dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Ein Klassiker für den Garten

Neben den Geranien gehört die Petunie zu den Klassikern im Garten und auf dem Balkon. Sie ist besonders robust und anpassungsfähig und eignet sich daher auch für Gartenanfänger als blühendes Highlight in vielen Farbvarianten.

Hier sollte die Petunie stehen

Aus ihrer Heimat in Südamerika ist die Petunie direkte Sonneneinstrahlung gewöhnt. Suchen Sie sich für diesen Klassiker der Blühpflanzen also am besten ein sonniges Südbeet oder einen Südbalkon. Dann blüht die Petunie im wahrsten Sinne des Wortes richtig auf. Als Alternative gibt sich die Petunie auch mit Halbschatten zufrieden. Der Standort sollte mindestens drei Stunden am Tag in der Sonne liegen und vor Wind und Regen geschützt sein.

Petunien mögen keinen Frost

Ihre Vorliebe für die Wärme macht sich auch bei der Pflanzzeit für die Petunie bemerkbar. Am besten setzen Sie die vorgezogenen Pflanzen im Mai ins Freibeet oder auf den Balkon, denn dann drohen keine Nachtfröste mehr. Obwohl die Petunie sehr robust und anpassungsfähig ist, setzen zu niedrige Temperaturen der Pflanze erheblich zu. Pflanzen Sie Ihre Petunien nach den Nachtfrösten im Mai in den Boden, erleben Sie von Mai bis weit in den Oktober hinein eine wahre Blütenpracht.

Welche Erde ist die richtige?

Da die Petunie sehr anpassungsfähig ist, reicht für das Pflanzen der Blumen herkömmliche Blumenerde aus. Achten Sie darauf, dass Sie die Erde beim Einpflanzen nicht zu fest andrücken, damit sie locker und durchlässig für Wasser und Nährstoffe bleibt. Beginnen sich die Blätter der Petunie zu verfärben, könnte es an Eisenmangel liegen. Pflanzen Sie die Petunie dann neu ein in spezielle Petunienerde. Die ist mit besonders eisenhaltigen Bestandteilen angereichert. Auch bei hartem Leitungswasser sollten Sie Petunienerde nutzen, da diese Erde den Kalk in hartem Leitungswasser besonders gut ausfiltert.

Immer großzügig gießen

Wie die Sonnenanbeter unter den Gartenbesitzern braucht auch die Petunie vor allem im Sommer viel Wasser. Je nach Standort sollten Sie im Hochsommer zweimal am Tag gießen. Am besten erledigen Sie dies in den frühen Morgen- oder Abendstunden, weil die Verdunstung dann vergleichsweise gering ist. Besonders geeignet ist kalkarmes Leitungs- oder Regenwasser aus der Regentonne. Im Frühjahr und im Herbst verzeiht es die Petunie auch schon einmal, wenn Sie das Gießen vergessen und die obere Erdschicht antrocknet. Allerdings sollte dieser Zustand nicht zur Gewohnheit werden. Als kleine Diva mag die Petunie auch nasse Wurzeln so gar nicht. Besonders in Pflanzkübeln oder dem Balkonkasten kann Staunässe zum Problem werden, wenn das Gießwasser nicht vollständig abfließt. Achten Sie darauf, das Kübel oder Kästen über Ausflusslöcher verfügen oder legen Sie eine Drainageschicht aus Tonscherben oder Kies.

Hier geht's zum Sortiment "Beet- & Kübelpflanzen"

Regelmäßig düngen

Petunien sind vergleichsweise genügsam. Trotzdem sollten Sie die Pflanzen vor allem zur Blütezeit mit regelmäßigen Düngergaben unterstützen. Ein- bis zweimal in der Woche angewendet, sorgt ein phosphorbetonter Dünger für viele Blüten und schützt die Pflanze gleichzeitig vor Schädlingen und Krankheiten. Sollte Ihnen das zu mühsam sein, mischen Sie in der Pflanzzeit im Frühjahr einen Langzeitdünger unter die Blumenerde oder arbeiten Sie mit Düngestäbchen. Die werden in die Erde gesteckt oder untergemischt und entfalten ihre Wirkung erst nach und nach. So ist die Petunie immer versorgt. Ein weiterer Tipp: Entfernen Sie regelmäßig abgestorbene Pflanzenteile. So steckt die Petunie ihre Kraft in neue Triebe und schöne Blätter. Schon mit wenigen zusätzlichen Düngergaben sichern Sie optimales Wachstum und Blütenpracht.

Die richtige Pflege Ihrer Petunie: So wird es gemacht

MerkmalInfo
Standort Standort mit direkter Sonneneinstrahlung
Gießen Im Sommer regelmäßig ein- bis zweimal am Tag mit weichem Leitungs- oder Regenwasser
Düngen Ein- bis zweimal in der Woche oder mit Düngestäbchen und Langzeitdünger
Blütezeit Mai bis Oktober
Pflanzzeit Ab Mai
Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop