dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Welche Teichpumpe soll ich kaufen?

Für die meisten Gartenbesitzer gilt: kein Teich ohne passende Teichpumpe. Zwar ist es durchaus möglich, Teiche zu errichten, die sich selbst mit ausreichend Sauerstoff versorgen können. Pflanzen sorgen hier mit der Zeit für ein natürliches, biologisches Gleichgewicht. Gerade bei neu angelegten Teichen ist das aber in der Regel noch nicht der Fall und auch Teiche mit geringer Bepflanzung schaffen es häufig nicht, sich ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen. Aus diesem Grund ist die Anschaffung einer Teichpumpe Pflicht. Wir zeigen Ihnen, worauf es beim Kauf ankommt.

Die verschiedenen Teichpumpen im Überblick

Gartenteich mit Pumpe

Teichpumpen unterscheiden sich vor allem in zwei Typen: Tauchpumpen und trockenstehende Pumpen. Trockenstehende Pumpen befinden sich nicht direkt im Teich, sondern stehen außerhalb davon „im Trockenen“. Die Pumpe selbst und stromführende Teile dürfen auf keinen Fall mit dem Teichwasser oder sonstigem Wasser in Berührung kommen, um nicht beschädigt zu werden. Sie müssen beim Kauf dieser Variante einer Teichpumpe also sicherstellen können, dass Sie einen solchen trockenen Platz neben dem Teich auch tatsächlich einrichten können. Das erfordert häufig eine gewisse planerische Kreativität bei der Gestaltung der Teichanlage und bringt den Nachteil mit sich, dass die Pumpe in einigen Fällen äußerlich sichtbar sein wird. Die Pumpe kann aber auch unter Pflanzen und hinter Steinen versteckt werden und stört den Eindruck des Gartens dann nicht mehr. Der Vorteil bei diesen Systemen besteht darin, dass Sie die Pumpe nicht im Teich selbst installieren müssen, was häufig deutlich aufwendiger wäre. Stattdessen muss die Pumpe einfach nur neben dem Teich abgelegt werden.

Tauchpumpen installieren Sie in Ihrem Teich unterhalb der Wasseroberfläche. Diese Pumpen sind wasserdicht ausgeführt und erfordern daher beim Festlegen eines Installationsplatzes deutlich weniger Sorgfalt. Einige wenige Modelle benötigen das Teichwasser zur Kühlung und müssen daher stets unter der Wasseroberfläche bleiben, das ist aber nur sehr selten der Fall. Die meisten Tauchpumpen hingegen können auch wie eine Trockenpumpe verwendet werden und bieten daher eine hohe Flexibilität, wenn es um das Festlegen des Aufstellortes geht.

Bei den Tauchpumpen ergibt sich jedoch ein anderes Problem: Sie müssen stromführende Kabel in den Teich selbst verlegen. Das ist nur möglich, wenn Sie z. B. gleichzeitig einen Pumpenschaft einbauen, in dem Sie den Anschlussschlauch sicher verlegen können. Auf den ersten Blick mag eine Tauchpumpe also einfacher zu verlegen sein, die Verkabelung ist hier aber komplizierter.

Entdecken Sie passende Pumpen auf hagebau.de:



Benötige ich in jedem Fall eine Teichpumpe mit Filter?

Wer zum ersten Mal einen Teich baut, stellt sich fast immer diese Fragen: Benötige ich unbedingt einen Teichfilter und worin besteht dessen Vorteil? Grundsätzlich gilt, dass mit der Zunahme der Größe eines Gartenteiches ein Filter sinnvoller erscheint. Kleine Teiche mit wenig Wasser können Sie auch mit einfacheren Mitteln sauber halten. Hier reichen einige klug platzierte Wasserpflanzen und Muscheln aus. Planen Sie einen großen Teich, ist eine Teichpumpe mit Wasserfilter allerdings sehr sinnvoll.

Solarteichpumpe

Doch worin besteht genau der Vorteil einer solchen Filterfunktion? Die Filter dienen der Reinigung des Teichwassers und sind hierfür mit mehreren Filterkammern ausgestattet, die jeweils über ein feines Netzgitter verfügen. Schmutzpartikel verfangen sich hierin und werden so aus dem Wasser genommen. Besonders effektiv sind die Filter im Zusammenspiel mit einer Pumpe: Da das Wasser hierdurch ständig in Bewegung ist, wird nach und nach das gesamte Wasser des Teiches durch den Filter geführt. Aus diesem Grund ist es auch so praktisch, Teichpumpen mit Filter zu kaufen. Schwebstoffe, Bakterien oder Phosphat lassen sich so in jedem Teich deutlich reduzieren. Ein sauberes Teichwasser ist natürlich ein Wert an sich, es erfüllt aber auch eine ganz konkrete Funktion: Es lässt der ärgerlichen Bildung von Algen keine Chance. Algen ernähren sich zum Beispiel von Phosphat und verbreiten sich gerade dann stark, wenn dessen Konzentration und die Konzentration anderer Nährstoffe für Algen im Teich zunehmen. In der Regel sollte daher auf einen Filter nicht verzichtet werden.

Sie wissen nun, welche Teichpumpe die richtige für Ihre individuelle Anlage ist. Damit Sie gleich mit den Arbeiten beginnen können, finden Sie alle notwendigen Materialien und Werkzeuge online im Shop.

Hier geht's zum Sortiment "Gartenteichpumpen"
Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop