dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Katzen richtig beschäftigen und fordern

Besonders Wohnungskatzen sollten die Möglichkeit haben, sich zum Beispiel mit Katzenspielzeug oder Kletterbäumen zu beschäftigen. Dies lässt sie ihren natürlichen Bewegungsdrang und Jagdtrieb ausleben und hält sie so körperlich und geistig fit. Sie können aber auch selbst mit Ihrer Katze spielen, was zusätzlich die Bindung zu Ihnen fördert. Wie sich Katzen optimal beschäftigen lassen und welche Katzen-Spiele Ihren Stubentigern Spaß machen, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber.

Hier geht's zum Sortiment "Katzenspielzeug & Katzenpflege"

Mit einem Spielgefährten macht das Spiel doppelt Spaß

Selbst wenn es unter Katzen absolute Einzelgänger gibt, schätzen die meisten Katzen die Anwesenheit von Artgenossen. Dies gilt besonders dann, wenn die Katzen zusammen aufgewachsen sind oder zumindest gemeinsam in einem neuen Revier zusammengeführt wurden. Zwei Katzen können sich auch bei längerer Abwesenheit des Halters miteinander beschäftigen und zusammen Jagd- und Fangspiele in der Wohnung veranstalten. Katzen beschäftigen sich gemeinsam ebenfalls gern mit Spielzeug und mit von ihnen zu Spielzeug deklarierter Wohnungseinrichtung. Genügt der Platz in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus für zwei Katzen, sollten Sie die gemeinsame Haltung der Einzelhaltung vorziehen – vor allem, wenn Sie die Tiere regelmäßig längere Zeit allein lassen müssen.

Katze spielt

Katzen beschäftigen – katzengerechte Wohnungseinrichtung

Eine optimale Beschäftigung für Katzen kann bereits durch eine katzengerechte Wohnungseinrichtung unterstützt werden. So gehört ein Kratzbaum zur Grundausstattung eines „Katzenhaushalts“. An einem Kratzbaum können sich Stubentiger die Krallen wetzen. So bleiben Sofas oder Tapeten meist von den scharfen Krallen der tierischen Mitbewohner verschont. Ein weiterer guter Grund für einen Kratzbaum oder Kletterbaum ist der gegebene Anreiz zur Bewegung. So werden die Muskeln, die Koordinationsfähigkeit und der Kreislauf der Katze gestärkt. Bieten Sie Ihrer Katze möglichst mehrere Kratzmöglichkeiten in der Wohnung an. Hierzu eignen sich zum Beispiel einfache Sisalteppiche. Große Sisalteppiche an Wänden nutzen Katzen auch gerne als Klettermöglichkeit. Zum Beschäftigen Ihrer Katze ist ein flauschig gepolsterter Platz am Fenster ebenfalls bestens geeignet. Beliebt sind außerdem Aussichtsplätze auf einem durch ein Katzennetz gesicherten Balkon. Viele Katzen lieben es, Autos auf der Straße oder Vögel in Sträuchern zu beobachten. Zur gelungenen Beschäftigung von Katzen können auch erhöhte Parcours durch die Wohnung beitragen. So können Sie zum Beispiel einzelne Schränke durch Laufbretter verbinden.

Beschäftigung mit Spielzeug

Interessantes Katzenspielzeug bietet weitere Möglichkeiten, um Ihre Katze zu beschäftigen. Dazu gehören zum Beispiel Klassiker wie Stoffmäuse, Stoffbälle und Rascheltunnel. Im Fachhandel sind aber ebenso ausgefallenere bzw. anspruchsvollere Katzenspielsachen wie Domino-Sets, verschiedene mechanische Strategiespiele oder Jingle-Zylinder erhältlich. Mit Katzenspielzeug können sich Ihre Stubentiger während Ihrer Abwesenheit selbst beschäftigen. Einige Katzen müssen von Ihrem Halter aber oft etwas zum Spiel animiert werden.

Katze sitzt im Korb

Katzenspielzeug basteln

Um Katzen zu beschäftigen, müssen Sie nicht unbedingt auf Spielzeug aus dem Laden zurückgreifen. So kann zum Beispiel ein mit Knüllpapier gefüllter Pappkarton, in den Sie ein paar Öffnungen schneiden, für Katzen ein absolutes Spielzeug-Highlight sein. Aus Stoffresten und etwas Wollgarn lassen sich sehr einfach Spielbälle basteln und eine Federangel ist aus einem Holzstock, Garn und einer Vogelfeder schnell und kostengünstig zusammengebaut. Katzenminze in oder an dem Spielzeug kann den Spielanreiz oft deutlich verstärken. Auch ein Tischtennisball in einer mit Wasser gefüllten Schüssel wirkt auf viele Katzen äußerst interessant.

Katze spielt mit Wolle

Selbst mit der Katze spielen

Um selbst grundsätzlich etwas trägere Katzen zu beschäftigen bzw. zur Bewegung zu motivieren, sind Spiele zwischen Katzenhalter und Katze bestens geeignet. Als Katzen-Spiele bieten sich so zum Beispiel kleine Jagdspiele mit der Federangel oder ein vom Halter geführter kleiner Leckerli-Parcours durch die Wohnung an. Teilweise lassen sich Katzen sehr gut über Geräusche auf bestimmte Spiele oder Handlungen konditionieren. So kann bereits das Rascheln mit der Leckerli-Tüte die Vorfreude auf den Futterparcours wecken. Bei Katzen stehen ebenso Spiele mit einem speziellen LED-Pointer für Katzen sehr hoch im Kurs. Um die Bindung der Katze zu Ihnen zu festigen und den Reiz des Spiels zu erhöhen, können Sie das erfolgreiche „Fangen“ des Lichtkegels mit einem Leckerchen belohnen. Ob Sie und Ihre Katze beim Spiel miteinander harmonieren, hängt teilweise davon ab, ob die Katze zu Ihnen bzw. zu Ihrem Naturell passt. So können zum Beispiel ruhige Katzen durch sehr lebhafte Halter Stress ausgesetzt werden.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop