dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Sonnensegel: stylischer & effektiver Schutz

Überall dort, wo sich keine Markise in Standardgröße befestigen lässt, bietet ein Sonnensegel einen hervorragenden Schutz vor Sonnenstrahlen und Wind. Die strapazierfähigen Sonnensegel sind nicht nur praktisch, sondern schmiegen sich mit ihrer modernen Formensprache auch stilsicher an jede Fassade. Ein Segel eignet sich als Sichtschutz für viele Balkone, für den Garten und für die Terrasse.

Sonnensegel – Vorteile und Qualitätsmerkmale

Zu den wesentlichen Vorteilen eines Sonnensegels gehört seine universelle Verwendung im Outdoor-Bereich. Das Sonnensegel kann im Gegensatz zur Markise, die an der Fassade montiert wird, nahezu überall angebracht werden. Wo keine Halterungen für ein Segel vorhanden sind, setzt man einfach einen Mast zur Befestigung. Die Segel zeichnen sich durch eine langlebige und witterungsbeständige Qualität wie Acryl aus. Bereits im alten Rom wurden Sonnensegel als Sichtschutz eingesetzt. Seit einigen Jahren erfreuen sie sich einer wachsenden Beliebtheit als moderner Sonnenschutz. Diese neue Popularität verdankt das Sonnensegel vor allem den individuellen Anforderungen zahlreicher Hausbesitzer: Klassische Markisen passen nicht zum modernen Design der Fassade oder es ist gar keine Anbringungsmöglichkeit am Gebäude vorhanden. Als Sonderform der Markise schließt das Segel dabei die Lücke zwischen traditionellen Markisen als Sonnenschutzanlagen und flexibel aufstellbaren Sonnenschirmen.

Finden Sie Ihren Sonnenschutz auf hagebau.de:



Sonnensegel gibt's in mehreren Formen und Varianten

Sonnensegel

Das Sonnensegel ist heute in zwei Bauformen erhältlich: als Sonnenschutz zum flexiblen Aufbau für freie Flächen und als Modell zur festen Installation am Gebäude. Außerdem unterscheidet man aufrollbare Sonnensegel und den starren Sonnenschutz. Damit eignen sich Sonnensegel für eine Vielzahl von Anwendungen als Sonnenschutz für den Balkon oder zum Aufstellen im Garten alternativ zum Partyzelt.

Die Segel sind je nach Modell in unterschiedlichen Formen im rechteckigen, quadratischen oder dreieckigen Design erhältlich. Mit Segeln lassen sich Flächen bis zu etwa 85 Quadratmeter abdecken. Die aufrollbaren Segel werden manuell bedient und ermöglichen eine individuelle Höhenverstellung zum Regulieren des Schattens. Beim starren Sichtschutz handelt es sich um einfache Sonnensegel, die an der Fassade über der Terrasse oder an Masten auf einer Freifläche im Garten angebracht werden. Neben Sonnensegeln in standardisierten Größen erhalten Sie auch Sonderanfertigungen nach Ihren persönlichen Vorgaben.

Sonnensegel

Wie wird ein Sonnensegel befestigt?

Als fest zu installierender Sonnenschutz werden Segel meistens an einer oder zwei Seiten an der Fassade des Hauses angebracht. Zur Anbringung an der Hauswand werden passive Wandhalterungen aus Edelstahl genutzt, die man mit witterungsbeständigen Schrauben befestigt. Eine Sonderform dieser Befestigung stellen aktive Wandhalterungen dar, die ebenfalls fest an der Hauswand verschraubt werden und sich mit einer Kurbelstange bedienen lassen. Zur Befestigung eines Sonnensegels an Holz verwenden Sie einen Telleranker aus Edelstahl. Als weitere Befestigungspunkte für Sonnensegel und für alle frei aufstellbaren Markisen haben sich Masten aus Edelstahl bewährt, die mithilfe eines Fundamentes in der Erde verankert werden. Die Edelstahlrohre sind äußerst stabil und eignen sich ideal, um Sonnensegel aller Größen aufzuspannen.

Sonnensegel – der beste Stoff für mehr Schatten

Ein Sonnensegel erfüllt gleich drei verschiedene Aufgaben: Die Markise fungiert als Sonnenschutz vor UV-Strahlen und Hitze, als Sichtschutz für Balkon und Terrasse sowie als Windschutz. Zu den meistverwendeten Materialien für Sonnensegel zählt heute Acryl als synthetischer Stoff mit besonders langlebigen Eigenschaften. Eine Markise aus Acryl hat eine textile Optik, bietet eine gute Wetterlichtechtheit, ist aber nicht vollständig wasserdicht. Auch bei Polyester, das zur Herstellung von Sonnensegeln verwendet wird, handelt es sich um ein synthetisches Gewebe mit guter UV-Beständigkeit in robuster Qualität. Das Material ist zudem wasserdicht.

Hier geht's zum Sortiment "Sonnensegel"

Sonnensegel kaufen: Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie nach einem langfristig verwendbaren Sicht- und Windschutz für den Garten suchen, greifen Sie am besten zu einem Sonnensegel in einer guten Qualität. Hier sind bei Markenherstellern unterschiedliche Materialqualitäten wie 100 % wasserdichte Acrylstoffe erhältlich. Achten Sie auch auf einen Sichtschutz mit stabilen Ösen, die mit Metall ummantelt sind, damit der Stoff beim häufigen Aufspannen und durch Witterungseinflüsse nicht einreißt. Zu guter Letzt sollte das Sonnensegel auch den architektonischen Ansprüchen des Hausherrn gerecht und passend zur Fassadengestaltung ausgewählt werden. Modern geschwungene Sonnensegel sind ein Hingucker in jedem Garten. Speziell unter den starren Segeln gibt es kunstvoll geschwungene Markisen in einer spektakulären Optik.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop