dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Nägel: heimwerken mit dem richtigen Material

Jeder hauseigene Tüftler weiß, wie man Nägel mit dem Hammer in die Wand schlägt. Es gibt aber noch weitaus mehr über die kleinen Helfer zu erfahren. Wer sich als echter Heimwerker-Profi versteht, sollte sich gut informiert mit dem Thema Nägel-Arten auskennen. In unserem kleinen Nägel-Einmaleins erfahren Sie alles, was es darüber zu wissen gibt.

Welche Nägel-Arten muss man der Praxis unterscheiden?

Auf dem Markt sind mehr Nägel-Arten erhältlich, als man zunächst glauben mag. Am weitesten verbreitet ist der Drahtstift mit Senkkopf. Hierbei handelt es sich um eine einfache Nagel-Konstruktion, die Sie überall im Haushalt einsetzen können. Ganz gleich, ob Sie ein Bild an die Wand hängen oder Kabelschellen befestigen möchten: Ein Drahtstift darf nicht fehlen. Mit Senkkopf ausgestattet, ragt der Nagelkopf am Ende kaum aus der Wand. Sie möchten Ihren Drahtstift versenken, um ihn verkitten zu können? Hier empfiehlt sich die gestauchte Variante.

Hier geht es zum Sortiment "Nägel & Schrauben"

Wenn man mit stabilen und festeren Nägel heimwerken muss, sollte man Schraubnägel mit Senkköpfen benutzen. Dank ihres Gewindes weisen sie einen hohen Auszugswiderstand auf und lassen sich nur noch schwer und mühselig wieder herausziehen.

Hammer und Nägel

Mit Stahlhaken befestigen Sie Gegenstände in Holz oder Mauerwerk, das aus Bims gefertigt wurde. Möchten Sie konkret Leisten oder Profile befestigen, greifen Sie zu den bewährten Stahlnägeln ; man findet sie beim nächstbesten hagebaumarkt in allen gängigen Größen. Stahlnägel sind verzinkt und im Salzbad gehärtet, um robustere Qualität zu bieten. Soll der Halt fest und lange haltbar sein, benötigen Sie eine Spezialausführung der Stahlnägel. Hier kommen die Alleskönner mit geriffeltem Stift zum Einsatz. Die Riffelung wirkt wie ein Widerhaken und verschafft Ihnen eine besonders starke Befestigung.

Bei der Arbeit an Gipskartonplatten dürfen die Gipskartonstifte nicht fehlen. Selbst wenn man Platten aus Gipskarton auf einer Unterkonstruktion befestigen möchte, kommt man problemlos zurecht. Bei Leichtbauplatten greifen Sie dagegen zu den namensgebenden Leichtbauplattennägeln.

Charakteristisch für den Dachpappenstift ist dessen breiter Kopf. Hiermit befestigen Sie vor allem leichte Materialien wie Bleche, Dach- oder normale Pappe und dünne Platten.

Sie wollen als Heimwerker mit den Nägeln Bilder an die Wand zu hängen? In diesem Fall bieten Bilderhaken eine zuverlässige Alternative: An ihnen bleiben die Bilder langfristig und sicher an der Wand. Auch die Krampe gehört zu den Nägel-Arten; mit ihrer Hilfe befestigen Sie Drahtzäune oder die Sprungfedern von Polstermöbeln schnell und unkompliziert. Auch die Polsternägel dürfen nicht fehlen, wenn Sie die passenden Bezüge befestigen möchten.

Die feinen Goldleistenstifte eignen sich für schwer sichtbare Befestigungen. Die Kammzwecke richtet sich hingegen an Dekorateure und wird einfach mit dem Daumen ins Material gedrückt. Leistenstifte – man benutzt sie, um Fußleisten kaum sichtbar zu bearbeiten – weisen einen versenkbaren Kopf auf. Möchten Sie Zierbeschläge befestigen, sollten Sie sich für einen dekorativen Rundkopfstift entscheiden.

Auch die dicken Bilder- und Farbnägel verdienen eine Erwähnung: Möchte man Bilder ohne Haken aufhängen, kann man problemlos die passenden Nägel einsetzen. Die farbige Variante dagegen passt sich dank der vielfältigen Auswahl jedem Material an und man kann sie an jeder erdenklichen Stelle einsetzen.

Nägel

Welchen Hammer soll ich kaufen?

Jeder Hammer eignet sich als ideales Werkzeug, um Nägel zu befestigen. Differenzieren sollten Sie beim Gewicht des Hammerkopfes: Müssen die Nägel in festes Beton eingeschlagen werden, benötigen Sie einen großen, schwereren Hammer als den, welchen Sie für weiches Holz benutzen. Zu den wichtigen Qualitätskriterien gehören geschliffene Köpfe und Griffe aus besonders festem Holz wie Esche. Einige Hämmer besitzen auch robuste Kunststoffgriffe.

So verwenden Sie die Nägel richtig

Wer Nägel und Werkzeug kauft, sollte sie auch zu verwenden wissen. Die überall gebräuchlichen Drahtstifte sollten zwei Drittel der Holzlänge aufweisen, in dem sie eingeschlagen werden sollen. Wenn Sie mit Holz arbeiten, bedenken Sie: Der Nagel darf nicht zu dick ausfallen und sollte bedacht eingesetzt werden. Sonst kann es schnell zu Splitterungen des Holzes kommen. Müssen Sie zwingend einen dicken Nagel verwenden, sollten Sie die betreffende Stelle vorbohren.

Beim Arbeiten mit Nägeln darf auch die Kneifzange nicht fehlen. Mit diesem Werkzeug ziehen Sie Nägel wieder heraus, wenn Sie einmal die falsche Stelle getroffen haben oder alte Nägel entfernen müssen.

Nicht nur die passenden Nägel-Arten können wir Ihnen anbieten. Heimwerker können alle benötigten Materialien und Utensilien in unserem Online-Shop erwerben.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop