dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Algen im Pool: So gehen Profis gegen die Verunreinigung vor

Ein eigener Pool im Garten ist nicht nur ein großes Vergnügen für die ganze Familie, Sie müssen auch ein wenig Verantwortung für die Reinigung übernehmen, vor allem wenn sich grünes Wasser im Pool befindet. Gerade die Algenbildung erweist sich hier als Störfaktor. Sie nimmt im Laufe der Zeit zu und wenn Sie zu lange zögern, können sich die Algen im Pool sich zu einem echten Problem auswachsen. Bei uns lesen Sie, wie Sie diesem Problem effektiv entgegenwirken und was zu tun ist, wenn die Algen sich bereits gebildet haben.

So sieht eine effektive Vorbeugung gegen Algen aus

Grundsätzlich gilt bei der Algenbekämpfung im Pool Folgendes: Sie sollten die Bedingungen für die Algenbildung so gut wie möglich verschlechtern. Wichtig ist hier zum Beispiel der Chlorgehalt des Wassers. Ist dieser zu niedrig, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Algen im Pool schnell ausbreiten werden. Mit Test-Sets können Sie den Chlorgehalt selbst bestimmen. Liegt der Wert unter 1,0, sollten Sie den Chlorgehalt mit entsprechenden Mitteln erhöhen, damit sich die Algen wieder weniger wohlfühlen. Ratsam ist es, den Chlorgehalt dauerhaft zwischen 1,0 und 3,0 zu stabilisieren, wenn Sie Algen im Pool wirksam bekämpfen möchten.

Algen im Pool

Eine andere wichtige Maßnahme betrifft die Filter. Wenn Sie der Algenbildung wirklich effektiv vorbeugen möchten, sollten Sie die Filter stets sauber halten. Schaffen Sie sich ein Netz an, mit dem Sie Blätter und kleine Äste sowie alle anderen Objekte aus dem Pool fischen können, bevor diese in den Filter geraten. Diese Maßnahme sollten Sie täglich durchführen, um eine Verunreinigung der Filter zu verhindern.

Zu den weiteren Faktoren für die Algenbildung gehört das Sonnenlicht. Leider mögen Algen die Sonne ebenso wie die Nutzer des Pools: Je mehr Licht in das Becken fällt, desto schneller breiten sich Algen im Pool aus. Da Sie Ihren Pool im Falle der Algenbildung verständlicherweise nicht gleich in den Schatten verlegen möchten, sollten Sie zu alternativen Maßnahmen greifen. Mit einer dunklen Plane verhindern Sie, dass Licht dauerhaft in das Becken fällt. Legen Sie die Plane bei Nichtverwendung des Pools stets über ihn, um gute Bedingungen für das Algenwachstum zu verhüten.

Eine der einfachsten Maßnahmen ist allerdings der regelmäßige Austausch des Wassers, vor allem, wenn grünes Wasser im Pool ist. Je frischer das Wasser ist, desto weniger Algen bilden sich. Das gilt insbesondere für Wasser aus der Leitung. Wasser aus dem Brunnen hingegen weist einen geringeren Sauerstoffgehalt auf und ist daher weniger geeignet.

Entdecken unsere Poolpflege Topseller:


Wie gehe ich vor, wenn mein Pool bereits von Algen befallen ist?

Pool pflegen

Eine bereits vorhandene Algenbildung ist sehr ärgerlich. Gehen Sie systematisch vor, wenn Sie Algen im Pool entfernen wollen. Das Problem bei Algen besteht in ihrer besonders feinen Struktur: Auch wenn Sie die Algen vollständig von den Wänden kratzen konnten, werden sich die feinen Algenteile sofort im Wasser verteilen und kehren zum Beispiel über die Düse der Bodensauger wieder in den Pool zurück. Aus diesem Grund ist es so schwierig, Algen mit einem Poolroboter oder anderen Geräten aus dem Pool zu entfernen. Folgendes Vorgehen empfiehlt sich: Algen entfernen Sie am besten mechanisch vom Boden und den Wänden. Benutzen Sie hierfür eine spezielle Poolbürste und gehen Sie sehr gründlich vor. Danach sollten Sie die Algen im Pool aufwirbeln und im Wasser verteilen und das Wasser dann vollständig absaugen. Ist dieser Schritt abgeschlossen, führen Sie eine Stoßchlorung durch und stellen Sie die Umwälzpumpe auf Dauerbetrieb. In einigen Fällen kann es notwendig sein, dass Sie die Pumpe bis zu 24 Stunden lang laufen lassen. Danach sollten die Algen vollständig aus dem Pool verschwunden sein.

Neben dieser mechanischen Vorgehensweise bei starker Verunreinigung können Sie in einigen Fällen auch einfach auf ein chemisches Algenmittel zurückgreifen. Diese basieren auf Metall oder Ammoniak und müssen einen vollständigen Tag im Wasser bleiben, um die vorhandenen Algen auflösen zu können. Die lange Wartezeit ist erforderlich, damit die Algenbekämpfung im Pool erfolgreich ist.

Mit unserem Ratgeber befreien auch Sie Ihren Pool gründlich von störenden Algen. Alle hierfür benötigten Pflegemittel finden Sie wie immer bei hagebau.de!

Hier geht es zum Sortiment "Poolpflege"
Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop