dcsimg
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3% Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt).
30 Tage kostenloser Rückversand
Sie können jeden Artikel innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt kostenlos zurücksenden. Große und sperrige Artikel holen wir sogar bei Ihnen ab. Ein Anruf in unserer Kundenbetreuung genügt.
 

Garagenschrank 120 cm, grau

Bestell-Nr.: 385148B

Dekor

mehr anzeigen

Türanschlag

mehr anzeigen
lieferbar in 2-3 Tagen
Bei Bestellung in den nächsten 20 Std. und 49 Min. mit 24-Stunden-Service erfolgt die Lieferung am Samstag
149,99 EUR
oder z.B. 12 Raten à 13,55 EUR
Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Service und Versandkosten
Merken
 
3.5

(2)

Durchschnittliche Bewertung

100%

Würden diesen Artikel weiterempfehlen

Guter Schrank, miese Anleitung

8. November 2012
Turtleman
Weiterempfehlung: Ja
Allgemein: Der Hängeschrank entspricht genau der Beschreibung und erfüllt meine Wünsche komplett. Es ist genau das Produkt das ich gesucht habe und die Funktion ist für meine Anwendung ideal. Die Arbeitsplatte halte ich für sehr sinnvoll und ist der Hauptgrund für die Kaufentscheidung gewesen. Preis: Mit 150€ ist der Preis für mich Grenzwertig und ich habe doch etwas länger überlegt, ob ich einen solchen Schrank wirklich benötige. 3 Sterne Qualität: Die Qualität entspricht dem Standard Lochwand System. Nicht gerade toll aber Praxistauglich. Wie alle Lochwandsysteme ist das Blech und damit der Schrank recht wabbelig. An der Wand montiert ist das dann aber kein Thema mehr. Ab jetzt ist alles fixiert. Die Arbeitsplatte hingegen macht einen sehr soliden Eindruck. Allerdings weis ich nicht in wie weit man der Befestigung, also den "Schanieren" trauen kann. Es ist doch eher eine Ablage als eine Werkbank. Und wie gut der Schrank an der Wand hält hat jeder selbst in der Hand, da diese Befestigungsschrauben nicht dabei sind. 4 Sterne Verpackung: Die habe ich schon besser erlebt. Es rutschte doch hörbar im Karton hin und her. Entweder dadurch oder aus anderen Gründen waren die Bleche an den Abkantungen leicht verbogen. Nichts was man mit einer einfachen Kombizange nicht wieder hin bekommt, aber dennoch verbogen. 3 Sterne Aufbau: Eine Katastrophe. Die Anleitung ist schlecht leserlich kopiert und auf dem Bild erkennt man gerade mal das es sich wohl um einen Schrank handelt. Zudem ist die Bauanleitung schlichtweg falsch. Wer sich danach richtet baut irgendwas aber mit sicherheit keinen Hängeschrank. Aus diesem Grund habe ich am Ende noch einmal meine eigene Anleitung angehängt. Natürlich ohne Gewähr und Nachbau auf eigene Gefahr. Zumindest sind alle Schrauben dabei. Allerdings sind Unterlegscheiben nur für die Mutternseite vorhanden. 1 Stern Funktionalität: Genau mein Ding. Der Schrank erfüllt seinen Zweck super. Lediglich das Klappen der Tür/Arbeitsplatte ist etwas schwergängig. 4 U-Scheiben mehr sollten das Problem beheben. Werde ich noch nachholen. 5 Sterne Fazit: Eine klasse Idee durchschnittlich umgesetzt. Selbst keine Anleitung wäre besser als die beigefügte. Für mich daher 3 Sterne. Und für alle die sich der Herrausforderung stellen wollen hier nun die Komplettlösung zum Level1: "Zusammenbau": Schritt 1: Auspacken, Teile zählen, Schrauben sortieren, Anleitung gut sichtbar aufhängen (wichtig!). Es gibt nur 3 Sorten Schrauben. Holzschrauben für (na?) die Holztür! 6-kant Schrauben + Muttern + U-Scheiben für die Befestigungswinkel und Kreuzschlitz + Mutten + Scheiben für alle anderen Blechteile. Schritt 2: Zusammenbau der Rückwand. Entgegen der Beschreibung müssen die Mittelteile, das sind die kleinen Bleche, die nur an 3 Seiten umgebogen sind, mit der flachen Seite zwischen die Rückwandelemente gesetzt werden. An den Rückwänden befinden sich an den längeren Seiten je 2 Löcher. Entsprechende sind auch an den Mittelteilen zu finden. Damit werden je 2 Rückwände mit einem Mittelteil dazwischen verschraubt. Achtung! Die Ausrichtung der Langlöcher muss natürlich bei allen Rückwänden identisch sein. Also das dicke Loch oben. Und die Mittelteile zeigen natütlich nach vorne und die Abkantung der Mittelteile zeigt zu den Außenseiten. Ist das Erledigt sieht das ganze etwa so _|_|_ aus. Schritt 3: Boden und Deckel. Nun können Ober- und Unterteil montiert werden. Dazu Verschraubt man die Teile mit dem mittleren Rückwandelement und den beiden Mittelteilen (hier am vorderen Ende der Mittelteile). Die Abkantungen zeigen dabei nach innen. Nun bekommt das ganze schon etwas Stabilität. Schritt 4: Seitenwände. So. Jetzt, und wirklich erst jetzt kommen die Seitenwände drann. Diese werden nicht mit der Rückwand, sondern mit Boden Und Deckel verschraubt. Je 4 Schrauben und das ganze hält. Die Außenenden der Rückwand sind bisher mit nichts anderem verschraubt! Und das bleibt auch so. Unglaublich aber wahr. Zur Zeit werden die Rückwände lediglich durch die 2 Schrauben zur Befestigung von Seitenteil mit Deckel bzw Boden am nach vorne klappen gehindert. Zum Verständniss: Verschraubt man alle Teile so, das der schraubenkopf außen und die Mutter innen ist, ragt die Schraube mit Mutter so weit in den Schrank, das die Rückwand da nicht drann vorbei kann und so in Ihrer Position gehalten wird. Auch hier zeigen Abkantungen natürlich nach innen. Schritt 5: Befestigungswinkel. Vorab: Man kann den Schrank komplett montieren und als ganzes aufhängen. So habe ich es gemacht. Oder man dübelt die Befestigungswinkel an die Wand und montert den Rest sozusagen an der Wand hängend. Keine Ahnung wie gut das geht. Die Winkel werden so an den Schrank geschraubt, das das lange Ende nach unten zeigt. Also das Ende, an dem der Abstand vom Ende zum Loch wesentlich größer ist. Des weiteren liegt ein Schenkel des Winkels an der Rückwand und der andere an der Seitenwand an. Spätestens jetzt sollte man noch einmal kontrollieren ob die Rückwände richtig herum montiert sind. Ansonsten den Schrank einfach umdrehen. Bis hier sind Oben und Unten noch identisch. Zunächst die Winkel mit den 6-kant Schrauben nur oben an den Seitenwänden befestigen. Nebenbei bekommen die Rückwände jetzt noch etwas mehr Halt. Schritt 6: Tür: An die Holzplatte werden jetzt die "Schaniere" befestigt. Da ist die Zeichnung durchaus mal Hilfreich. Allerdings ist dieser Schritt auch wirklich selbsterklärend. Für diesen Zweck gibt es dann die Holzschrauben. Schritt 7: Montage der Tür. Der Schrank liegt auf dem Rücken. Die Tür wird in "aufgeklappter" Position auf die Erde gestellt und die Dreiecksbleche ("Schaniere") zwischen Befestigungswinkel und Seitenwand geschoben. Nun sieht man auch sehr schön, das sich die Tür später auf den befestigungswinkeln abstützt und daher das lange Ende unten sein muss. Nun wird die Tür mit dem Befestigungswinkel und dem Seitenteil verschraubt. Auch hier wieder die 6-kant Schrauben verwenden. Wer mag legt noch Unterlegscheiben zwischen die Blechteile. Dann lässt sich die Tür leichter bewegen. Diese Scheiben liegen aber nicht bei. Schritt 8: Türverriegelung. Nun nur noch die Verschlüsse an den Seitenwänden und die Haken an der Tür befestigen. FERTIG! Schritt 9: ab an die Wand damit... Schritt 10: Wer noch weis wo er die Anleitung aufgehängt hat, kann sie nun wieder abnehmen.

2. März 2010
Anonymous
Weiterempfehlung: Ja
Sehr gute Qualität. Das Preis- und Leistungsverhältnis stimmt. Die Lieferung erfolgte sehr schnell innerhalb von 2 Werktagen. Einziger Negativpunkt: die Zusammenbau-Anleitung ist eine einzige Katastrophe. Nach mehrmaligen Versuchen haben wir es schließlich doch auf Basis der Bohrungen für die Verschraubungen geschafft. Deshalb meine Bewertung: nur 4 der 5 möglichen Sterne.
Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2015 – Online Baumarkt Shop