STEINBACH Poolfilter

 (3 von 60)
Zurück zu Poolreinigung
Marke

Farbe
blau
schwarz

Preis
bis


Breite
bis cm


Höhe
bis cm

  • Marke: STEINBACH
  • Filter zurücksetzen
STEINBACH

Sandfilteranlage »Speed Clean Comfort 50«, Höhe: 44 cm

214,99 €

Online ausverkauft
Im Markt reservierbar
STEINBACH

Filteranlage »Speed Clean Comfort 75«, 550 W, Umwälzleistung: ...

254,99 €

Online ausverkauft
Im Markt reservierbar
STEINBACH

Filteranlage »Speed Clean Active«, Höhe: 62 cm

149,00 €

Online ausverkauft
Im Markt reservierbar

Poolfilter online kaufen – für den ungetrübten Badespaß

Der Schwimm- und Badegenuss im eigenen Garten setzt eine gute Wasserqualität voraus. Dafür ist ein Poolfilter mit Umwälzpumpe notwendig: Der Filter befreit das Badewasser von groben und kleinen Verschmutzungen. In Verbindung mit den ebenfalls wichtigen Poolchemikalien trägt eine Pool-Filteranlage außerdem zur Desinfektion des Wassers bei. Bei optimaler Pflege bleibt das Wasser so klar und sauber.


Wie funktioniert ein Poolfilter?

Der Filter ist immer mit einer Pumpe verbunden, die elektrisch betrieben wird und Bestandteil der Poolfilteranlage ist. Durch einen Schlauch saugt sie das Wasser im Swimmingpool an, pumpt es durch den Filter und anschließend durch einen zweiten Schlauch wieder in das Becken. Das Wasser wird so umgewälzt und gereinigt. Mit dem in den Pool einlaufenden Wasser gelangt Sauerstoff hinein, der ebenfalls zur Reinhaltung des Wassers beiträgt. Die Filteranlage befindet sich außerhalb des Beckens. Für eine optimale Pumpenleistung steht sie direkt neben dem Pool und benötigt daher nur kurze Schlauchverbindungen. Um das Wasser frei von Luft ansaugen zu können, befindet sich ihr Platz auf einer Höhe unterhalb des Wasserspiegels.


Welcher Poolfilter passt zu meinem Becken?

Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen zwei Arten von Filteranlagen für Ihr Schwimmbecken oder Ihren Whirlpool:


Art des Filters

Filtertechnik

Anwendungsbereich

Kartuschenfilteranlage

Eine Kartuschenfilteranlage ist ein vergleichsweise kleines Modell. In einem Kunststoffgehäuse befinden sich die Pumpe und ein Papierfilter. Der Papierfilter lässt sich zur Reinigung einfach entnehmen und mit einem Wasserschlauch ausspülen. Von Zeit zu Zeit ist ein Austausch des Papierfilters notwendig.

Filter für Pool-Anlagen und Whirlpools mit einem Fassungsvermögen von höchstens zwei Kubikmetern wie Frame- oder Quick-Up-Pools

Sandfilteranlage

Eine Sandfilteranlage besteht aus einem großen Filterkessel und einer außerhalb des Kessels installierten, leistungsstarken Pumpe. Darüber hinaus ist ein Mehrfach-Umstellventil obligatorischer Bestandteil. Der Filterkessel ist mit Quarzsand oder einem anderen Filtermaterial gefüllt. Sandfilteranlagen bestehen aus robustem Kunststoff oder Metall.

Mittlere und große Swimmingpools

Kartuschenfilter sind häufig Bestandteil von Komplettsets, insbesondere wenn Sie einen Framepool oder ein Quick-Up-Modell kaufen. Diese Sets enthalten praktisches Zubehör wie


  • Abdeckplane,
  • Kartuschenfilter,
  • Pool-Leiter,
  • Kescher.

Auch für diese praktischen Sets und kompakte Swimmingpools kann es ab einer Grundfläche von fünf Quadratmetern und einer Höhe über 80 Zentimeter sinnvoll sein, den Kartuschenfilter durch eine leistungsstarke Sandfilteranlage zu ersetzen.


Was muss ich bei der Auswahl einer Sandfilteranlage beachten?

Je größer Ihr Pool und damit die zu filternde Wassermenge ist, desto leistungsstärker muss eine Sandfilteranlage sein. Die Leistungsfähigkeit erkennen Sie an:


  • der elektrischen Leistung in Watt
  • der Filterleistung in Litern oder m³pro Stunde
  • der Anzahl der Filterschichten
  • der Pumpentechnik
  • der Größe des Filterkessels

Die elektrische Leistung der Filterpumpe geht einher mit ihrem Stromverbrauch. Je höher die Leistung in Watt ist, desto größer ist der Stromverbrauch, wenn die Filteranlage eine Stunde arbeitet. Abhängig von der Qualität der Pumpe kann ein Poolfilter mit einer geringeren elektrischen Leistung eine höhere Filterleistung erreichen.

Die Filterleistung ist maßgeblich dafür, wie viel Zeit die Pumpe benötigt, um das Wasser des Pools einmal umzuwälzen. Daher sollten Sie sich bei der Auswahl Ihrer Sandfilteranlage zunächst an der Filterleistung orientieren und als zweiten Aspekt eine möglichst geringe Leistungsaufnahme beachten.

Tipp: Verbessert eine leistungsstarke Pumpe die Wasserqualität? Eine überdimensionierte Pumpe für einen kleinen Pool verbessert nicht zwangsläufig die Wasserqualität. Daher reicht es aus, wenn Sie die Poolfilteranlage passend zur Wassermenge in Ihrem Becken kaufen.

Die Filterleistung einer Sandfilteranlage für private Schwimmbecken beträgt zwischen 4000 und 10000 Liter pro Stunde. Ihre Sandfilteranlage sollte das Wasser Ihres Pools zwei bis drei Mal am Tag umwälzen können. Dabei sollte die Dauer der Filterung im Sinne eines geringen Energieverbrauchs möglichst kurz sein.

Sie haben die Wahl zwischen Einschicht- und Mehrschicht-Filteranlagen. Einfache Sandfilteranlagen nutzen ausschließlich den eingefüllten Filtersand zur Reinigung des Poolwassers. Eine Mehrschichtanlage besteht aus zwei Filterschichten. Nach dem Filtersand passiert das Wasser eine zweite Schicht aus Aktivkohle oder einem anderen feinen Filtermaterial. Daher entfernen diese Poolfilter auch sehr feine Verunreinigungen und Geruchsstoffe aus dem Wasser.

Die moderne Pumpentechnik bietet normalsaugende und selbstansaugende Poolpumpen. Eine normalsaugende Filteranlage benötigt einen Platz unterhalb des Wasserspiegels, da sie ansonsten Luft ziehen und trockenlaufen kann. Dadurch wird die Pumpe beschädigt. Selbstansaugende Pumpen entlüften sich automatisch und können daher auch oberhalb des Wasserspiegels positioniert werden.

Die Größe des Filterkessels richtet sich nach der zu filternden Wassermenge. In einem engen Zusammenhang mit diesem Maß stehen wiederum die Filterleistung und die elektrische Leistung:


Größe des Filterkessels

Wassermenge

Elektrische Leistung

Filterleistung

300 mm

bis 25 m³

bis 450 Watt

6 m³pro Stunde

400 mm

bis 35 m³

bis 600 Watt

8 m³pro Stunde

500 mm

bis 55 m³

bis 700 Watt

12 m³pro Stunde


Welche Filtermedien kann ich in einer Sandfilteranlage verwenden?

Das traditionelle Filtermaterial für Ihre Poolfilteranlage ist Quarzsand. An den feinen Körnern des Sandes lagern sich die Schmutzpartikel des Wassers an, sodass sauberes Wasser aus dem Filter austritt. Die Reinigung des Sandes erfolgt in regelmäßigen Abständen mit der Rückspülung. Diese Funktion der Sandfilteranlage spült den Sand durch und befreit ihn von den Anhaftungen. Danach scheidet die Pumpe das durch die Spülung verunreinigte Wasser über einen Schlauch in die Kanalisation aus.

Alternativen zum Quarzsand sind Filterglas und Filterbälle. Beide Materialien zeichnen sich durch sehr gute Filtereigenschaften aus. Ein großer Vorteil der Filterbälle aus Polyethylen besteht in ihrem geringen Gewicht. Gegenüber der Sandfüllung mit 25 Kilogramm wiegen die Filterbälle nur 700 Gramm.


Einen Poolfilter online kaufen – ganz entspannt bei hagebau.de

Bei der Auswahl der optimalen Poolfilteranlage für Ihr Schwimmbecken sind verschiedene Daten zu beachten. Wenn Sie den Poolfilter kaufen, haben Sie Gelegenheit, alle angebotenen Modelle in Ruhe zu vergleichen. Im Onlineshop finden Sie detaillierte Beschreibungen. Nach der Bestellung können Sie in Ihrem Kundenkonto den Lieferstatus verfolgen und erfahren so rechtzeitig, wann Ihre Ware bei Ihnen zu Hause eintrifft.

Sie wählen ganz einfach aus verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten wie Kauf auf Rechnung oder Bezahlung mit Kreditkarte. Garantie und Gewährleistung sind beim Online-Kauf ebenfalls selbstverständlich. Sollte sich herausstellen, dass Sie sich für den falschen Poolfilter entschieden haben, haben Sie die Möglichkeit der Rücksendung. Unser Kundenservice unterstützt Sie gerne dabei.