Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Welchen Werkzeugkoffer kaufen?

Ein echter Heimwerker benötigt einen umfassend bestückten Werkzeugkoffer hoher Qualität für viele Aufgaben im Haus und Garten. Welche Werkzeuge Sie konkret benötigen, hängt von der jeweiligen Aufgabe ab. In jedem Fall sollten Sie in der Werkstatt auf ein Basisset zurückgreifen können, das mindestens 60-teilig ist. Damit sind Sie für die meisten alltäglichen Aufgaben gerüstet. Für große und umfangreiche Projekte dürfen es aber gerne Werkzeugkoffer mit 300 oder mehr Teilen sein. Elektriker-Werkzeugkoffer und der Kfz-Werkzeugkoffer halten das notwendige Werkzeug für Spezialaufgaben bereit. Egal, ob 60-teilig oder 300-teilig: In diesem Ratgeber erfahren Sie, welcher Werkzeugkoffer der richtige für Sie ist und welches Werkzeug Sie benötigen.

Hier geht's zum Sortiment "Werkzeugkoffer & Werkzeugsets"

Werkzeugkoffer und das passende Werkzeug-Set

Vor der Anschaffung des Werkzeugkoffers sollten Sie genau überlegen, für welche Aufgaben Sie das Werkzeug benötigen. Erst dann können Sie sich sinnvoll für einen bestimmten Werkzeugkoffer entscheiden.

Zur Basisausstattung des Werkzeugkoffers gehören Schraubenzieher in verschiedenen Größen für Schlitzschrauben und Sechskantschrauben sowie Hämmer, Feilen und Zangen. Für Arbeiten am Stromnetz sollten auch ein Steckernetzgerät und ein Spannungsprüfer vorhanden sein, um auch die Ansprüche ambitionierterer Hobbyhandwerker zufriedenstellen zu können. Steckschlüsseleinsätze sollten für alle denkbaren Gelegenheiten verfügbar sein, ebenso wie eine Umschaltknarre in der Größe ½ und ¼ Zoll sowie ein Zündkerzeneinsatz, wenn Sie Arbeiten an einem Kfz vornehmen möchten.
Neben den Werkzeugen selbst bieten die Werkzeugkoffer auch nützliches kleineres Zubehör. Dazu gehören Klebeband und Isolierband, Bürsten und Messer sowie natürlich eine Wasserwaage. Die Wasserwaage ist unverzichtbar bei der Montage einer Terrassenüberdachung sowie eines Garten- oder Gewächshauses. Eine Wasserwaage garantiert den ebenen Aufbau und gehört in jeden Werkzeugkoffer.

Werkzeugtrolley für Profis

Werkzeugset

Eine Nummer größer als der Werkzeugkoffer ist der Werkzeugtrolley. Diese Produkte richten sich an Profis, die immer alle Werkzeuge dabeihaben und von hoher Qualität profitieren möchten. Denken Sie daran, dass die üppige Befüllung mit Werkzeug auch seinen Nachteil hat: Der Koffer kann schnell fünf bis zehn Kilogramm schwer werden. Hier haben sich die Trolleys als praktische Alternative zum klassischen Werkzeugkoffer bewährt. Wenn Sie nicht nur einzelnes Werkzeug aus dem Keller holen, sondern auch unterwegs jederzeit Zugriff auf alle Ihre Werkzeuge haben müssen, ist der ziehbare Trolley die bessere Wahl.
Gerade der Profi-Handwerker, der im Einsatz beim Kunden ist oder dem Nachbarn häufig bei handwerklichen Arbeiten aushilft, weiß die Vorzüge des Trolleys zu schätzen. Statt ständig einen schweren Werkzeugkoffer zu schleppen, lässt sich der Trolley bequem ziehen. Die Trolleys sind zu diesem Zweck mit Rädern und einem Teleskopgriff ausgestattet. Den Teleskopgriff können Sie auf die gewünschte Länge ausziehen. So fällt der Transport der Werkzeuge viel leichter als im Werkzeugkoffer.

Finden Sie Ihren Werkzeugkoffer auf hagebau.de:


Werkzeugkoffer für Spezialaufgaben

Wenn Sie vor allem im elektrotechnischen Bereich arbeiten, sollten Sie sich für einen Spezial-Werkzeugkoffer mit den entsprechenden Instrumenten entscheiden. So bietet der Elektriker-Werkzeugkoffer zum Beispiel eine Reihe von isolierten Werkzeugen, die Sie gefahrlos an elektrischen Anlagen verwenden können. Neben isolierten Werkzeugen wie Schraubendrehern und Steckschlüsseln benötigt der Elektriker viele weitere Spezialwerkzeuge im Koffer. Dazu gehören die Abisolierzange und die Elektriker-Zange sowie der Frontschneider. Wichtig sind in jedem Fall auch ein Seitenschneider und Kabelmesser sowie die Kabelbinder. Wenn im Elektriker-Werkzeugkoffer dann noch ein Spannungsprüfer und ein Multimeter zu finden sind, sind Sie für alle Aufgaben gerüstet.

Sie arbeiten viel an Ihrem Kfz, tauschen Teile aus und nehmen Reparaturen vor? Dann greifen Sie am besten zum Kfz-Werkzeugkoffer. Bei den hier enthaltenen Werkzeugen dreht sich alles um die Kfz-Montage. Sets mit Stiftschlüsseln, Steckschlüsseln und Gabelringschlüsseln gehören hier zur Ausstattung. Nützlich sind weiterhin Koffer mit speziellen Steckschlüsseleinsätzen für Zündkerzen oder Alufelgen sowie Kardangelenken und belastbaren Umschaltknarren.

Spezielle Werkzeugkoffer stehen auch für Arbeiten am Fahrrad zur Verfügung. Wenn Sie gerne selbst platte Reifen wechseln, sollte ein solcher Koffer in der Werkstatt nicht fehlen. In diesen Koffern sind Zahnkranzabzieher, Zahnkranzschlüssel und Nippelspanner sowie Tretlagerwerkzeuge enthalten.

Leere Werkzeugkoffer

Sie besitzen bereits umfangreiches Werkzeug für eine Vielzahl an Aufgaben und suchen nun nach einem sicheren und staubgeschützten Ablageort? Dann kaufen Sie einfach einen leeren Universal-Werkzeugkoffer oder Trolley. Mithilfe des Universal-Koffers haben Sie endlich all Ihre wertvollen Werkzeuge gemeinsam an einem Platz. Achten Sie lediglich darauf, dass der neue Universal-Werkzeugkoffer auch tatsächlich groß genug für Ihre Sammlung ist. Ist Ihr Set 500-teilig, benötigen Sie einen entsprechend großen Werkzeugkoffer. Wenn Sie bisher erst sehr wenige Werkzeuge besitzen, lohnt sich hingegen die Anschaffung eines bestückten Koffers oder Trolleys: In diesem Fall sparen Sie mit Ihrem neuen Werkzeugkoffer im Vergleich zum Kauf von Einzel-Werkzeugen variierender Qualität viel Geld.