Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
BLT Burger

BLT DELUXE BURGER

30 Min. ca. 100-110 °C direkte und indirekte Hitze 4 Personen

B (Bacon), L (Lettuce), T (Tomato): die klassische US-Sandwich-Kombi aus kross geröstetem Speck, Eisbergsalat und Tomate wird hier neu aufgelegt.
Zutaten (4 Portionen)

So geht's

Für die Burger Buns (10 Stück)
  • 20 g
    frische Hefe (1/2 Würfel)
  • 2 EL
    Zucker
  • 400 g
    Mehl (Type 550)
  •  
    Salz
  • 4 EL
    Milch
  • 2
    Eier (Größe M)
  • 75 g
    sehr weiche Butter (richtig cremig)
  • 1
    Eiweiß
Für die Pattys
  • 480 g
    Rinderhackfleisch (Fettanteil 15-20%)
  • 1 TL
    Fleur de Sel
  • 1 Prise
    frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Für die Parmesantomaten
  • 2
    große Fleischtomaten
  • ca. 6 EL
    frisch gemahlener Parmesan
  • 1 TL
    frischer Oregano
  • 1 Prise
    frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Für den Burgerbelag
  • 12
    Scheiben Bacon
  • 4 EL
    Ketchup
  • 4-5 Blätter
    Eisbergsalat
  • 1
    rote Zwiebel
  • 6 EL
    Mayonnaise
Außerdem
  • Burgerpresse
Burger Buns
Beefsteak-Burger
Die Hefe mit 1 TL Zucker und 100 ml lauwarmem Wasser verrühren. 10–15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Das Mehl mit 1 knappen TL Salz und übrigem Zucker mischen. 80 ml Wasser mit Milch lauwarm erhitzen und mit Hefeansatz und Eiern auf kleinster Stufe mit der Küchenmaschine 3–4 Minuten verkneten. Butter zugeben und auf mittlerer Stufe unterkneten, dann weitere 5–6 Minuten auf höchster Stufe kneten.
Beefsteak-Burger
Teig in eine mit Mehl ausgestreute Schüssel (möglichst eine mit Deckel nehmen für später!) zugedeckt an einem warmen Ort (mindestens Zimmertemperatur) 1 Stunde gehen lassen, dann weitere 2 Stunden in der verschlossenen Schüssel im Kühlschrank gehen lassen. Anschließend den Teig durchkneten, teilen und zu 10 etwa gleich schweren Portionen auswiegen.
Beefsteak-Burger
Aus den Teigportionen mit den Fingern flache Fladen formen und zur Kugel „wirken“ – d. h. den Teig ringsum in kleinen Stücken zipfelig nach innen schlagen, den nächsten Zipfel darüberlegen und so weiter. Dann die so entstandene runde Kugel wenden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen (mindestens 5 cm Abstand zueinander), leicht flach drücken und 1 Stunde mit einem sauberen Geschirrtuch abgedeckt gehen lassen.
Beefsteak-Burger
Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Eiweiß mit 1 EL Wasser und 2 Prisen Salz vermischen, die Teiglinge damit bestreichen und die Buns in 15–20 Minuten goldbraun backen. Sie sind fertig, wenn sie hohl klingen, wenn man von unten gegen ein Brötchen klopft. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.
Tipp
Werden weniger als 10 Buns benötigt, können die frisch gebackenen Buns nach dem Auskühlen auch eingefroren werden.
Pattys
BLT Burger
Wer will, dreht sein Fleisch selber durch und kann damit selbst bestimmen, was genau drin ist. Dazu das gut gekühlte Fleisch in ca. 15 cm lange, 4–5 cm dicke Streifen oder dicke Würfel schneiden und nochmals 30 Minuten im Kühlschrank oder 15–20 Minuten im Tiefkühler kühlen. Anschließend (evtl. mit anderen Zutaten wie Zwiebeln oder Kräutern) durchdrehen.

Um das Hackfleisch nun in (Patty‑)Form zu bringen, gibt es mehrere Möglichkeiten: evtl. abgewogene gleich schwere Fleischportionen in einen Dessertring (10 cm Durchmesser) pressen oder das Fleisch zwischen Frischhaltefolie 1 cm dick ausrollen und dann mit einem 10 cm Durchmesser runden Ausstecher Pattys ausstechen. Ansonsten eine Kugel formen und platt drücken, Profis nehmen eine Burgerpresse.
BLT Burger
In die fertigen Pattys auf einer Seite mit dem Daumen eine kleine Vertiefung drücken: Das verhindert, dass sich das Fleisch später beim Braten aufwölbt. Pattys dann auf einer dünn mit Öl ausgestrichenen flachen Platte auslegen, mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 30 Minuten bis zur Verwendung kühlen bzw. ziehen lassen.
BLT Burger
Pattys aus dem Kühlschrank nehmen. Nun nach Wunsch auf dem heißen Grill (Holzkohle oder Gas), in einer Grillpfanne (vorher ganz dünn ölen) oder in einer beschichteten Pfanne in wenig Öl in 2–3 Minuten bei großer Hitze braten, wenden und nochmals 2–3 Minuten braten. Bei Burgern mit Käse nach dem Wenden sofort den Käse auflegen und ihn unter einem gewölbten Glasdeckel schmelzen lassen.
BLT Burger
Mit der angegebenen Garzeit werden die Burger in diesem Buch medium, sind innen also noch schön rosa. Wer sie ganz durchgebraten haben will, sollte ihnen 1–1 ½ Minuten mehr Zeit pro Seite geben. Die Pattys erst kurz vor dem Braten salzen und pfeffern. Werden sie länger als eine Viertelstunde vor dem Garen gesalzen, entzieht das Salz dem Fleisch Wasser, es wird trocken und zäh, der Burger kompakt und fest, statt saftig locker.


Zubereitung

    1. Zunächst die Pattys vorbereiten und kühl stellen.


    2. Den Grill auf 100–110° C direkte Hitze vorbereiten.


    3. Tomaten waschen, trocknen, oben und unten abschneiden und einmal halbieren. Tomaten mit geriebenem Parmesan bestreuen und mit Oregano und Pfeffer würzen. Pattys, Parmesantomaten und Bacon auf den Grill legen. Den Bacon, sobald er knusprig ist, vom Grill nehmen. Die Burger Buns halbieren. Im Anschluss erst den Bun-Boden, dann die obere Bun-Hälfte in der Grillpfanne (in der zuvor der Bacon lag) leicht rösten.


    4. Den Eisbergsalat waschen und trocken schleudern. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.


    5. Nach vorgegebener Grillzeit Pattys (ca. 4 Minuten bei direkter Hitze und anschließend 4 Minuten bei indirekter Hitze), Parmesantomaten (ca. 4 Minuten Grillzeit) und Burger Buns vom Grill nehmen.


    6. Die Bun-Böden mit Ketchup bestreichen, dann je ein Patty und 1–2 Scheiben der Parmesantomaten darauf legen. Die Tomaten mit dem restlichen Käse bestreuen, darauf die Zwiebelringe und den Salat platzieren. Die Bun-Deckel mit Mayonnaise bestreichen und darauf die Baconstreifen legen. Den Burger mit Bun-Deckel schließen und sofort servieren.

BLT Burger
BLT Burger