Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
Rinderfilet Surf Turf

Rinderfilet Surf & Turf

25 Min. 260 °C direkte und indirekte Hitze | bei geschlossenem Deckel 4 Personen

Von diesem unwiderstehlichen Doppeldecker wird unter Garantie jeder satt.
Zutaten (4 Portionen)

So geht's

Für das Fleisch
  • 4
    Rinderfilets (rund geschnitten; je 250 g)
  • 8
    Scheiben Bacon (Frühstücksspeck)
  • 2 EL
    Pflanzenöl
  • 1 Prise
    Pfeffer
  • 1 Prise
    Fleur de Sel
  • 1 Prise
    Rohrzucker
  • Für die Garnelen
  • 8
    rohe Garnelen mit Schale
  • 2 EL
    Knoblauchgranulat
  • 2 TL
    Fleur de Sel
  • 1 Prise
    frisch gemahlener, grober schwarzer Pfeffer
  • 1 EL
    Pflanzenöl
Außerdem
  • Fleischergarn
Zubereitung

1. Den Grill auf 260° C direkte und indirekte Hitze vorbereiten.


2. Für die Marinade Knoblauchgranulat, Fleur de Sel, Rohrzucker, frisch gemahlenen, groben schwarzen Pfeffer und Pflanzenöl miteinander vermengen. Die Garnelen bis auf die Schwanzflosse schälen und den Darm entfernen. Im Anschluss die Marinade über die Garnelen geben und kurz ziehen lassen.


3. Die Filets mit je zwei Scheiben Bacon einwickeln und mit Fleischergarn festbinden. Mit etwas Pfeffer, Fleur de Sel und Rohrzucker würzen, mit Pflanzenöl beträufeln und gut einpinseln.


4. Die Filets auf den vorgeheizten Grill legen und bei 260° C von beiden Seiten ca. 1 ½ Minuten bei geschlossenem Deckel in der direkten Zone grillen. Anschließend die Filets in die indirekte Zone des Grills legen und gar ziehen lassen. Sie sind fertig, wenn die Kerntemperatur 55° C beträgt.


5. Wenn das Fleisch in die indirekte Zone gelegt wurde, die Garnelen ebenfalls in die indirekte Zone des Grills legen und ca. 3 Minuten garen (zwischendurch wenden).


6. Zum Servieren die Filets mit je 2 Garnelen belegt anrichten.

Rinderfilet Surf Turf
Rinderfilet Surf Turf