dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Welcher Bohrhammer ist empfehlenswert? Oder wird ein Abbruchhammer benötigt?

Während Sie Löcher in Holz oder weiches Mauerwerk mit einer einfachen Bohrmaschine bohren können, ist für sehr harten Beton oder Stein ein Bohrhammer empfehlenswert. Das Einreißen von Mauern, Fundamenten oder Decken geht mit einem leistungsstarken Abbruchhammer schnell von der Hand. Welcher Bohrhammer ist empfehlenswert? Worauf sollten Sie beim Kauf eines Abbruchhammers achten? In unserem Kaufberater finden Sie viele Infos und Praxistipps zu Bohr- und Abbruchhämmern.

Bohrhammer oder Schlagbohrmaschine – wo liegen die Unterschiede?

Teilweise werden die Begriffe Bohrhammer und Schlagbohrmaschine synonym verwendet. Dies ist jedoch nicht korrekt, da sich die Funktionsweise der beiden Bohrwerkzeuge grundlegend unterscheidet. So wird der Schlag bei einer Schlagbohrmaschine durch mit Zähnen besetzte, rotierende Scheiben erzeugt. Bei einem Bohrhammer wird die Hammer- bzw. Schlagbewegung dagegen meist pneumatisch per Luftdruck erzeugt. Die Schlagbewegung eines Bohrhammers ist kräftiger. Bohrhämmer sind daher zum Beispiel besser für hochfesten Beton geeignet als Schlagbohrmaschinen. Eine Schlagbohrmaschine lässt sich jedoch etwas genauer führen, sodass mit dieser präzisere Löcher gebohrt werden können. Für die Arbeit mit einer Schlagbohrmaschine ist ein relativ hoher Anpressdruck nötig, während der Bohrhammer sich fast ohne Druck in das Material hineinarbeitet.

Finden Sie Ihren neuen Bohr- oder Abbruchhammer:

 
 


Wie funktioniert ein Abbruchhammer?

Ein Abbruchhammer erzeugt im Gegensatz zu Bohrhammer oder Schlagbohrmaschine keine rotierende Bewegung. Die Abbruchleistung des Geräts wird vielmehr durch eine Meißelspitze erzeugt, die durch ein Schlagwerk auf und ab bewegt wird. Der Antrieb des Schlagwerks erfolgt bei den meisten Abbruchhämmern elektro-pneumatisch per Druckluft. Sehr leistungsstarke Abbruchhämmer werden dagegen meist per Pressluft betrieben. Diese Geräte kommen zum Beispiel im Straßenbau als „Presslufthammer“ zum Einsatz.

Welcher Bohrhammer ist für Heimwerker empfehlenswert?

Bohrhammer online bestellen

Welcher Bohrhammer empfehlenswert ist, hängt unter anderem von dem gewünschten Einsatzzweck ab. So ist für gelegentliche Bohrarbeiten eher ein leichtes Gerät mit einem Gewicht zwischen ca. 2,5 und 3 kg zu bevorzugen. Leistungsstärkere Maschinen haben oft ein höheres Gewicht von bis zu 7 kg. Die Leistung von elektrischen Bohrhämmern wird in Watt (W) angegeben. Die Leistungsspanne von Bohrhämmern reicht ca. von 500 bis 1.500 W. Je größer die Leistung, desto müheloser dringt der Bohrhammer auch mit großen Bohrern in hartes Material ein. Für die meisten Arbeiten im Heimwerkerbereich sollte ein Bohrhammer mit ca. 800 W Leistung ausreichend sein.

Welcher Bohrhammer für zügiges Arbeiten sorgt, ist jedoch ebenso von der Schlagstärke abhängig. Diese wird in Joule (J) angegeben. Für den gelegentlichen Einsatz mit kleinen Bohrern können Geräte mit einer Schlagstärke von ca. 1,7 J ausreichend sein. Für sehr harte Materialien oder regelmäßige Bohrarbeiten sind um die 3 J empfehlenswert. Die obere Leistungsklasse bilden Modelle mit bis zu 15 J. Um mit Bohrhämmern auch in Holz oder anderen weichen Materialien bohren zu können, sollte das Schlagwerk abschaltbar sein. Zudem ist ein sogenannter Sanftanlauf empfehlenswert, der das präzise Setzen von Bohrlöchern erleichtert. Viele Bohrhämmer verfügen außerdem über eine Meißelfunktion, sodass Sie das Gerät ebenfalls für leichte Stemm- oder Abbrucharbeiten einsetzen können. Welchen Bohrhammer Sie auch kaufen – achten Sie auf jeden Fall auf ein SDS-Bohrfutter. Dieses ermöglicht einen komfortableren und schnelleren Bohrerwechsel als bei Zahnkranz-Bohrfuttern.

Welchen Abbruchhammer anschaffen?

Welchen Abbruchhammer Sie benötigen, hängt wie beim Bohrhammer zu einem Großteil vom geplanten Einsatzspektrum ab. So benötigen Sie für einen Wanddurchbruch durch eine Leichtbauwand sicherlich keinen schweren Abbruchhammer mit Pressluftantrieb. Für gelegentliche Abbrucharbeiten im semi-professionellen Bereich sind Abbruchhämmer mit einer Leistung von ca. 1.500 W ausreichend. Die Abbruchleistung der Geräte wird neben der Motorleistung jedoch auch über die Schlagenergie in Joule und die Schlagzahl definiert. In der Regel steigt die Abbruchleistung, je höher die Schlagenergie ist. Die Bandbreite der Schlagenergie reicht bei Abbruchhämmern von ca. 7,5 J bis über 40 J. Wichtig ist außerdem eine ausreichende Schlagzahl, die bei mindestens 1.300 Schlägen pro Minute liegen sollte. In der Regel verfügen Abbruchhämmer mit sehr hoher Schlagstärke über eine geringere Schlagzahl. Die Abbruchleistung kann bei diesen Modellen trotzdem sehr hoch sein, da die geringe Schlagzahl durch die hohe Schlagstärke mehr als kompensiert wird. Kaufen Sie möglichst einen Abbruchhammer mit regulierbarer Schlagstärke und einem vibrationsgedämpften Griff.

Hier geht's zum Sortiment "Bohr- & Abbruchhammer"
Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop