dcsimg
Hagebau.de verwendet Cookies um ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie hagebau.de nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos
3% Sofort-Rabatt
Mit Ihrer Partner-Card erhalten Sie 3%* Sofort-Rabatt auf jeden Online-Einkauf oder beim Einkauf in Ihrem hagebaumarkt.
* Tabakwaren, Zeitschriften, Bücher, Gutscheine, Pfand sowie Streckengeschäfte, Dienstleistungen und Palettenwaren sind nicht rabattfähig. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.
Lieferung ins Wohnzimmer
Ob Wohnzimmer, Terrasse oder Keller: Viele unserer großen und sperrigen Artikel liefern wir direkt an den gewünschten Ort.
Kauf auf Rechnung
Bestellen Sie heute und bezahlen Sie erst nach Erhalt der Ware (Bonität vorausgesetzt. Gilt nicht für Artikel zur Lieferung aus dem hagebaumarkt).
Versandkostenfrei in den Markt liefern
Sie sparen 5,95 € Versandkosten. Zuschläge für Spedition, 24-Std-Lieferung oder sonstige Dienste werden nicht übernommen.

Lagerfeuer-Romantik pur – aber bitte ohne unangenehmen Kamingeruch

Er galt schon fast als Relikt aus einer Zeit, in der Zentralheizungen noch Mangelware waren, da schnellten seine Verkaufszahlen seit den 2000er-Jahren beständig in die Höhe: der Kaminofen. Ein Kaminofen oder Pelletofen verströmt eine angenehme Wärme und schont in Zeiten steigender Energiepreise auch die Haushaltskasse. Dabei entscheiden sich die meisten Eigenheimbesitzer nach wie vor für einen klassischen Kaminofen, der sich auch ohne umfangreiche Baumaßnahmen vielerorts nachrüsten lässt. Während der ersten kühlen Tage lassen sich viele Räume allein mit einem Kaminofen beheizen. Erst im Winter wird die Zentralheizung dann im ganzen Haus zugeschaltet. Dabei kann der Kamin allerdings nicht nur als kostengünstige Holzfeuerungsanlage punkten, sondern verbreitet auch eine sehr angenehme Wärme mit viel Lagerfeuer-Romantik. Es gibt nichts Schöneres, als abends auf der Couch den lodernden Flammen und dem knisternden Feuer des Kaminofens zuzusehen. Leider lässt sich die Bildung des typischen Kamingeruchs beim Heizen dabei nicht immer vermeiden, sodass am nächsten Morgen oft noch ein unangenehmer Geruch in der Luft hängt. Dieser Kamingeruch lässt sich aber auch ebenso schnell wieder aus der Wohnung entfernen.

Dem Kaminrauch auf der Spur: So entsteht der typische Kamingeruch

Geruch vorbeugen

In der Wohnung selbst darf sich beim Betrieb eines Kaminofens grundsätzlich kein starker Kaminrauch bilden. Dieser penetrante Kaminrauch wird über den Schornstein abgeleitet und hängt in Wohngebieten häufig in den Abendstunden in der Luft, wenn viele Haushalte ihren Ofen in Betrieb haben. Wenn Kaminöfen richtig beheizt werden, entsteht dieser Qualm erst gar nicht. In den meisten Fällen wird hier schlichtweg falsch mit feuchtem Holz oder einer starken Drosselung geheizt. Wenn sich in der Wohnung ein starker Kaminrauch bildet, muss die Anlage aus gesundheitlichen Gründen sofort vom Fachmann geprüft werden. Nicht zu verwechseln mit diesem Kaminrauch ist der typische Kamingeruch, der meistens am Morgen nach dem Heizen mit dem Kaminofen in der Luft liegt. Auch bei einer ordnungsgemäßen Verbrennung des Holzes bilden sich Emissionen, die jedoch ungefährlich sind. Gesundheitsgefährlich werden diese Emissionen wiederum erst, wenn feuchtes Holz verwendet wird oder die Luftzufuhr im Ofen zu gering ist. Eine unvollständige Verbrennung macht sich mit einer unangenehmen Geruchsbildung bemerkbar, der Sie in jedem Fall auf den Grund gehen müssen. Nicht weiter bedenklich und leider nicht ganz vermeidbar ist hingegen der Austritt von Rauch beim Nachlegen des Holzes, wenn der Kaminofen in Betrieb ist. Beim Öffnen des Kamins und durch die Zufuhr frischer Luft kann hier etwas Rauch austreten, der dann am nächsten Tag als Kamingeruch noch leicht in der Luft hängt.

Aktuelle Kaminofen Topseller



Kamingeruch aus der Wohnung entfernen: Tipps und Tricks gegen unangenehme Gerüche

Kaminfeuer

Auch bei einem richtig beheizten und technischen einwandfreien Kaminofen lässt sich die Bildung eines dezenten Kamingeruchs leider nicht immer vermeiden. Dieser Geruch setzt sich dann in den Polstermöbeln oder Textilien fest. Um unangenehme Gerüche nach dem Betrieb des Kaminofens zu vermeiden, haben sich verschiedene Hausmittel und Lufterfrischer bewährt, die hier schnell Abhilfe schaffen und zuverlässig den Kamingeruch entfernen:

Ätherische Öle

Ätherische Öle wie Litsea Cubeba haben sich als Raumduft bewährt. Das Öl mit dem angenehmen Zitronenaroma ist auch als Diffuser erhältlich, der in dem Raum mit dem Geruchsproblem aufgestellt wird. Zu den Vorteilen ätherischer Öle gehört ihre Eignung für eine Aromatherapie: Bergamotte, Lemongras oder Teebaumöl beeinflussen die Stimmung und wirken dabei auf Körper und Geist.

Raumlufterfrischer

Neben Öldiffusoren ist eine Vielzahl von Lufterfrischern wie Duftstecker erhältlich. Diese Raumlufterfrischer sind mit unterschiedlichen Aromen verfügbar und eignen sich zur Erfrischung der Luft in einem kleinen bis mittelgroßen Wohnzimmer mit Kaminofen. Bei Bedarf können Sie auch mehrere Lufterfrischer aufstellen. Achten Sie hierbei jedoch auf einen ausreichenden Luftaustausch durch regelmäßiges Stoßlüften.

Textilerfrischer

Um Kamingerüche aus Textilien zu entfernen, eignen sich klassische Textilerfrischer in der Sprühflasche. Im Handel sind außerdem Polstersprays zur Geruchsentfernung erhältlich. Diese Textilerfrischer haben sich zur Beseitigung von Haushaltsgerüchen aller Art bewährt und bieten auch eine schnelle Abhilfe bei Kamingeruch.

Newsletter

Jetzt anmelden und 5,95 Euro Versandkosten-Gutschein sichern.

© hagebau.de 2016 – Online Baumarkt Shop