischen Bewässerung von Beeten können Sie Schlauchregner nutzen. Die Bewässerungsform eignet sich für Stauden, Sträucher, Beete und Heckenpflanzen. Je nach Modell kann das System über einen Bodenfühler in Form von Spezialfasern den Feuchtegrad ermitteln. Ist der Boden zu trocken, ziehen sich die Fasern zusammen und es öffnet sich ein kleines Wasserventil, das Wasser in den Boden leitet. Ist der Boden feucht genug, dehnen sich diese Fasern wieder aus, verschließen das Ventil und stoppen den Wasserfluss. Schlauchregner eignen sich hervorragend in Kombination mit einem automatischen Bewässerungssystem.

Vorteile der automatischen Bewässerungssysteme

Rasensprenger

Aus gutem Grund investieren immer mehr Gartenbesitzer in eine automatische Bewässerungstechnik. Ein fest installiertes System spart viel Arbeit und macht den Gang mit dem Wasserschlauch oder der Gießkanne überflüssig. Sie müssen den Rasensprenger nicht mehr ständig versetzen, sondern bewässern den kompletten Rasen, ohne einen Finger zu rühren. Das automatische Bewässerungssystem eignet sich natürlich auch hervorragend zur Gartenbewässerung während der Urlaubszeit. Sie müssen keine Nachbarn oder Freunde mehr um Hilfe bitten.Das automatische System spart zudem Wasser ein. Die Pflanzen sind optimal versorgt, entweder bestimmen Sie die Menge und den Zeitpunkt selbst oder nutzen die Sensortechnik und lassen nur bei Bedarf bewässern. Auf diese Weise verschwenden Sie das kostbare Nass nicht und sparen sogar Wasser ein. Wenn Sie Ihre Pflanzen nicht mit Trinkwasser aus der Leitung bewässern, schonen Sie außerdem Ihren Geldbeutel. In diesem Fall lohnt sich die Investition in die Gartenbewässerung mit Regenwasser. Die Bewässerung erfolgt dabei über eine Regentonne oder einen Erdtank.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Es ist kein manuelles Gießen per Hand mehr nötig.
  • Eine optimale Wasserversorgung der Pflanzen im Garten ist gewährleistet.
  • Die direkte Bewässerung der Wurzeln spart Wasser ein.
  • Auch bei Abwesenheit erfolgt die selbstständige Gartenbewässerung automatisch.

Die automatische Gartenbewässerung günstig online kaufen

Die Kosten für das Bewässerungssystem hängen vom Hersteller, der Gartengröße und damit verbunden der benötigten Leitungslänge und Anzahl der Sprenkler, Ventile und Anschlüsse ab. Um langfristig Kosten einzusparen, lohnt die Investition in die Bewässerung mit Regenwasser. Systeme mit Sensoren gewähren die optimale Versorgung und sparen wertvolles Wasser ein. Programmierbare Anlagen kosten in der Anschaffung mehr, ermöglichen aber eine bessere Wasserverteilung als Systeme mit Zeitschaltuhr.

Die Kosten für eine Bewässerungsanlage ohne Steuergerät und Sensor liegen bei rund 200 bis 300 Euro. Mit automatischer Steuerungsanlage werden Sie für rund 400 Euro fündig und die Top-Modelle mit Regen- und Feuchtesensor kosten ab 500 Euro.

Nutzen Sie die Tipps zu Gartenbewässerung leicht gemacht und zum Rasen bewässern und bestellen Sie jetzt im Hagebau-Online-Shop.