dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Wohnungskatze oder Freigänger – Vor- und Nachteile

Das Thema Wohnungshaltung oder Freigang wird unter Katzenbesitzern und Tierschützern oft kontrovers diskutiert. Unser nachfolgender Ratgeber beantwortet die wichtigsten Fragen zu Wohnungshaltung und Freigang und listet die Vor- und Nachteile beider Haltungsformen auf.

Hier geht's zum Sortiment "Katenbedarf"

Ist Freigang für Katzen notwendig?

Katzen lieben es, zu jagen und ihr Revier zu durchstreifen. Allerdings können Raubtiercharakter und Freiheitsdrang von Katze zu Katze unterschiedlich ausgeprägt sein. So gibt es eher ängstliche und zurückhaltende Katzen, die einfacher als Wohnungskatze gehalten werden können als ausgesprochen lebhafte Katzen mit großem Jagdtrieb. Es ist daher wichtig, dass Sie den Charakter und die Verhaltensweisen Ihrer Katze verstehen. Studien zeigen, dass Wohnungskatzen im Durchschnitt eine längere Lebenserwartung haben als Katzen mit Freigang. Die höhere Lebenserwartung resultiert zu einem Großteil aus den möglichen Gefahren des Freigangs. Ob ein Freigang für Katzen unbedingt notwendig bzw. sinnvoll ist, wird immer Abwägungssache bleiben – je nachdem, ob Sie den Freiheitstrieb einer Katze höher bewerten oder ihren Schutz vor Gefahren beim Freigang. Katzen Freigang zu gewähren kann bei einer Wohnung an einer Hauptverkehrsstraße oder bei einem Grundstück in der Großstadt deutlich risikoreicher sein als bei einem idyllischen Bauernhof auf dem Land. Andererseits ist eine Einzimmerwohnung ohne ausreichend Abwechslung und Rückzugszonen auch für eher ruhige Wohnungskatzen kein ideales Zuhause. Welche Katze zu Ihnen passt, hängt ebenfalls davon ab, ob Sie bereit sind, eine Wohnungskatze täglich mit Bewegungsspielen zu beschäftigen.

Katze auf dem Klavier

Freigänger-Katze: Vor- und Nachteile

Vorteile: Katzen mit Freigang können ihren Jagdtrieb ausleben und so ihrem natürlichen Verhaltensmuster folgen. Außerdem können Freigänger in der Natur während der Vegetationsperiode frisches Gras fressen. Aktuelle Untersuchungen gehen davon aus, dass der Verzehr von Gras die Katze unter anderem mit lebenswichtiger Folsäure versorgt. Mäuse auf dem Speiseplan tragen durch die im Darm der Kleinsäuger enthaltenen Pflanzenteile zur natürlichen Vitamin- und Mineralstoffversorgung der Katzen bei. Ein für den Halter von Freigängern sehr angenehmer Nebeneffekt ist das Absetzen von Kot und Urin durch die Katze im Freien. So ist bei vielen Katzen mit Freigang keine Katzentoilette und somit auch kein Katzenstreu erforderlich. Da sich Katzen im Freien leicht selbst beschäftigen, können Sie Katzen mit Freigang zum Beispiel während langer Arbeitstage länger allein lassen als Wohnungskatzen.

Nachteile: Im Freien sind Katzen vielen Gefahren ausgesetzt. So können Katzen durch den Straßenverkehr getötet oder schwer verletzt werden. Bei Revierkämpfen mit anderen Katzen erleiden die Vierbeiner oft Verletzungen, die neben eingerissenen Ohren oder einer blutigen Nase auch schon mal einen Besuch beim Tierarzt nötig machen. Durch Bisse bei Revierkämpfen können sich Katzen ebenso mit Katzenaids und anderen Krankheiten infizieren. In Gras und Büschen lauern Zecken. Ebenso sind Infektionen mit Würmern und anderen Krankheitserregern durch den Verzehr von Mäusen möglich. Teilweise fressen Katzen im Freien zudem Giftpflanzen oder kommen mit Rattengift und anderen Schädlingsbekämpfungsmitteln in Kontakt. Eine weitere Gefahr für Katzen mit Freigang sind Katzenfänger oder Katzenhasser sowie Abschüsse durch Jäger. Sie müssen auch damit rechnen, dass einige Katzen sich bei Freigang einfach ein neues Revier suchen.

Katze in der Wiese

Wohnungskatzen: Vor- und Nachteile

Vorteile: Wohnungskatzen sind nicht den oben beschriebenen Gefahren des Freigangs ausgesetzt. Dies lässt Wohnungskatzen im Durchschnitt länger leben als Freigänger. Durch den sehr engen Kontakt mit dem Halter bauen einige Wohnungskatzen eine engere Bindung zu diesem auf als Freigänger. Zudem ist es bei reiner Wohnungshaltung einfacher, die Nahrungsaufnahme der Katze zu überwachen, da diese sich nicht zusätzlich mit Leckerlis in Form von Mäusen oder einem Snack vom Teller der Nachbarkatze versorgen können. Dieser Aspekt ist besonders bei übergewichtigen Katzen wichtig. Außerdem lassen sich Medikamente bei Wohnungskatzen regelmäßiger verabreichen als bei Freigängern.

Katze wartet am Fenster

Nachteile: Auch in Wohnungen lauern auf Katzen Gefahren durch gekippte Fenster, Reinigungsmittel oder elektrische Geräte. Weiterhin können Wohnungskatzen natürlich keine Mäuse jagen und die Möglichkeiten zur Eigenbeschäftigung sind im Vergleich zum Freigang geringer. Deshalb erfordert die Haltung von Wohnungskatzen vom Halter einen höheren Zeitaufwand für Jagd- und Bewegungsspiele. Damit Ihre Katze sich die Krallen wetzen kann, ist ein Kratzbaum empfehlenswert. Dessen Anschaffung verursacht Kosten. Soll Ihre Katze Zugang zu einem Balkon haben, muss dieser mit einem Katzennetz gesichert werden. Viele Wohnungskatzen neigen bei mangelhafter Beschäftigung bzw. Bewegung zu Übergewicht und Verhaltensauffälligkeiten. Zur Abmilderung dieses Risiko empfiehlt es sich, eine Wohnungskatze möglichst mit einem Artgenossen als Spielgefährten zu halten. Um Revierkämpfe in der Wohnung zu vermeiden, sollte eine neue Katze immer sehr bedacht mit dem „Altmieter“ zusammengeführt werden.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop