dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Welche Dübel für welches Material?

Sie wollen ein Regal anbringen, eine Lampe an der Decke montieren oder einen Waschtisch sicher in der Wand fixieren? Dazu benötigen Sie Dübel und das Wissen, sie zu verwenden. Mit dem nachfolgenden Ratgeber können Sie herausfinden, welche Dübel man für Materialien wie Beton, Mauersteine oder Rigipsplatten benutzen sollte. Außerdem erfahren Sie, welcher Dübel sich für welche Schraube eignet.

Hier geht's zum Sortiment "Dübel"

Dübel-Arten und ihre Verwendungsmöglichkeiten

Welche Dübel Sie wann einsetzen sollten, wird bestimmt vom Material des Befestigungsuntergrundes und dem Gewicht der anzubringenden Last:

Standarddübel: Er bietet allen Gegenständen Halt, die Sie mit Spanplatten- oder Holzschrauben befestigen können. Geeignete Untergründe für Standarddübel sind Beton, Naturstein oder Holz. Standarddübel besitzen kleine Widerhaken, die sie schwerer herausrutschen lassen. Bei Holzbefestigungen sollte man nicht nur beachten, welche Dübel für welche Schrauben benutzt werden. Auch der passende Holzleim kann hier Abhilfe verschaffen.

Dübel einbauen

Universal-Dübel: Universal-Dübel lassen sich für viele Baustoffe verwenden und bleiben sicherer in Hohlwänden haften. Dazu gehören Beton, Naturstein, Lochsteine, Gasbeton und Hohlblockziegel. Indem Sie ihn spreizen und drücken, passt sich der Universal-Dübel fest ins Mauerwerk ein.

Rahmendübel: Rahmendübel verfügen über einen langen Schaft, mit dem man Leisten und Rahmen verbinden kann. Die Dübel werden hier meist in der Durchsteckmontage verwendet. Hier überbrückt der Dübelschaft das Holz einer Leiste, dickere Putzschichten oder Fliesen. Rahmendübel eignen sich für Befestigungsuntergründe wie Beton, Kalksandstein und Vollgips.

Nageldübel: Nageldübel können – verglichen mit „normalen“ Dübeln – viel Zeit sparen. Man sie nutzt man vor allem, um Kabelkanäle, Kanthölzer und Anschlussprofile zu befestigen. Dafür benötigen Sie spezielle Nagelschrauben. Sie werden nicht in den Dübel geschraubt, sondern mit einem Hammer in das Bohrloch eingeschlagen. Nageldübel nutzt man für Beton, Naturstein und viele Ziegel.

Gasbetondübel: Gasbeton ist ein weicher Baustoff, der spezielle Gasbetondübel erfordert. Diese Dübel-Arten schneiden mit scharfkantigen Außenrippen in den Gasbeton und sorgen für eine gleichmäßige Druckverteilung und sicheren Halt. Für Gasbetondübel braucht man spezielle Sicherheitsschrauben.

Sanitärbefestigungsdübel: Sanitärbefestigungsdübel verwendet man, um Waschtische und andere Sanitärgegenstände zu befestigen – zum Beispiel Beton- oder Mauerwerk. Neben dem eigentlichen Dübel gehören zu dem Sanitärbefestigungsdübel auch eine spezielle Stockschraube und die Abdeckkappe.

SX-Dübel: Diese Dübel-Arten sorgen für gute Befestigungen in Loch- und Vollbaustoffen. Da der Dübel vierfach gespreizt ist, garantiert er lang anhaltende Verbindungen. Den SX-Dübel nutzt man mit Spanplatten- oder Holzschrauben.

Plattendübel: Plattendübel bieten in Gipskarton-, Span- und anderen Platten eine zuverlässige Haltbarkeit. Um sie zu verwenden, muss die Mindeststärke der Platte 6 mm betragen. Dünnere Platten können, wenn man den Dübel einsetzt, brechen und unbrauchbar werden. Man sollte an Plattendübeln keine schweren Lasten wie Waschtische oder Bücherregale befestigen, da sie den Dübel und die Statik der Platten überlasten können.

Klappdübel: Man verwendet sie, um leichtere Lasten wie Lampen an Zwischendecken zu befestigen; Beispiele wären hier Faserzement, Rigips oder Spanplatten. Die untere Seite des Dübels wird durch ein Bohrloch in die Decke geführt. Im Hohlraum hinter der Decke entfaltet sich der Klappmechanismus des Klappdübels, was ihn gleichzeitig fixiert.

Gipskartondübel: Gipskartondübel helfen bei den namensgebenden Gipskartonplatten. Die Dübel werden mit einer Montagehilfe in die Platte eingedreht. Trotz des optimierten Aufbaus sind Gipskartondübel nicht auf größere Lasten wie schwere Regale ausgelegt.

Dübel einbauen

Hohlraumdübel: Hohlraumdübel bestehen aus Metall und spreizen sich in Hohlräumen auf. Hohlraumdübel können hohe Zugkräfte und Lasten aufnehmen. Allerdings muss der Befestigungsgrund eine ausreichende Druckfestigkeit und Stabilität aufweisen. Die Dübel sind zum Beispiel für Faserzement und Spanplatten geeignet.

Fensterrahmendübel: Diese Dübel-Arten werden zum Einbauen von Fenstern und Türrahmen aus verschiedenen Materialien genutzt und gewährleisten haltbare Verbindungen. Der Dübel eignet sich durch eine besondere Verspreizung gut für Abstandsmontagen.

Messingdübel: Möbelbeschläge, Winkel und andere kleinere Materialien können Sie mit Messingdübeln in Spanplatten, Faserzement oder Kunststoff befestigen.

Dämmstoffdübel: Für die Befestigung von leichten Lasten an Dämmstoffen sind Dämmstoffdübel die erste Wahl. Die Dübel ähneln im Aufbau Gipskartondübeln, sie sind aber länger als die Gips-Variante.

Injektionsdübel: Nutzen Sie diese Dübel mit speziellem Injektionsmörtel, so können Sie Lasten an Vollgips oder Gasbeton befestigen. Zum Einspritzen des Injektionsmörtels muss ein großes, konisches Loch in den Befestigungsgrund gebohrt werden.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop