Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Tacker kaufen: unverzichtbares Werkzeug für Heimwerker

Tacker sind wahre Alleskönner: Die Elektrowerkzeuge befestigen den neuen Sitzbezug ebenso wie eine Abdeckplane oder eine Leinwand. Die folgende Kaufberatung informiert Sie über das überaus nützliche Werkzeug und informiert Sie über die entscheidenden Kaufkriterien.

Hier geht's zum Sortiment "Tacker"

Manueller oder elektrischer Tacker – was ist besser zu bestellen?

Wenn Sie einen neuen Tacker kaufen möchten, haben Sie die Wahl zwischen elektrisch betriebenen Tackern und einfachen Handtackern:

  • Akku-Tacker: Akku-Tacker stellen die professionelle Tacker-Lösung dar. Diese Geräte haben besonders viel Kraft und sind angenehm zu bedienen. Die einzusetzende Kraft stellen Sie über einen Regler ein. Die Verwendung ist also auch mit weichen Werkstoffen, wie zum Beispiel Folien, möglich. Allerdings ist der Tacker von einem geladenen Akku abhängig und das Aufladen ist natürlich mit Stromkosten verbunden, wobei diese weniger ins Gewicht fallen.
  • Netz-Tacker: Netz-Tacker sind eine beliebte Alternative zu den Akku-Tackern. Bei dieser Variante sind Sie auf einen Stromanschluss in der Nähe angewiesen. Anders als bei einem Akku-Tacker kann Ihnen die Energieversorgung also nicht ausgehen. Allerdings schränkt das Anschlusskabel die Einsatzmöglichkeiten des Tackers doch recht stark ein. Akku-Tacker bieten eine größere Bewegungsfreiheit. Dafür sind Netz-Tacker aber häufig besonders leistungsfähig.
  • Handtacker: Der Vorteil der Handtacker liegt in der Unabhängigkeit von der Stromversorgung. Um einen leeren Akku brauchen Sie sich hier keine Gedanken zu machen. Allerdings müssen Sie eine gewisse manuelle Kraft aufbringen, um den Tacker zu bedienen. Durch Druck auf den Handgriff wird die Klammer in das Werkstück getrieben. Handtacker sind die ideale Lösung für den Hobby-Heimwerker und kleinere Projekte. Vorteilhaft ist auch die hohe Präzision: Die Klammer landet genau dort, wo Sie sie haben möchten. Gut einsetzbar ist der Handtacker für Folien und Stoffe.
  • Hammertacker: Hammertacker stellen die leistungsfähigere manuelle Alternative zu den Handtackern dar. Anders als bei Letzteren erfolgt die Befestigung der Klammer nicht durch Druck auf den Griff, sondern durch eine Schlagbewegung. Hier bestimmt Ihre Schlagkraft, mit welchem Druck Sie arbeiten. Hammertacker weisen grundsätzlich eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit auf, allerdings kann das Ergebnis ein wenig ungenau sein. Die Hammertacker werden für die Befestigung von Dachpappen und weichem Metall wie etwa Aluminium eingesetzt.

Welche Klammern und Nägel stehen zur Wahl?

Damit Sie leicht geeignete Klammern für den Tacker kaufen können, ist das Gerät idealerweise mit den beiden gängigsten Klammertypen Typ 53 oder Typ 53F kompatibel. Die Klammerbreite liegt hier bei 53 Millimeter. Entsprechende Klammern können Sie praktisch überall nachbestellen. Auswahlmöglichkeiten bestehen dann im Hinblick auf die Klammerlänge: Diese liegt für gewöhnlich bei 6 bis 14 Millimeter. Einige Tacker unterstützen auch Klammern mit bis zu 16 Millimetern. Soll der Tacker Nägel verarbeiten, stehen zum Beispiel der Typ 47 und der Typ 48 zur Auswahl. Die Nagellängen liegen meistens bei 14 und 16 Millimeter.

Was gilt es, beim Kauf der Elektrotacker zu beachten?

Die Elektrotacker bieten Ihnen die größte Flexibilität und überzeugen mit einem hohen Druck und einer komfortablen Bedienung. Achten Sie auf die folgenden Ausstattungsmerkmale und finden Sie den passenden Elektrotacker für Ihren Bedarf:

  • Sichtfenster: Nichts ist ärgerlicher, als die Arbeit wegen eines leeren Magazins plötzlich unterbrechen zu müssen. Verfügt der Tacker über ein Sichtfenster, erkennen Sie sofort, ob die Klammern bereits zur Neige gehen.
  • Krafteinstellung: Die Krafteinstellung ist eines der nützlichsten Ausstattungsmerkmale der Elektrotacker, doch längst nicht jedes Gerät verfügt darüber. Über ein kleines Stellrad regulieren Sie, mit welchem Druck die Klammer in das Werkstück befördert wird. Die Änderung der Kraft wird über die Federspannung eingestellt. Profis können auf die Krafteinstellung nicht verzichten. Nur damit ist ein materialgerechtes Arbeiten möglich.
  • Freischuss-Sicherung: Wer schon einmal einen weniger wertigen Elektrotacker verwendet hat, kennt das Problem der Luftschüsse. Das bedeutet, dass Sie den Tacker auslösen können, auch wenn er noch gar nicht auf dem Material aufsitzt. Das stellt natürlich ein Sicherheitsrisiko dar, das Sie mit der Freischuss-Sicherung ausschließen.
  • Softgrip: Der Softgrip ist heute eine Standardausstattung bei vielen Elektrowerkzeugen. Der Griff ist mit einem angenehm weichen Gummi überzogen und ergonomisch geformt. Damit ermüdet die Hand auch bei längeren Einsätzen des Tackers nicht so schnell.

Bequem von zu Hause aus: Tacker online kaufen bei hagebau.de

Profitieren Sie von einem ausgezeichneten Kundenservice sowie vom Kauf auf Rechnung, der Ratenzahlung und der Gewährung von Zahlpausen. Ihre bestellten Artikel versenden wir umgehend. Sie können nicht warten und möchten Ihre Ware sofort abholen? Dann kommen Sie uns gleich im nächsten Markt in Ihrer Nähe besuchen.

Top Angebote auf hagebau.de entdecken: