Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Stimmungsvolle Lichterketten: Deko für Weihnachten

Lichterketten sind als Deko zu Weihnachten echte Allrounder. Am Weihnachtsbaum, am Haus, an Fenstern und Türen sowie im Garten sorgen die kleinen Leuchten für eine stimmungsvolle und atmosphärische Beleuchtung. Sie möchten Licht in die dunkle Jahreszeit bringen? Hier erfahren Sie alles über Lichterketten als Deko.

Wo anfangen beim Aufhängen?

Wenn Sie eine Lichterkette als Deko am Weihnachtsbaum anbringen möchten, gehen Sie am besten wie folgt vor:

Lichterkette auf Weihnachtsbaum
  • Wählen Sie eine Lichterkette, die die passende Länge für Ihren Weihnachtsbaum hat. Als Faustformel gilt: Pro Meter Baumhöhe benötigen Sie 100 LEDs. Für den 2 m hohen Weihnachtsbaum im Wohnzimmer ist also eine Lichterkette mit 200 LEDs und einer Länge von 20 m ideal. Eine Lichterkette für die 3 m hohe Tanne im Garten sollte über 300 LEDs verfügen und 30 m lang sein. Bei einer Lichterkette mit Kerzenlampen ist der Abstand zwischen den Lichtquellen größer. Diese Modelle sollten in der Länge ähnlich bemessen sein wie eine LED-Lichterkette. Das klingt viel, aber Sie werden überrascht sein, wie schnell die Lichterkette beim Dekorieren kürzer wird.
  • Bevor Sie die Lichterkette aufhängen, prüfen Sie ihre Funktion. Nichts ist ärgerlicher als ein fertig geschmückter Baum ohne Licht.
  • Ist die Lichterkette funktionsfähig, beginnen Sie mit dem Aufhängen an der Spitze des Weihnachtsbaums. Arbeiten Sie sich von der ersten Lampe an spiralförmig um den Baum, bis nur noch die Zuleitung mit dem Stecker übrig bleibt. Verteilen Sie die Lämpchen gleichmäßig und gut im Geäst verankert.

Wie die Lichterkette befestigen?

Bei einem Weihnachtsbaum ist es einfach, die Lichterkette als Deko zu befestigen. Modelle mit Kerzenlampen sind mit praktischen Haltern ausgestattet. LED-Lichterketten lassen sich mit den vorhandenen Kabelschlaufen einfach an den Ästen befestigen. Sie können die Lichterkette auch um die Äste winden. Möchten Sie Fenster, Türen, Häuser oder Geländer schmücken, müssen Sie auf andere Lösungen zurückgreifen.

  • An einem Geländer oder einem Balkon befestigen Sie eine Lichterkette als Deko am besten mit Kabelbindern. Diese halten zuverlässig und beschädigen den Untergrund nicht.
  • Möchten Sie Ihr Haus mit einer Lichterkette als Deko schmücken, sind Nägel ideal. Besonders praktisch sind sogenannte Fassadennägel. Die feinen, rostfreien Nägel tragen eine Lichterkette ohne Probleme und sind in vielen Farben passend zu Ihrer Fassade erhältlich. Damit bleibt die Befestigung für Ihre Weihnachtsdekoration ganzjährig nahezu unsichtbar.
  • Um eine Lichterkette als Deko zu Weihnachten an den Fenstern zu befestigen, haben Sie zwei Möglichkeiten. Im Handel sind spezielle Halterungen aus Gummi mit Saugnapf erhältlich. Sie können auch auf durchsichtiges Klebeband zurückgreifen.
  • Möchten Sie eine Lichterkette in einem weihnachtlichen Gesteck oder Ähnlichem befestigen, leistet eine Heißklebepistole gute Dienste. Achten Sie darauf, das Kabel nicht mit der Klebepistole zu berühren. Die Hitze kann die Isolierung beschädigen. Setzen Sie das Kabel der Lichterkette gezielt in einen Tropfen Kleber, diesen Temperaturen hält die Ummantelung stand.
Beleuchtetes Wohnzimmer

Wie Lichterketten richtig aufbewahren?

Kennen Sie das Problem? Nach Weihnachten haben Sie die Lichterketten aufgerollt, in eine Tüte gesteckt und beim nächsten Einsatz sind sie heillos verheddert? Greifen zu einem Stück dicker Pappe und wickeln Sie die Lichterketten sorgfältig darum. Wenn Sie mit dem Aufwickeln an der Seite mit dem Stecker beginnen, können Sie die Lichterkette im nächsten Jahr beim Aufhängen direkt von der Pappe wickeln. Einfacher geht es nicht. Knicke sind zu vermeiden - sie beeinträchtigen die Lebensdauer der Lichterkette. Lagern Sie Ihren Weihnachtsschmuck staubfrei und trocken.

Was verbraucht eine Lichterkette?

Den Stromverbrauch einer Lichterkette als Deko können Sie leicht selbst errechnen. Auf der Verpackung ist die Leistung der Lichterkette in Watt vermerkt. So rechnen Sie:

  • Anzahl der Betriebstage x Anzahl der täglichen Betriebsstunden x Watt
  • Rechnen Sie das Ergebnis in Kilowattstunden um (geteilt durch 1.000)
  • Nun multiplizieren Sie das Ergebnis mit dem Strompreis Ihres Anbieters.

Beispiel: Eine Lichterkette mit 200 Glühbirnen à 0,5 Watt (Gesamtleistung 100 Watt) brennt den ganzen November, Dezember und Januar 8 Stunden am Tag. 92 Tage x 8 Stunden x 100 Watt ergeben 73.600 Wattstunden also 73,6 Kilowattstunden. Bei einem angenommenen Strompreis von 30 Cent pro Kilowattstunde ergeben sich Stromkosten von 22,08 Euro. Zum Vergleich: Eine moderne LED-Lichterkette benötigt etwa zehnmal weniger Strom. Ihr Betrieb kostet nur rund 2 Euro. Aufgrund des geringen Verbrauchs können Sie eine LED-Lichterkette mit Batterien auch im Garten betreiben. Noch mehr Strom sparen Sie, wenn Sie die Weihnachtsdekoration über eine Zeitschaltuhr steuern.