Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
Lucky Lachs

Lucky Lachs

40 Min. + 60 Min. marinieren 150 °C 4 Personen
Zutaten (4 Portionen)

So geht's

Für den Lachs
  • 350 g
    Lachsfilet (ohne Haut)
  • 50 ml
    Sojasauce
  • 2 EL
    Mirin (jap. Reiswein, ersatzweise trockener Sherry)
  • 1 EL
    Zucker
  •  
    Salz
Außerdem
  • 4
    Blätter Kopfsalat
  • 1 TL
    schwarze Sesamsamen
  • 4
    Bao Buns
  • 8 EL
    Wasabi-Mayonnaise
  •  
    Asia-Pickles
  • 1
    Kästchen Daikon-Kresse (ersatzweise Radieschen-Kresse)
Zubereitung
1. Den Grill auf 150 °C direkte und indirekte Hitze vorbereiten. Den Lachs kalt abspülen und trocken tupfen. Anschließend Sojasauce, Mirin und Zucker in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Bei mittlerer Hitze 2–3 Minuten unter Rühren einköcheln, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat und die Sauce dickflüssiger wird. Vom Herd nehmen. Mindestens lauwarm abkühlen lassen, dann mit dem Lachs in einen Gefrierbeutel geben. Beutel verschließen und den Lachs 1 Stunde im Kühlschrank darin ziehen lassen.

2. Den Lachs aus der Marinade nehmen, ganz leicht salzen und in eine kleine ofenfeste Form legen. Bei geschlossenem Deckel etwa 30 Minuten garen, dabei mehrmals mit der Marinade aus dem Beutel bepinseln. Anschließend herausnehmen und warm halten.

3. Inzwischen den Salat waschen und gut trocken tupfen. Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften, abkühlen lassen.

4. Die Buns aufklappen und je 2 Salatblätter einlegen. 1 knappen EL Mayonnaise daraufträufeln und abgetropfte Asia‑Pickles hineinhäufen. Den Lachs mit einer Gabel klein zerzupfen und auf den Pickles verteilen. Übrige Mayonnaise darüberträufeln. Kresse vom Beet schneiden und mit den Sesamsamen daraufstreuen.
Lucky Lachs
Lucky Lachs