Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
Weitere Do-It-Yourselfies entdecken

Klapp-Kickertisch selber bauen – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ein Kickertisch ist etwas Feines, das nicht nur Kinder begeistert. Freunde zocken im Keller oder in der Garage, in vielen Firmen bereichert ein Kickertisch den Pausenraum. Doch nicht jeder hat Platz, um dauerhaft einen Spieltisch aufzustellen. Der Klapp-Kickertisch Marke Eigenbau bietet eine perfekte Lösung. Der Kickeraufsatz verwandelt jeden Esstisch, Schreibtisch oder Gartentisch im Handumdrehen in einen echten Kickertisch. Wird der Kicker nicht genutzt, lassen sich die Einzelteile ganz leicht platzsparend verstauen – die perfekte Lösung für Familien, Unternehmen, Wohngemeinschaften oder einfach gute Freunde.

Klapp-Kickertisch – das Raumwunder für Spiel und Spannung

Für den Klapp-Kickertisch benötigen Sie nur einfache Materialien und ein wenig Zeit und Kreativität. Der fertige Spielaufsatz verwandelt jeden Tisch in einen vollwertigen Kickertisch. Die praktische Konstruktion macht aus dem Klapp-Kickertisch Marke Eigenbau nicht nur ein echtes Raumwunder, der Aufsatz lässt sich auch leicht im Auto verstauen und zu Freunden oder Festen mitnehmen. So sorgen Sie für gute Unterhaltung beim Grillen bei Freunden, für Abwechslung beim Kindergeburtstag oder für spannende Momente beim nächsten Vereinsfest.

Klapp-Kickertisch selber bauen – Tor für den Lieblingsverein!

Der Klapp-Kickertisch zum Selberbauen kann leicht an die Maße eines bereits vorhandenen Tisches angepasst werden. Selbstverständlich sind auch die Farben nur Vorschläge. Sie können den Klapp-Kickertisch auch mit Spielern in den Farben Ihres Vereins bestücken und als gegnerische Mannschaft die Erzrivalen aufstellen. Wie wäre es mit Dortmund gegen Bayern oder Madrid gegen Barcelona als Basis für einen spannenden Kampf um den Sieg? Lassen Sie Ihre Fantasie spielen und kreieren Sie Ihren ganz persönlichen Klapp-Kickertisch.

Hinweis:

Die nachfolgenden Materialien und Werkzeuge erhalten Sie in Ihrem hagebaumarkt. Einfach das PDF ausdrucken und mit in den hagebaumarkt nehmen.

Anleitung: Klapp-Kickertisch selber bauen - Schritt für Schritt

Material:

  • Holzzuschnitt – 15 mm Birke Sperrholz:

- 4 x 15,5 cm x 35 cm
- 2 x 15,5 cm x 155 cm

  • 4 x Rundstäbe 28 x 2400 mm
  • 26 x Gardinenstangenhalterung
  • Textilklebeband
  • 6 x Aufhängeösen/Montageschelle eckig (um die Stäbe an der Seite zu fixieren)
  • 2 x 2,1 m Buchenleiste 9 x 18 mm
  • Alu-U-Profil 1 Meter 15,9 x 15 x 1,5 x 12,9 mm
  • Spanplattenschrauben 3 x 16 mm
  • Spanplattenschrauben 3 x 12 mm
  • 2 x Scharniere 140 mm
  • 4 x Scharniere 64 x 64 mm
  • Acryllack 2-in-1 „lichtgrau“
  • Sprühlack matt „feuerrot“
  • Sprühlack matt „laubgrün“
  • Sprühlack matt „weiß“
  • 0,75 m Kunstrasen lfm. 2 m breit
  • Stapelbox 24,5 x 18,5 x 6 cm
  • L-Haken/Vitragenhäkchen 2 x 25 mm
  • Montagekleber
  • Kreppband

Werkzeug/Hilfsmittel:

Anleitung:

Schritt 1: Ziehen Sie auf den langen Brettern in Höhe von 10 cm mit dem Bleistift einen Strich. Besonders einfach geht das, wenn Sie das zweite Brett als Lineal benutzen.

Schritt 2: Legen Sie den Zollstock an die Linie an und zeichnen Sie bei 11, 30, 49, 68, 87, 106, 125 und 144 cm jeweils einen Punkt ein.

Schritt 3: Bohren Sie an den markierten Punkten Löcher mit dem 4-mm-Holzbohrer.

Schritt 4: Bohren Sie nun mit einem Forstnerbohrer (30 mm) die 4-mm-Löcher von beiden Seiten zur Hälfte nach.

Schritt 5: Markieren Sie mit einem Geodreieck oder einem Winkel auf der schmaleren Seite an jeder zweiten Bohrung die auszusägenden Stücke an der Bohrkante. Im Video sehen Sie diesen Arbeitsschritt bei Minute 0:23.

Schritt 6: Sägen Sie die markierten Teile mit der Stichsäge aus.

Schritt 7: Auf den 4 kleinen Brettern jeweils an einer Ecke ein 8 x 8 cm großes Rechteck zeichnen. Im Video sehen Sie diesen Schritt bei Minute 0:31.

Schritt 8: Sägen Sie die eingezeichneten Ecken aus.

Schritt 9: Verbinden Sie je 2 dieser Bretter mit dem 140er-Scharnier (Schrauben: 3 x 16 mm). Achten Sie darauf, dass die ausgesägten Ecken ein Tor ergeben und die Winkel auf unterschiedlichen Seiten geschraubt werden. Tipp: Ein Sägeblatt als Abstandshalter hilft dabei, dass der Kicker beim Ausklappen nicht klemmt.

Schritt 10: Schrauben Sie die Torelemente auf die Innenseiten der langen Bretter mit den restlichen Winkeln. Nutzen Sie dazu Schrauben mit dem Maß 3 x 16 mm. Achten Sie darauf, dass die ausgesägten Elemente der langen Bretter versetzt gegenüberstehen.

Schritt 11: Platzieren Sie je drei der eckigen Montageschellen an den langen Seiten. Nutzen Sie dazu die Schrauben mit den Maßen 3 x 12 mm. Eine Montageschelle kommt in die Mitte der langen Seiten, die beiden anderen montieren Sie mit einem Abstand von 2 bis 3 cm an den Seiten. Richten Sie die Schellen an der Oberkante der Bretter aus. Im Video sehen Sie diesen Schritt bei Minute 0:53.

Schritt 12: Sägen Sie 2 Rundstäbe in der Mitte durch, Sie erhalten 4 Stäbe mit einer Länge von 120 cm (Spielerstäbe).

Schritt 13: Sägen Sie 2 Rundstäbe auf einer Länge von 130 cm durch, Sie erhalten 2 Stäbe mit einer Länge von 110 cm und 2 Stäbe mit 130 cm Länge (Spielerstäbe).

Schritt 14: Kürzen Sie die 2 Buchenleisten auf eine Länge von 153 cm (das werden die Seitenriegel über den Spielerstäben).

Schritt 15: Sägen Sie bei 4 der Gardinenstangenhalter den Holzring mit der Japansäge ab (Torwartstopper).

Schritt 16: Lackieren Sie die 4 Ringe, die 8 Stäbe, die 2 Seitenriegel (Buchenleiste) sowie das Kickergestell grau.

Schritt 17: Kürzen Sie bei den restlichen 22 Gardinenstangenhalterungen (Spieler) den Stab an dem Ringteil mit der Japansäge auf 5 cm. Begradigen Sie das andere Teil auf zwei gegenüberliegenden Seiten mit der Japansäge, es ergibt den "Fuß" der Spieler.

Schritt 18: Bauen Sie alle 22 Spieler mit Montagekleber zusammen.

Schritt 19: Sägen Sie mit der Stichsäge die U-Profil-Aluschiene in der Mitte durch, Sie erhalten 2 Teile mit jeweils 50 cm Länge.

Schritt 20: Lackieren Sie 11 Spieler und eine 50-cm-Aluschiene mit dem grünen Sprühlack.

Schritt 21: Die anderen 11 Spieler und die andere 50-cm-Aluschiene lackieren Sie rot.

Schritt 22: Messen Sie an beiden Enden aller Rundstäbe 10 cm für den Handgriff ab und umwickeln Sie diesen Bereich mit Textilklebeband.

Schritt 23: Ziehen Sie die Spieler jeder Mannschaft, also die Farben Rot und Grün, nachfolgendem Schema auf die Stäbe und fixieren Sie jede Figur mit einer Schraube mit den Maßen 3 x 16 mm. Achtung: Die Positionsangabe bezieht sich immer auf den Mittelpunkt der Spielfigur.

  • TORWART (120er-Stab): auf 10 cm Griffband, nach 40 cm Mittelpunkt grau lackierter Ring (Torwartstopper), nach 15 cm Mittelpunkt Torwart und nach weiteren 15 cm Mittelpunkt zweiter grau lackierter Ring.
  • ABWEHR (120er-Stab): auf 10 cm Griffband, nach 40 cm Mittelpunkt Spieler 1, nach 15 cm Mittelpunkt Spieler 2 und nach weiteren 15 cm Mittelpunkt Spieler 3.
  • MITTELFELD (110er-Stab): auf 10 cm Griffband, nach 30 cm Mittelpunkt Spieler 1 und nach weiteren je 10 cm Mittelpunkt die nächsten Spieler 2 bis 5.
  • STURM (130er-Stab): auf 10 cm Griffband, nach 50 cm Mittelpunkt Spieler 1 und nach weiteren 20 cm Mittelpunkt Spieler 2.

Tipp: Die Aufstellung kann natürlich auch variiert werden. Wir haben hier eine defensivere Variante (3-5-2) als die klassische Kickertisch-Aufstellung (2-5-3) gewählt. Für die klassische Aufstellung also einfach später Abwehr und Sturm vertauscht einsetzen.

Schritt 24: Zählen Sie an der langen Seite der Stapelbox 4 Löcher ab und markieren Sie diese Position mit Kreppband über die ganze Box. Wiederholen Sie diesen Arbeitsschritt auf der anderen Seite der Box.

Schritt 25: Sägen Sie die markierten Teile mit der Japansäge ab.

Schritt 26: Stellen Sie die auf diese Art entstandenen Kickertore an ihren Platz am Kickerrahmen und markieren Sie rechts und links vom Tor auf mittiger Höhe je einen Punkt.

Schritt 27: Drehen Sie an diesen Punkten mit dem Akkuschrauber eine Schraube (3 x 16 mm) ein und wieder raus, um Löcher für L-Haken zu schaffen.

Schritt 28: Drehen Sie die L-Haken nun in die vorgeschraubten Löcher ein.

Schritt 29: Stellen Sie den Kickerrahmen mitsamt Toren auf den Kunstrasen.

Schritt 30: Markieren Sie die Außenkanten des Kickers auf dem Kunstrasen mit Malerkrepp. Achten Sie auf eine Materialzugabe von gut 1 cm.

Schritt 31: Schneiden Sie den Kunstrasen entlang der Markierung mit einem Cutter aus.

Schritt 32: Drucken Sie alle 3 Spielfeld-Schablonen zweimal aus, schneiden Sie die Schablonen mit dem Cutter aus und legen Sie sie mittig auf die passende Position auf dem Kunstrasen.

Schritt 33: Decken Sie den Freiraum zwischen den Schablonen mit Malerpapier ab und fixieren Sie alles mit Kreppband.

Schritt 34: Sprühen Sie die ausgeschnittenen Flächen mit weißem Lack an, um die Spielfeldmarkierungen zu ziehen.

Schritt 35: Setzen Sie nun alle Stäbe ein und stecken Sie die lackierten Alu-U-Profile über die Tore auf den Holzrahmen. Fertig ist der mobile Klapp-Kickertisch!

Durchführung auf eigene Verantwortung.