dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Elektrorasenmäher: Den Rasen mähen wie ein Profi

Rasenfläche

Elektrorasenmäher bringen einige entscheidende Vorteile mit sich, die sie bei Gartenprofis so beliebt machen: Sie erzeugen anders als Benzinrasenmäher keine Abgase und sie arbeiten zudem sehr leise. Die Benzinrasenmäher zeigen sich in der Praxis allerdings leistungsstärker, hier können die Elektrovarianten noch nicht ganz mithalten. Sie möchten wissen, welche weiteren Vor- und Nachteile die Elektrorasenmäher besitzen und für Rasenflächen welcher Größe diese besonders geeignet sind? Wir beantworten Ihnen diese Fragen gerne.

Hier geht's zum Sortiment "Elektrorasenmäher"

Diese Dinge sollten Sie beim Kauf von Elektrorasenmähern im Auge behalten

Beim Kauf eines Elektrorasenmähers sollten Sie unbedingt die Größe Ihres Gartens berücksichtigen. Die Hersteller bieten Ihre Produkte in unterschiedlichen Leistungsklassen an passend für jede Gartengröße. Wie schnell Sie mit dem Rasenmähen fertig sind, hängt nämlich entscheidend von der Schnittbreite des Rasenmähers sowie von dessen Motorleistung ab. Die Motorleistung geben die Hersteller in kW oder Watt an. Grundsätzlich gilt: Je größer die Rasenfläche ausfällt, desto größer sollte der Motor des Elektrorasenmähers dimensioniert sein. Gerade dann, wenn Sie von einem starken Benzinrasenmäher umsteigen und hinsichtlich der schieren Schneidkraft verwöhnt sind, sollten Sie den Motor nicht zu klein wählen. Ebenfalls wichtig ist die Größe des Fangkorbs. Irgendwann ist jeder Korb bis oben hin mit Grasresten gefüllt, weiterarbeiten können Sie erst dann, wenn Sie den Korb geleert haben. Das ist gerade bei größeren Grundstücken umständlich, weshalb der Korb passend zur Rasenfläche gewählt werden sollte. Im Idealfall ist der Fangkorb so groß, dass Sie ihn während eines Arbeitsdurchgangs überhaupt nicht leeren und das Mähen damit auch nicht unterbrechen müssen. Erst dann können Sie wirklich effizient arbeiten. Sie möchten zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und während des Mähens gleichzeitig mulchen? Dann entscheiden Sie sich für einen Elektrorasenmäher mit einer entsprechenden Zusatzfunktion. Zu den weiteren nützlichen Funktionen gehört ein eigener Antrieb für die Räder, der das Schieben des Geräts erleichtert. In der folgenden Übersicht finden Sie die entscheidenden Vor- und Nachteile der Elektrorasenmäher übersichtlich aufgelistet.

Das sind die Vorzüge und Schwächen der Elektrorasenmäher

VorteileNachteile
leiser als Benzinrasenmäher geringere Leistung als ein Benzinrasenmäher; können gelegentlich mit besonders hohem Rasen überfordert sein
frei von Abgasen, benötigen kein Öl und sind umweltfreundlicher benötigen einen Stromanschluss
kein Starten per Startleine erforderlich das Kabel kann beim Mähen stören; das fällt gerade bei verwinkelten Grundstücken ins Gewicht
günstige Anschaffung
geringes Gewicht im Vergleich zu Benzinrasenmähern


So pflegen Sie Ihren neuen Elektrorasenmäher optimal

Rasenfläche

Damit Ihnen Ihr neuer Elektrorasenmäher möglichst lange in seiner ursprünglichen Qualität erhalten bleibt, sollten Sie einige Zeit in die Pflege investieren. Reinigen Sie den Elektrorasenmäher nach dem Betrieb gründlich und befreien Sie das Gehäuse und den Fangkorb gründlich von Grasresten und Erde. Für diese Reinigungsarbeit benötigen Sie kein Spezialwerkzeug, eine kleine Schaufel oder auch ein Handfeger sind hier völlig ausreichend. Ein feuchter Lappen oder ein Schwamm sind ebenfalls nützlich. Nur Spritzwasser hat am Rasenmäher nichts zu suchen, da sich die Elektronik hier doch etwas empfindlich zeigt. Am stärksten verunreinigt der Rasenmäher dabei auf der Unterseite: Diese sollten Sie besonders gründlich überprüfen. Verstopfen zum Beispiel Rasenreste die Strömungs- und Auswurfkanäle? Hier müssen Sie unbedingt Hand anlegen und alle Öffnungen wieder befreien. Sind Sie an dieser Stelle nachlässig, kann die Funktion des Elektrorasenmähers eingeschränkt sein, da er das Gras nur noch schwer in den Fangkorb befördern kann. Schlecht ist in jedem Fall auch ein stumpfes Schneidmesser. Im Rahmen von Wartungsarbeiten müssen Sie gelegentlich neue Messer einkaufen und einbauen. Die Messer sind jedoch nicht teuer und der Einbau gelingt auch Laien problemlos. Alle paar Monate sollten Sie die Messer hinsichtlich ihrer Schärfe überprüfen. Das gilt selbstverständlich gerade bei häufiger Benutzung. Sind die Messer stumpf, verzögert sich nicht nur die Arbeit beim Rasenmähen: Sie belasten Ihren Rasenmäher hiermit unnötig und verkürzen die Lebensdauer des Motors. Ein regelmäßiger Austausch der Messer ist daher Pflicht. Alle 20 bis etwa 30 Arbeitsstunden können Sie die Messer zudem in eine Fachwerkstatt geben, um sie dort Nachschärfen zu lassen. So zögern Sie den Austausch der Messer lange hinaus. Mithilfe unseres kurzen Ratgebers kaufen auch Sie sofort einen Elektrorasenmäher, der wirklich zu Ihnen passt. Relevante Angebote finden Sie natürlich wie immer bei hagebau.de! Einen Überblick über alle Rasenmähertypen und die richtige Rasenpflege zu jeder Jahreszeit finden Sie hier.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop