Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Verschiedene Akkuschrauber & Bohrmaschinen im Vergleich

Entdecken Sie die Vielzahl der verschiedenen Ausprägungen von Akkuschraubern und ihre maßgeblichen Unterschiede zu ihren großen Brüdern den Bohrmaschinen. Wann benötigt man einen Akkuschrauber, Akkubohrschrauber, Akkuschlagschrauber, Akkuschlagbohrschrauber, Schlagbohrer oder Bohrhammer? Finden Sie es heraus! In der folgenden Infografik bekommen Sie kurz und knapp die wichtigsten Fakten präsentiert. Natürlich bieten wir Ihnen auch noch eine große Auswahl an Akkuschraubern & Bohrmaschinen in unserem Online Shop oder in Märkten vor Ort an.

Akkuschrauber oder Bohrmaschine? Die Tipps der Profis

Ein echter Heimwerker kommt ohne seinen Schlagbohrer und seinen Akkuschrauber nicht aus. Bei vielen handwerklichen Arbeiten im Haus, um das Haus herum und im Garten sind diese elektrischen Werkzeuge einfach unverzichtbar. Beim Aufbau des Carports, der Terrassenüberdachung oder dem Einsetzen von neuen Türen und Fenstern im Haus sowie beim Errichten von Gartenhäusern machen diese Werkzeuge das Leben des Heimwerkers leichter. Doch wann ist ein Akkuschrauber eigentlich vorteilhaft und wann sollten Sie lieber einen Schlagschrauber mit hoher Leistung für das Bohren verwenden?

Bohrmaschine mit oder ohne Akku?

Bohrmaschine

Die Stromversorgung ist das erste und wichtigste Entscheidungskriterium beim Kauf von Bohrmaschinen und Akkuschraubern. Grundsätzlich gilt: Maschinen mit Netzstecker bieten eine höhere Leistung als Geräte mit einem Akku und zeigen sich in der Praxis als besonders standfest. Die Abhängigkeit von einem Netzanschluss kann je nach gewähltem Einsatzort jedoch zu einem Problem werden. Akkuschrauber hingegen bieten ein Höchstmaß an Flexibilität. Arbeiten auf dem Dach verrichten Sie mit dieser Bohrmaschine ebenso unkompliziert wie draußen im Garten fernab von jeder Steckdose. Der Akkubetrieb bringt jedoch eine geringere verfügbare Leistung mit sich. Ist der Akku geleert, müssen Sie das Bohren unterbrechen.

Bei Arbeiten über einen längeren Zeitraum hinweg ist der Bohrer mit Netzanschluss häufig die bessere Wahl. Das gilt auch dann, wenn Sie in besonders harte Materialien wie Stein bohren müssen. Soll die Maschine unterwegs im Werkzeugkoffer mitgeführt werden und auch im Außeneinsatz zur Anwendung kommen, ist der Akkubohrer die richtige Wahl.

Die Nachteile der netzbetriebenen Bohrer und Akkuschrauber lassen sich teilweise kompensieren. Schaffen Sie sich für Ihren Bohrer einen zweiten Akku an und führen Sie diesen stets in Ihrem Werkzeugkoffer mit, so können Sie eine Unterbrechung der Arbeit verhindern. Bei der Verwendung von Geräten mit Netzstecker empfiehlt sich in jedem Fall die Anschaffung von Verlängerungskabeln. Damit erhöhen Sie die Reichweite beim Bohren effektiv.

Akkuschrauber und Bohrmaschinen auf hagebau.de:



Für jede Aufgabe die richtige Bohrmaschine wählen

Akkuschrauber

Akkuschrauber und Bohrmaschinen ähneln sich auf den ersten Blick stark, sind aber für unterschiedliche Aufgaben konzipiert. Der Bohrhammer und die Schlagbohrmaschine gehören zu den Bohrmaschinen und sind das Mittel der Wahl für Profis. Wenn es auf eine hohe Motorleistung und Standfestigkeit ankommt, sind die ausgewachsenen Bohrmaschinen vorteilhaft. Die hohe Schlagenergie bringt es mit sich, dass auch anspruchsvolle Arbeiten leicht von der Hand gehen. Die Maschinen sind allerdings recht schwer und vor allem sehr laut. Die Verwendung eines Gehörschutzes empfiehlt sich. Für kleinere bis mittelanspruchsvolle Arbeiten im Haushalt und Heimwerkerbereich ist der Akkuschrauber konzipiert. Das eher geringe Gewicht der Bohrmaschine erlaubt ein komfortables und flexibles Arbeiten. Wenn Sie anspruchsvollere Arbeiten verrichten möchten, stehen mit dem Akkuschlagschrauber und dem Akkuschlagbohrschrauber geeignete Alternativen bereit. Die Akkuschrauber sind jedoch nicht für alle Arbeiten geeignet und haben ihre Probleme mit dem Bohren in hartem Mauerwerk und durchdringen nicht alle Materialien. Bei Umzügen und beim Aufbau von Möbeln zeigt sich der Akkuschrauber von seiner starken Seite, wenn es gilt, viele Schrauben in Holz festzuziehen oder zu lösen. Hier wäre die Verwendung eines einfachen Schraubenziehers zu mühsam.

Zu einer gelungenen Bohrarbeit gehören die passenden Schrauben-Bits und Bohrer. Schlitz-, Vierkant- und Inbus-Bits dürfen in keinem Haushalt fehlen. Seltener anzutreffen aber für Profis ebenfalls wichtig sind Phillips-, Torx- und Spanner-Schrauben. Für Bohrarbeiten in Metall stehen spezielle Metallbohrer zur Verfügung, für Holz greifen Sie zum Holzbohrer. Spezielle Bohrer sind weiterhin für Stein bzw. Beton verfügbar. Größtmögliche Flexibilität genießen Sie mit dem Universalbohrer.

Bohrmaschine: der Vorteil niedriger Drehzahlen

Ein kontrolliertes, präzises Arbeiten ist mit dem Bohrer gerade im niedrigen Drehzahlbereich möglich. Das ist auch einer der wesentlichen Vorteile der Akkuschrauber gegenüber den Bohrmaschinen: Der Akkubohrer ist von Haus aus für das Arbeiten mit niedrigen Drehzahlen ausgelegt. Das ist gerade beim Lösen von Schrauben nützlich, da die Schraubenköpfe einer geringeren Belastung ausgesetzt sind. Mit einer Bohrmaschine würden Sie die Schrauben schnell beschädigen. Problematisch ist für das Schrauben noch eine andere Eigenschaft der Bohrmaschinen. Diese drehen einen Moment lang weiter, nachdem Sie den Schalter an der Bohrmaschine losgelassen haben. So drehen Sie die Schraube schnell zu tief ins Holz. Greifen Sie daher für Schraubarbeiten immer zu den Akkuschraubern.

Hier geht's zum Sortiment "Akkuschrauber"
Hier geht's zum Sortiment "Bohrmaschinen"