HACEKA Barrierefreies Bad

 (1 von 64)
Zurück zu Bad & Sanitär

Mein ausgewählter Markt

Noch kein Markt ausgewählt.
Wählen Sie Ihren hagebaumarkt
Marke

Preis
bis


Breite
bis cm


Höhe
bis cm


Tiefe
bis cm

  • Marke: HACEKA
  • Filter zurücksetzen
HACEKA

Wannengriff »Ixi«, chromfarben

26,27 €

Nicht online bestellbar
Im Markt reservierbar

Barrierefreies Bad: Zubehör für optimale Bewegungsfreiheit kaufen

Bei eingeschränkter Beweglichkeit infolge von Erkrankungen, Behinderungen oder fortgeschrittenem Lebensalter wird die gewohnte Umgebung zur Herausforderung. Besonders im Bad werden früher noch einfache Abläufe schwierig bis unmöglich. Dabei muss der tägliche Hindernislauf nicht sein. Ein barrierefreies Bad lässt sich häufig schon mit wenigen Maßnahmen umsetzen und trägt dazu bei, Ihnen selbst mit einem stark eingeschränkten Aktionsradius Ihre Unabhängigkeit zu bewahren. Vieles von dem, was die Barrierefreiheit ausmacht, können Sie übrigens planen, lange bevor Sie davon Gebrauch machen müssen.


Was ist „Barrierefreiheit“?

Der Begriff des barrierefreien Bads ist recht vielschichtig. Die eine allgemeingültige Lösung gibt es nicht, allerdings kommt eine Grundausstattung für Barrierefreiheit, wie sie ein seniorengerechtes Bad bietet, für die meisten Betroffenen infrage. Vieles davon können Sie mit entsprechendem Zubehör selbst professionell umsetzen. Darüber hinaus kommt es natürlich darauf an, was Sie – oder Ihre Familie – brauchen.

Fachleute unterscheiden zwischen den folgenden Lösungen:


Seniorengerecht

Rollstuhlgerecht

Behindertengerecht

  • bodengleiche Dusche
  • Haltegriff Dusche
  • Einstiegshilfen für die Badewanne
  • Badewannen Haltegriff
  • Sitzgelegenheiten
  • eventuell Toilettensitz-Erhöhung
  • genug Bewegungsfläche für den Rollstuhl
  • Haltegriffe für Badewanne / Dusche
  • Sitzgelegenheiten (Duschhocker)
  • für Rollstuhlfahrer unterfahrbarer Waschtisch
  • gut erreichbare Schalter, Steckdosen, Spiegel, Schränke

Abhängig von der Art der Behinderung u.a.:

  • Alarmknöpfe
  • Haltegriffe

Eines haben alle barrierefreien Bäder gemeinsam: genügend Bewegungsfreiheit für betroffene Personen, Platz für Rollstuhl oder Gehhilfe und möglicherweise für eine weitere, betreuende Person. Bei speziellen Anforderungen kann ein entsprechend geschulter Architekt Sie beraten.


Wie kann ich mein Bad grundlegend barrierefrei ausstatten?

In den meisten Fällen ist eine „seniorengerechte“ Ausstattung gefragt, wenn ein Bad barrierefrei gestaltet werden soll. Neben genug Bewegungsfläche und den geschilderten Hilfen tun Sie sich einen Gefallen mit rutschfesten Fliesen, kontrastreicher Beleuchtung und Stauraum in gut zugänglichen Badmöbeln. Praktische, bequeme Hocker eignen sich für eine Verschnaufpause, sind aber auch als Duschhocker verfügbar, wenn das Stehen schwerfällt.

Nicht immer kann oder soll ein Bad vollständig umgebaut werden, um Platz für eine bodengleiche Dusche zu schaffen. Das ist meist der Fall, wenn mehrere Familienmitglieder das Badezimmer gemeinsam nutzen. In diesem Fall helfen Einstiegshilfen und Sitze für die Badewanne. Daneben sorgen im Bad Haltegriffe, strategisch verteilt, für mehr Selbstständigkeit und Sicherheit.


Welche Qualitätskriterien gibt es für Haltegriffe?

Oft genügt es, wenn im Bad Haltegriff und Hocker verfügbar sind. Haltegriffe verleihen Sicherheit in Dusche und Wanne, können aber auch neben der Toilette oder dem Waschbecken angebracht werden. Sie ermöglichen eine risikoarme Fortbewegung, erleichtern das Aufrichten oder Aufstehen und tragen wesentlich dazu bei, länger die Selbstständigkeit bei der täglichen Körperpflege zu bewahren.

Die praktischen Griffe gibt es in Ausführungen aus Kunststoff oder Edelstahl. Und auch bei der Befestigung gibt es Unterschiede. Haltegriffe für Dusche oder Badewanne können an der Wand fest montiert werden. Hier kommt es darauf an, die korrekten Dübel und Schrauben zu verwenden. Sofern – etwa in einer Mietwohnung – nicht gebohrt werden darf, stellen Griffe mit einem Saugnapf-System eine gute Alternative dar. In jedem Fall gilt es, die Belastbarkeit des Griffs im Auge zu behalten – sie muss zum Körpergewicht des Benutzers passen.


Was kostet mich ein barrierefrei ausgestattetes Bad?

Eine seniorengerechte Umrüstung ist schon mit wenigen Hilfsmitteln umzusetzen und oft nicht kostspielig. Ist ein größerer Umbau erforderlich, etwa für ein körperlich stark eingeschränktes Familienmitglied, übernehmen Kranken- oder Pflegekassen oder die KfW-Bank zumindest einen Teil der anfallenden Kosten. Sie können seitens der Kassen Zuschüsse oder Kostenübernahmen nutzen, die KfW gibt für den Umbau auch Kredite zu günstigen Konditionen. Sich zu informieren, kann sich für Sie im wahrsten Sinne des Wortes auszahlen.


Krankenkasse

Kostenübernahme nach vorheriger Absprache und mit ärztlichem Rezept für:

  • Haltegriffe Bad und Dusche
  • Duschhocker
  • Wannen-Einstiegshilfen

Pflegekasse

Subvention entsprechend der Pflegestufe bis zu 4.000 Euro für:

  • Bodengleiche Dusche
  • Einstiegshilfen für die Badewanne
  • höhenverstellbare Waschtische und WCs
  • rutschhemmende Fußbodengestaltung

KfW-Bank

Zuschüsse und Kredite für:

  • Umbau des Bades
  • Umbau der ganzen Wohnung.

Barrierefreies Bad planen und Zubehör online kaufen

Ihr Bad soll umgestaltet und damit barrierefrei werden? Wie Sie sehen, können schon mit wenigen Elementen auch Menschen, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind, weiterhin gut im Bad zurechtkommen. Planen Sie in aller Ruhe und wählen Sie aus dem Onlineshop von hagebau.de, was Sie sich für die Anpassung Ihres Bades wünschen. Sie können die meisten Produkte entweder gegen eine Versandgebühr liefern lassen oder sie ohne Zusatzkosten reservieren und dann in einem hagebaumarkt in Ihrer Nähe abholen. Bei Ihrem Besuch im Markt erhalten Sie von unseren kompetenten Mitarbeitern weitere wertvolle Tipps für Planung und Umbau Ihres Bades.