Bodentreppen

 (11)
Zurück zu Treppen

Mein ausgewählter Markt

Noch kein Markt ausgewählt.
Wähle Deinen hagebaumarkt
Erhältlich

Marke

Farbe
beige
grau

Preis
bis


Deckenöffnung Breite
bis


Deckenöffnung Länge
bis


Farbe Treppe

Material Treppe
  • Filter zurücksetzen
DOLLE

Bodentreppe »DOLLE pur«, max. Raumhöhe 285 cm, Fichtenholz, U-...

ab 109,00 €

Lieferbar
Nicht reservierbar
+ weitere Ausführungen
DOLLE

Bodentreppe »DOLLE Isotrend«, max. Raumhöhe 285 cm, Fichtenhol...

269,00 €

Lieferbar
Nicht reservierbar
+ weitere Ausführungen
DOLLE

Bodentreppe »DOLLE kompakt«, max. Raumhöhe 285 cm, Fichtenholz...

219,00 €

Lieferbar
Nicht reservierbar
DOLLE

Bodentreppe »DOLLE iso «, max. Raumhöhe 285 cm, Fichtenholz, U...

269,00 €

Lieferbar
Nicht reservierbar
DOLLE

Bodentreppe »DOLLE iso«, max. Raumhöhe 285 cm, Fichtenholz, U-...

269,00 €

Lieferbar
Nicht reservierbar
+ weitere Ausführungen
DOLLE

Bodentreppe »DOLLE pur«, max. Raumhöhe 260 cm, Fichtenholz, U-...

139,00 €

Lieferbar
Nicht reservierbar
DOLLE

Bodentreppe »DOLLE kompakt«, max. Raumhöhe 285 cm, Fichtenholz...

219,00 €

Lieferbar
Nicht reservierbar
+ weitere Ausführungen
MINKA

(1)

Bodentreppe »Polar extrem«, max. Raumhöhe 280 cm, Fichtenholz,...

279,00 €

Nicht online bestellbar
+ weitere Ausführungen
MINKA

Dachbodentreppe »Type 18 Univers«, max. Raumhöhe 315 cm, Stahl...

2.799,00 €

Nicht online bestellbar
+ weitere Ausführungen

Bodentreppen – die clevere Verbindung zum Spitzboden

Der Spitzboden dient in vielen Häusern als temporäre Lagerfläche, Hobbyraum oder Abstellkammer. Er muss nicht permanent zugänglich, sollte jedoch komfortabel erreichbar sein. Das gelingt mit einer Bodentreppe. Sie ziehen sie mit einem Handgriff heraus und klappen sie anschließend ebenso schnell wieder ein. So nimmt die Dachtreppe keinen Platz im Wohnraum ein.

Ob Sie eine vorhandene Bodentreppe ersetzen oder den Spitzboden ausbauen und einen neuen Zugang schaffen möchten – Sie haben die Wahl zwischen zahlreichen Varianten. Welche das sind und worauf Sie beim Kauf einer Bodentreppe achten sollten, erfahren Sie im Folgenden.


Was zeichnet Bodentreppen aus?

Bodentreppen sind für die gelegentliche Nutzung konzipiert. Dafür öffnen Sie eine Bodenklappe an der Decke mit einem Teleskophaken. Die Dachbodentreppe ist daran befestigt. Je nach Konstruktion klappen oder ziehen Sie sie von der Decke bis zum Fußboden. So öffnet sich eine Leiter mit Geländer, über die Sie Ihren Spitzboden erreichen.

Wichtig: Bodentreppen sind für gelegentlich genutzte Bereiche gedacht. Möchten Sie Ihren Spitzboden permanent zugänglich machen, ist der Einbau einer Innentreppe notwendig. Raumspartreppen nehmen dabei besonders wenig Platz im Raum ein und eignen sich optimal für die Montage in kleinen Räumen.

Benötigen Sie die Speichertreppe nicht mehr, schieben oder klappen Sie sie einfach wieder ein und schließen mithilfe des Hakens die Deckenluke.

Gut zu wissen: Aufgrund ihrer Funktionsweise sind Speichertreppen auch als Einschubtreppe oder Bodeneinschubtreppe bekannt.


Welche Dachbodentreppen gibt es?

Zwei Bauformen, verschiedene Materialien und Maße: Einschubtreppen finden Sie in zahlreichen Versionen. Zunächst unterscheiden sie sich in der Bauart:

Es gibt ausklappbare Varianten, die aus zwei bis vier Teilen bestehen, sowie sogenannte Scherentreppen. Diese ziehen sie zum Betreten auseinander. Durch den an eine Ziehharmonika erinnernden Mechanismus nimmt die Scherentreppe weniger Raum auf dem Speicher ein. Für kleine Spitzböden, die Sie als Lagerraum verwenden, sind sie deshalb ideal. Ist ausreichend Platz vorhanden, kommt auch eine klappbare Dachtreppe infrage.

Des Weiteren gibt es Bodentreppen aus verschiedenen Materialien. In der Tabelle erfahren Sie, welche Eigenschaften die jeweiligen Werkstoffe aufweisen:


Material Eigenschaften
Holz
  • vergleichweise günstig
  • sehr robust
  • langlebig
Stahl
  • langlebig
  • robust
  • feuerhemmend
Aluminium
  • sehr leicht
  • einfach in der Handhabung
  • robust
  • feuerhemmend

Scherentreppen bestehen meist aus Stahl oder Aluminium, während für eine einklappbare Dachtreppe sowohl Holz als auch Metall zum Einsatz kommt.

Tipp: Einschubtreppen aus massiver Fichte erfreuen sich aus gutem Grund besonders großer Beliebtheit. Fichte ist sehr widerstandsfähig und hält hohen Belastungen stand.

Stichwort Belastung: Werfen Sie einen Blick auf die maximale Traglast, bevor Sie eine Bodentreppe kaufen. Sie sollte bei mindestens 150 Kilogramm liegen.

Welche Länge wähle ich aus, wenn ich eine Bodentreppe online kaufe?

Dachtreppen erhalten Sie in verschiedenen Formaten und folglich für unterschiedliche Deckenhöhen. Und nicht nur die spielt eine Rolle. Je kürzer die Treppe, desto steiler der Aufstieg. Eine moderate Steigung ist komfortabler und wird von vielen Menschen als sicherer empfunden. Tipp: Handläufe für einen bequemen Aufstieg bekommen Sie als Treppenzubehör auch separat.

Sie erhalten Dachbodentreppen üblicherweise in Längen zwischen 220 und 300 Zentimetern. Je nachdem, wie steil Sie den Aufgang wünschen, addieren Sie 30 bis 50 Zentimeter zur Raumhöhe hinzu, um das für Sie optimale Treppenmaß zu erhalten.


Was gibt es hinsichtlich der Dämmung zu beachten?

Bauen Sie Ihre Bodentreppe neu ein – nehmen Sie also vorher einen Deckendurchbruch vor –, vergessen Sie die Dämmung nicht. Eine Speichertreppe kann unter Umständen den Energieeffizienzwert des Hauses beeinträchtigen. Eine Dämmung verhindert, dass kalte Luft vom ungeheizten Speicher in die Wohnräume dringt.


  • Im Idealfall nehmen Sie die Dämmung schon beim Einbau vor, zum Beispiel, indem Sie Dämmplatten auf die zum Spitzboden gerichtete Seite der Trageplatte aufbringen. Alternativ setzen Sie auf eine bereits gedämmte Trageplatte.
  • Möchten Sie eine eingebaute Einschubtreppe dämmen, kann eine Wärmeschutzhaube über dem Durchstiegsbereich helfen. Dann ist allerdings eine zweite Klappe zu öffnen.
  • Zusätzlich zur Abdichtung der gesamten Lukenfläche sollten auch die umlaufenden Fugen luftdicht verschlossen werden. Sehr einfach funktioniert das mit einem Isolierband.

Tipp: Um die Dämmung zu überprüfen, greifen Sie zum Kerzentrick. Halten Sie eine Kerzenflamme vorsichtig an Klappe und Fugen. Bleibt sie ruhig und flackert nicht, ist die Dachluke optimal gedämmt.


Sind gesetzliche Vorschriften zu beachten?

Relevant für den Einbau einer Bodentreppe ist die DIN EN 14975. In der Norm ist zum Beispiel der Mindestabstand von der untersten Stufe zum Boden festgelegt. Darüber hinaus gilt seit 2018 die Norm DIN 3193. Sie regelt unter anderem, wann zusätzlich zur Speichertreppe Zusatzstufen notwendig sind. Der Fall ist das etwa bei sehr dicken Zimmerdecken.

Handelsübliche Bodentreppen erfüllen die DIN EN 14975 in der Regel. Bei baulichen Besonderheiten und im Zweifelsfall ist es ratsam, einen Experten hinzuzuziehen.


Bodentreppen kaufen bei hagebau.de – komfortabel und sicher

Wenn es darum geht, eine neue Bodentreppe zu kaufen, schauen Sie bei hagebau.de vorbei. Bei uns finden Sie Dachtreppen zum Klappen und Schieben, aus Holz und Metall sowie in zahlreichen Längen. Bei der Bestellung haben Sie die Wahl: Reservieren oder kaufen Sie Ihre Ware online und holen Sie in einem hagebaumarkt vor Ort ab. Alternativ nutzen Sie den Postversand und profitieren von diesen Vorteilen:


  • Sendungsverfolgung
  • Zahlung nach Wunsch per Kreditkarte, PayPal und Klarna-Rechnung
  • 30-tägiges Rückgaberecht

Schauen Sie sich jetzt bei hagebau.de um und entdecken Sie eine Speichertreppe, die zu Ihren Anforderungen passt.