Bambus

 (7)
  • Filter zurücksetzen
GARTENKRONE

Gartenbambus scabrida Fargesia »Asian Wonder«

27,47 €

Lieferbar
Im Markt reservierbar
GARTENKRONE

Gartenbambus murielae Fargesia »Panda«

27,47 €

Lieferbar
Im Markt reservierbar
GARTENKRONE

Gartenbambus murielae Fargesia »Jumbo«

27,47 €

Lieferbar
Im Markt reservierbar

Bambus scabrida Fargesia »Asian Wonder«

78,49 €

Online ausverkauft
Im Markt reservierbar
GARTENKRONE

Gartenbambus mur Fargesia »Super Jumbo«

24,52 €

Online ausverkauft
Im Markt reservierbar
GARTENKRONE

Gartenbambus murielae Fargesia »Bimbo«

24,52 €

Online ausverkauft
Im Markt reservierbar

Bambus, Bambus, Fargesia

9,74 €

Nicht online bestellbar
Im Markt reservierbar

Bambus kaufen – Bambuspflanzen und Gräser für Ihre immergrüne Gartengestaltung

Bambuspflanzen lassen sich vielseitig in Ihre Gartengestaltung integrieren. Die immergrüne Pflanze ist vergleichsweise resistent gegen Schädlinge, benötigt weniger Dünger oder Pflanzenpflege als andere Grünpflanzen und ist je nach Sorte oft winterhart. Lassen Sie sich inspirieren, wofür Sie Bambus kaufen können.


Warum ist Bambus eine so beliebte Gartenpflanze?

Gräser schaffen in Gärten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon ein Element der Leichtigkeit. Die sich wiegenden Halme fangen den Wind ein und bringen optisch Bewegung in das Gesamtbild. Doch nicht alle Gräser sind pflegeleichte Gartenbewohner. Bambus hingegen ist aufgrund des Artenreichtums eine Pflanze mit vielen Anwendungsmöglichkeiten.

Da Bambus die schnellwüchsigste Pflanze der Welt ist, bilden die hochwüchsigen Sorten rasch attraktive Bambushaine oder Hecken, die einen effektiven und ansprechenden Sichtschutz bieten. Bei einer Liguster- oder Buchsbaumhecke muss man sich länger gedulden, bis die Nachbarn nicht mehr in den Garten schauen können. Kleinere Sorten lassen sich in Kombination mit Schilf und Gräsern bei der Gestaltung eines Gartenteichs einplanen. Und auch in Pflanzgefäßen macht Bambus eine gute Figur.

Bambuspflanzen sind nicht sehr anspruchsvoll – sie benötigen:


  • lockeren, humusreichenBoden, der Staunässe verhindert, oder ein entsprechend vorbereitetes Gefäß
  • ein wenig Dünger im Frühjahr, aber auch Kompost, Mulch und abgestorbene Blätter reichen aus
  • die Entfernung abgestorbener Pflanzenteile ungefähr einmal im Jahr, kein Rückschnitt wie bei anderen Gräsern

Was sollten Sie wissen, bevor Sie Ihre Bambuspflanze online kaufen?

Bambus hat den Ruf, sich schnell und hemmungslos auszubreiten, gern auch bis in die Nachbargärten. Das trifft jedoch nicht auf jede Art zu und lässt sich vermeiden. Auch von der gefürchteten Bambusblüte ist nicht jedes der Gräser betroffen. Gartenfreunde haben in Europa die Wahl zwischen zwei sehr unterschiedlichen Arten:


Phyllostachys

Fargesia

  • Ausläuferbildender Bambus
  • Horstbildender Schirmbambus
  • Wuchshöhe von 4 bis 10 Metern
  • Wuchshöhe zwischen 1,5 und 6 Metern
  • Ausbreitung durch ausgeprägtes Wurzelwerk, benötigt eine sogenannte Rhizomsperre
  • Keine Ausbreitung über das Wurzelwerk
  • Prägnante, oft mehrere Zentimeter dicke Halme in verschiedenen Farbnuancen
  • Schlanke Halme
  • Weniger anfällig für Totalverluste nach der Bambusblüte
  • Stirbt nach der Bambusblüte (ungefähr alle 80 Jahre) ab
  • Geeignet für Hecken oder Haine in großen Gärten, die kräftigen Halme schwingen aufgrund des hohen Wuchses bei Wind stark aus
  • Auch für Kübel und Töpfe geeignet

Pflanzenpflege leicht gemacht – Produkte in der richtigen Menge für Topf, Beet und Gewächshaus

Wenn Sie den Kauf von Bambuspflanzen für Ihren Garten planen, steht vor der Entscheidung die Frage, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben. Fast jeder Pflanzenfreund liebt die hochwüchsigen Arten mit ihren prägnanten Halmen, die bei jedem Lufthauch rascheln. Allerdings benötigen die großen Gräser der Art Phyllostachys eine sogenannte Rhizomsperre. Dabei handelt es sich um ein in den Boden gesetztes Netz aus druckresistentem Kunststoff, das verhindert, dass der Bambus „ausbricht“. Wenn alle Bedingungen stimmen, kann ein Phyllostachys nämlich pro Jahr bis zu zehn Metern zurücklegen – unterirdisch. Der kräftigen Pflanze nachträglich beizukommen ist eine echte Herausforderung. Da die Halme stark schwingen, brauchen hochwüchsige Bambuspflanzen den entsprechenden Freiraum und sollten nicht zu nah an Gebäuden gesetzt werden.

Unkomplizierter ist der Schirmbambus oder Fargesia. Die mittelhohen Pflanzen bleiben kompakt, auch im Wurzelwerk. Die niedrigeren Arten können auch im Mittel- oder Vordergrund, neben der Terrasse oder in Kübeln gepflanzt werden. Da der Schirmbambus nicht dazu neigt, weit verzweigte Rhizome zu bilden, kommt diese Pflanze ohne die Rhizomsperre aus.


Was hat es mit der Bambusblüte auf sich?

Während die Blütezeit bei vielen Pflanzen und Bäumen sehnlich erwartet wird, ist dies beim Bambus nicht der Fall – denn insbesondere der Schirmbambus verausgabt sich bei der mitunter mehrere Jahre andauernden Blüte und stirbt anschließend ab. Es handelt sich beim Bambus also um eine einjährige Pflanze. Die gute Nachricht: Die Fargesia blüht nur ungefähr alle 80 Jahre. Die letzte große, europaweite Blüte erfolgte um das Jahr 2000. Die Pflanzen blühen – sogar weltweit – oft gleichzeitig, weil sie in der Mehrzahl der Fälle durch die Teilung von Hand aus demselben Bestand hervorgehen.

Bambus der Art Phyllostachys ist weniger anfällig für die Erschöpfung nach der Blüte und bildet beizeiten Ausläufer, die absterbende Teile ersetzen. In jedem Fall können Bambusgärtner rasch Keimlinge identifizieren, die den Grundstock für eine neue Bepflanzung bilden.


Kaufen Sie Ihre Bambuspflanze online – und lassen Sie sich vor Ort beraten!

Der Onlineshop von hagebau.de gibt Ihnen die Gelegenheit, daheim unser Angebot zu durchblättern und eine Auswahl der infrage kommenden Pflanzen zu treffen. Außerdem finden Sie hier die passenden Anpflanzhilfen, Werkzeuge und Pflanzenerde für die Gestaltung Ihres Gartens oder Ihrer Terrasse. Die Bambuspflanzen Ihrer Wahl können Sie kostenfrei online reservieren und später im nächstgelegenen hagebaumarkt abholen. Dort können Sie sich auch von den geschulten Mitarbeitern beraten lassen, sich Anregungen für die Einsatzmöglichkeiten der Gräser holen und zusätzliche Kauftipps erhalten.