Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Sägen kaufen – so gelingt das Heimwerker-Projekt

Die passende Säge ist für jeden Heimwerker ein Muss: Ob Sie Holz, Kunststoff oder Metall verarbeiten oder Bodenbeläge wie Laminat zurecht sägen möchten, für alle Arbeiten benötigen Sie eine jeweils passende Säge. Welche Säge Sie kaufen, hängt also in erster Linie davon ab, welche Bau- und Werkprojekte Sie vorhaben. Dabei lassen sich grundsätzlich zwei Sägen-Typen unterschieden: Elektro- und Handsägen.

In diesem Kaufratgeber erfahren Sie, welche Säge Sie für welchen Einsatzzweck benötigen und worauf Sie beim Kauf achten sollten. So geht es gut informiert in den Sägen-Kauf und Sie wissen, worauf es dabei ankommt.

Hier geht's zum Sortiment "Sägen"

Welche Sägen gibt es?

Sie finden eine Vielzahl verschiedener Sägen auf dem Markt, die sich anhand ihrer Beschaffenheit, ihres Sägeblatts und ihres Antriebs unterscheiden. Handsägen werden manuell verwendet. Die gängigsten Varianten der Handsägen sind die folgenden:

Laubsäge

Mit einer Laubsäge lassen sich sehr feine Holzausschnitte und Kurven ziehen. Sie ist allerdings nur für dünne Holzarten von maximal 6 Millimeter Dicke geeignet.

Puksäge

Die Puksäge, auch Haushaltssäge genannt, lässt sich je nach Sägeblatt für Holz, Metall und Kunststoff verwenden. Sie liegt mit ihrer geschwungenen Form gut in der Hand.

Bügelsäge

Das Sägeblatt der Bügelsäge ist in einem gebogenen Metallbügel mit Griff eingespannt. So liegt sie sehr gut in der Hand und lässt sich für filigrane Arbeiten nutzen. Je nach Sägeblatt verarbeitet sie Holz, Metall oder Kunststoff.

Trummsäge / Zugsäge

Die Trumm- oder Zugsäge ist rund zwei Meter lang und wird daher von zwei Personen bedient. Sie kommt vor allem bei groben Holzarbeiten zum Einsatz, etwa zum Zersägen von Stämmen.

Fuchsschwanzsäge

Die Fuchsschwanzsäge hat ein flexibles und tendenziell grobes Sägeblatt. Sie eignet sich für Holzarbeiten, die einen vergleichsweise großen Kraftaufwand verlangen.

Hand-Stichsäge

Die Hand-Stichsäge ähnelt optisch der Fuchsschwanzsäge, ist aber mit einem schmaleren Sägeblatt ausgestattet, sodass die Säge senkrecht in das Material eintauchen kann. So lassen sich mit ihr etwa große kreisrunde Löcher sägen.

Feinsäge

Feinsägen verfügen über ein rechteckiges Sägeblatt und sind insbesondere für dünne Holzstücke geeignet. So lassen sich etwa Fußleisten mit der Feinsäge auf das richtige Maß bringen.

Wenn Sie größere Sägearbeiten ausführen, kommen elektrische Sägen zum Einsatz. Sie benötigen weniger Kraftaufwand und sind für professionelle Arbeiten ein Muss. Unter diesen Varianten von elektrischen Sägen finden Sie die richtige für Ihren Einsatzzweck:

Tischkreissäge

Die Tischkreissäge wird fest montiert und benötigt einen gewissen Platz. Das kreisrunde Sägeblatt ist in einem Sägetisch eingelassen und wird elektromotorisch angetrieben. Die Tischkreissäge ist sehr leistungsstark und schneidet je nach Zahnung Metall, Holz, Kunst- und Baustoffe. Dabei bleibt die Säge fest, bewegt wird das Werkstück.

Handkreissäge

Die Handkreissäge ist die mobile Variante der Tischkreissäge. Anders als bei der fest installierten Tischsäge, wird das Werkstück bewegt. Das birgt eine gewisse Verletzungsgefahr. Beim Umgang mit der Handkreissäge ist daher Vorsicht geboten.

Stichsäge

Elektrische Stichsägen schneiden freie Formen, kreisrunde Löcher und Quadrate, je nach Sägeblatt durch zahlreiche Materialien. Sie gehören zu den verbreitetsten elektrischen Sägen und lassen sich vielfältig einsetzen.

Säbelsäge

Die Säbelsäge ist die elektrische Variante der Fuchsschwanzsäge: Mit ihrem kurzen Sägeblatt ist sie sehr leistungsfähig und schneidet durch zahlreiche Materialien.

Welche Säge eignet sich für welchen Einsatzzweck?

Bei vielen Sägen können Sie das Sägeblatt je nach dem zu verarbeitenden Material auswählen und oftmals auch wechseln. Welche Säge Sie kaufen, hängt daher weniger vom Material an sich ab als von der Art der Schnitte, die Sie erreichen möchten, von der nötigen Präzision und von der Dicke des Materials.

Tischkreissägen arbeiten sehr präzise und leistungsstark, erfordern jedoch eine Einarbeitung und werden fest montiert. Sie sind für lange Schnitte sowie für Gehrungs- und Winkelschnitte gleichermaßen geeignet.

Handkreissägen verfügen über eine mittlere Präzision und eignen sich gut für lange Schnitte. Ihre Handhabung sollte geübt werden und birgt für Laien Verletzungsgefahr.

Mit Stichsägen lassen sich mit ein wenig Übung präzise kurze Schnitte, Rundungen und freie Formen realisieren. Der Preis ist zudem vergleichsweise gering, die Handhabung einfach.

Handsägen sind vor allem für Bastelarbeiten und für kleine Werkstücke geeignet. Sie arbeiten weniger präzise, sind dafür jedoch sehr einfach zu handhaben und können überall eingesetzt werden, unabhängig von einer Stromversorgung.

Worauf gilt es beim Kauf einer Säge zu achten?

Die Bedienung einer Säge erfordert einen gewissen Kraftaufwand. Das gilt für elektrische Sägen ebenso wie für manuell betriebene. Ob Sie sich für eine Kreis-, Stich- oder Handsäge entscheiden: Die Qualität des Materials ist ausschlaggebend für die Effizienz der Säge und auch für Ihre Sicherheit.

Bei elektrischen Sägen sollten Sie auf einen möglichst kraftvollen Motor achten. Stichsägen verfügen idealerweise über eine Leistung von mindestens 500 Watt. Je mehr, desto schneller arbeiten Sie mit der Säge und desto weniger Kraft müssen Sie selber beim Arbeiten aufwenden. Der Motor sollte zudem vibrationsarm arbeiten.

Die Handhabung ist ein weiterer wichtiger Punkt. Stichsägen verfügen etwa über zwei verschiedene Griffarten: den klassischen Bügelgriff und den Knaufgriff. Mit Letzterem lassen sich Kurven besser schneiden, ein Bügelgriff liegt für viele Heimwerker dagegen sicherer in der Hand.

Sägen online kaufen: einfach und bequem

Der Onlineshop von hagebau.de bietet Ihnen eine vielfältige Auswahl an Sägen für alle Arbeiten und alle Bedürfnisse. Mit unseren Kauftipps erfahren Sie, welche Säge Sie kaufen sollten und worauf es bei der Handhabung ankommt – und treffen die für Sie richtige Wahl. Ihre neue Säge wird innerhalb weniger Werktage per Post nach Hause geliefert. Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, die Säge in einer Hagebau-Filiale abzuholen.

Haben Sie noch Fragen zum Kauf von Sägen oder möchten Sie sich über weitere Elektrowerkzeuge wie Bohrmaschinen oder Schleifgeräte erkundigen? Lesen Sie unsere Kaufratgeber oder fragen Sie unsere kompetenten Mitarbeiter.

Finden Sie Ihre neue Säge auf hagebau.de: