dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Begrenzungskabel für Mähroboter verlegen

Ein Mähroboter hält den Rasen jederzeit in Bestform. Doch damit der praktische Helfer seinen Dienst tun kann, ist es nötig, ein Begrenzungskabel zu verlegen. Das Kabel zeigt dem Mähroboter die Außengrenzen der zu bearbeitenden Fläche an. Ausgehend von der Ladestation verläuft der Begrenzungsdraht außen um den Rasen herum und kommt wieder an der Ladestation des Rasenroboters an. Der an die Station angeschlossene Draht wird mit einer geringen Spannung versorgt, die als Signal für den Mähroboter dient. Bevor Sie den Komfort genießen, ist also noch ein Arbeitseinsatz notwendig.

Finden Sie Ihren neuen Mähroboter auf hagebau.de:


Die oberirdische Verlegung

Mähroboter

Die einfachste Möglichkeit das Begrenzungskabel für den Mähroboter zu verlegen, ist die Installation über der Erde. Genaue Informationen zum Verlegen des Kabels entnehmen Sie bitte der Gebrauchsanweisung Ihres Gerätes. In der Regel sind folgende Schritte erforderlich:

  • Mähen Sie vor Beginn der Arbeiten den Rasen mit dem normalen Rasenmäher.
  • Gehen Sie den geplanten Verlauf des Begrenzungskabels einmal ab und achten Sie dabei auf mögliche Hindernisse.
  • Beginnen Sie nun mit dem Verlegen des Begrenzungskabels an der Ladestation des Mähroboters.
  • Achten Sie darauf, dass Sie den vom Hersteller empfohlenen Abstand zur Rasenkante genau und gleichmäßig einhalten.
  • Halten Sie das Kabel straff und achten Sie darauf, dass es an keiner Stelle hochsteht.
  • Schlagen Sie in den empfohlenen Abständen die Einschlaghaken ein, um das Kabel sicher am Untergrund zu fixieren.
  • Legen Sie Ecken möglichst nicht im rechten Winkel an, sondern führen Sie das Kabel über zwei aufeinanderfolgende 45-Grad-Winkel in die neue Richtung.
  • Beachten Sie, dass das Kabel in der Regel zu Mauern in einem größeren Abstand verlaufen muss als an der Rasenkante.
  • Umrunden Sie so die gesamte zu mähende Fläche, bis Sie die Ladestation wieder erreichen.
  • Arbeiten Sie – falls erforderlich – auf diese Art auch die Suchkabel ein, die Mähroboter zu entlegenen Flächen oder schnell zurück zur Ladestation führen.
  • Je nach Jahreszeit und Witterung sind die Begrenzungskabel nach vier bis sechs Wochen in die Grasnarbe eingewachsen und nicht mehr sichtbar.

Der Vorteil, die Begrenzungskabel für den Mähroboter oberirdisch zu verlegen, ist, dass die Arbeit schnell und einfach auszuführen ist. Die oberirdische Arbeitsweise hat allerdings auch Nachteile:

  • Unsauber verlegte Begrenzungskabel können vom Mähroboter beschädigt und damit unbrauchbar werden.
  • Das Vertikutieren des Rasens ist nicht mehr möglich, da dabei die Kabel zerstört werden.
  • Auch das Schneiden der Rasenkanten mit einer elektrischen Grasschere oder einem Rasentrimmer kann das Kabel beschädigen.
  • Die Kabel sind ganzjährig der Witterung ausgesetzt und verschleißen schneller.
  • Auf stark beanspruchten Flächen können spielende Kinder oder tobende Hunde das Kabel versehendlich aus der Verankerung lösen.
Hier geht's zum Sortiment "Mähroboter"

Die unterirdische Verlegung

Mähroboter

Es ist auch möglich, das Begrenzungskabel für den Mähroboter unterirdisch zu verlegen. Genaue Angaben zur idealen Tiefe entnehmen Sie bitte den Angaben der Installationsanleitung des Herstellers. In der Regel erkennen Mähroboter das Begrenzungskabel bis zu 20 Zentimeter unter der Oberfläche zuverlässig. Ein Rasenkantenstecher ist das ideale Werkzeug, um das Kabel unterirdisch zu verlegen und den Rasen zu schonen:

  • Mähen Sie den Rasen.
  • Markieren Sie den Verlauf des Begrenzungskabels mit einem an Pflöcken gespannten Band.
  • Stechen Sie nun mit dem Rasenkantenstecher beidseitig der Markierung schräg in den Boden ein, um den Rasen komplett mit Erde und Wurzeln vom Verlegekanal abheben zu können. Wegen seines leicht gekrümmten Blatts ist ein Spaten für diese Arbeiten weniger gut geeignet.
  • Verlegen Sie nun das Begrenzungskabel für Ihren Mähroboter ohne Spannung in der Erde.
  • Legen Sie den Rasen wieder auf, treten Sie die Grasnarbe leicht fest.
  • Innerhalb kurzer Zeit ist von den Verlegearbeiten nichts mehr zu sehen.
  • Die Begrenzungskabel sind nun ideal gegen Beschädigungen und Witterungseinflüsse geschützt.

Möchten Sie besonders große Flächen mit einem Begrenzungskabel umranden, ist das Verlegen der Kabel von Hand sehr anstrengend und langwierig. Verlegemaschinen für die Kabel von Mährobotern erleichtern die Aufgabe deutlich. Die praktischen Geräte versenken das Begrenzungskabel automatisch in einer Tiefe von fünf oder sechs Zentimetern und zeigen stets den korrekten Abstand zur Rasenkante an. Maschinell ist es möglich, bis zu 600 Meter Begrenzungskabel pro Stunde fachgerecht zu verlegen. Fragen Sie bei Bedarf bei einem Verleih für Werkzeuge und Baumaschinen an oder beauftragen Sie einen Profi.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop