Drucken

Seifenkiste bauen – Lesen Sie jetzt die Tipps der Profis

In einer selbst gebauten Seifenkiste Vollgas geben, das macht einen Riesenspaß. Schon der gemeinsame Bau ist ein spannender Zeitvertreib für Groß und Klein. Lesen Sie hier, wie Sie mit Ihrem Kind einen individuellen Flitzer bauen.

Liste benötigter Werkzeuge

Liste benötigter Materialien

Basis
  • Bodenplatte ca. 1,5 x 0,7 Meter aus Tischlerplatte oder Betoplan-Schichtholz mit einer Dicke von 25 oder 30 Millimetern
  • 2 Bretter ca. 02 x 0,7 Meter mit 24 Millimeter Dicke als Achsenträger aus dem gleichen Material
  • 1 Räder-Set und passende Achsen (online bei verschiedenen Anbietern erhältlich)
  • 4 zu den Achsen passende Schellen und geeignete Schrauben wie 6er-Holz-Schlüsselschrauben
Rückenlehne
  • 1 Holztafel ca. 0,7 x 0,5 Meter als Lehne
  • 1 Holztafel ca. 0,7 x 0,4 Meter als Stütze
  • 3 Latten mit 2,5 x 5 x 70 Zentimetern zum Abstützen von Rückenlehne und Stützbrett
Einfaches Lenkgetriebe
  • 1 Schraube M8 oder M10 mit 70–80 Millimeter Länge als Lenkbolzen
  • 2 Muttern
  • 2 Karosserie- oder Beilagscheiben
  • 2 Meter Schotleine, Wäscheleine oder Drahtseil
Lenkrad und Lenkgestänge Zusätzlich zum Lenkgetriebe:
  • Lenkrad oder Holzscheibe
  • Lenkwelle
  • 2 Umlenkrollen
Bremse
  • Zollrohr mit einem Durchmesser von ca. 33 Millimetern
  • 25 Millimeter Flacheisen
  • Rohrschellen und Schrauben wie zum Beispiel 6er- oder 8er-Holz-Schlüsselschrauben
  • Auflage für den Bremshebel
Karosserie und Deko Je nach Design:
  • Motorhaube aus Pappe, Sperrholz
  • Kunststoffröhren als Stoßfänger
  • Farbe
Weitere Materialien
  • Bootslack als Wetterschutz
  • Spax-Schrauben der Größe 4 x 50 Millimeter
  • Alternativ: Nägel wie Draht- oder Stahlstifte mit 2,5 x 55 Millimetern

Tipps zur Materialwahl und Größenbestimmung

Bei der Auswahl der Holzwerkstoffe sind Betonplan-Platten aus wasserfest verklebten Holzschichten ideal. Die preiswertere Variante sind Tischlerplatten und andere Schichtsperrhölzer aus dem Möbelbau. Mit einem Überzug aus wetterfestem Bootslack sind sie ein idealer Baustoff für die Seifenkiste. Holzplatten aus Massivholz sind dagegen ungeeignet, da sie sich im Laufe der Zeit durch Feuchtigkeit und wechselnde Temperaturen stark verformen können. Auch von Spanplatten ist abzuraten, da sie nicht stabil genug sind und zu leicht brechen.

Die Größe Ihrer Seifenkisten legen Sie selbst fest. Die Abmessungen des Fahrzeugs richten sich nach:

  • der Breite der verwendeten Achsen
  • der Körpergröße Ihres Kindes

Schritt für Schritt Anleitung

Wenn Sie die Arbeitsschritte in der richtigen Reihenfolge erledigen, steht dem gelungenen Aufbau einer Seifenkiste mit brauchbaren Fahreigenschaften nichts im Wege.

Schritt 1: Achsen und Räder aussuchen

  • Gewünschte Achsen-Sets und Räser besorgen

Achsen-Sets und Räder für Seifenkisten können Sie bequem im Internet bestellen. Viele bekommen Sie als Komplettset inklusive der Schellen für die Befestigung an den Achsenträgern.

Seifenkiste bauen Schritt 1

Schritt 2: Bodenplatte vorbereiten

  • Breite auf die Zwischenraum zwischen den Rädern abstimmen
  • Länge auf die Größe des Kindes abstimmen
  • Zwei Aussparungen bei der Vorderachse einplanen
  • Loch in das Vorderteil der Bodenplatte bohren

Sägen Sie nun die Bodenplatte der Seifenkiste zu. Orientieren Sie sich bei der Breite am Zwischenraum zwischen den Rädern auf den Achsen. Wenn Sie die Bodenplatte ein wenig schmaler gestalten, lassen sich die Räder frei drehen. Ist die Platte von vorneherein schmaler als die Radachsen, lassen Sie die Achsenträger einfach ein wenig überstehen.

Bei der Länge der Bodenplatte richten Sie sich nach der Größe des Kindes. 1,20 Meter oder etwas mehr reichen meist aus, damit es mit eingebauter Rückenlehne bequem im Fahrzeug sitzen kann. Im Bereich der Vorderachse planen Sie zwei Aussparungen ein, sodass sich der Achsenträger zum Lenken drehen lässt. Jetzt bohren Sie noch mittig das Loch für die Schraube in das Vorderteil der Bodenplatte. Hier entsteht später die Lenkung.

Seifenkiste bauen Schritt 2

Schritt 3: Achsenträger zusägen und Achsenset anschrauben

  • Holzbretter passend zusägen und parallel zu den Seitenkanten befestigen

Sägen Sie die Holzbretter der Achsenträger so zu, dass die Achse gut darauf passt und sich Räder ungehindert drehen können. Befestigen Sie die Achsen mit den Schellen und Holzschrauben parallel zu den Seitenkanten an den Brettern. Schrauben Sie die Achse für die Vorderräder etwas versetzt nach hinten auf das Brett. Dadurch bleibt vorne genügend Platz für das Loch des Lenkbolzens.

Seifenkiste bauen Schritt 3

Schritt 4:Hinteren Achsenträger anschrauben

  • Achsenträger im rechten Winkel zur Platte befestigen

Als Nächstes schrauben Sie die Hinterachse mit Spax-Schrauben an das Hinterteil der Bodenplatte. Achten Sie darauf, dass der Achsenträger genau im rechten Winkel zur Platte verläuft. Anstatt der Spax-Schrauben können Sie auch Hammer und Nägel verwenden.

Seifenkiste bauen Schritt 4

Schritt 5: Lenkung konstruieren

  • Unterlegscheiben auf die M8 oder M10 Schraube schieben
  • Zweite Unterlegscheibe auflegen und Mutter auf das Gewinde schrauben
  • Zweite Mutter zum Kontern hinunter schrauben
  • Schotleine an den Enden des vorderen Achsträgers befestigen

Um den vorderen Achsenträger drehbar zu gestalten, schieben Sie eine der Unterlegscheiben auf die M8 oder M10 Schraube. Nun stecken Sie sie durch die Löcher von Achsenträger und Bodenplatte. Zum Arretieren kommt jetzt die zweite Unterlegscheibe auf die Schraube. Danach schrauben Sie die erste Mutter so fest auf das Gewinde, dass der Achsenträger sich daran noch gut hin- und herdrehen lässt.

Damit sich diese Mutter durch das Rütteln bei der Fahrt und die Lenkbewegungen nicht mehr lösen kann, benötigen Sie eine zweite Mutter zum Kontern. Dafür drehen Sie die zweite bis zur ersten Mutter hinunter und schrauben zum Schluss beide ein wenig gegeneinander. Auf diese Weise klemmen sich die Gewindeflanken der Muttern fest und lassen sich nicht mehr bewegen. Das Herzstück der Lenkung ist fertig.

Als Lenkgetriebe befestigen Sie die Schotleine oder das Drahtseil an den beiden Enden des vorderen Achsträgers. Ihr Kind nimmt die Leinen beim Fahren wie Zügel zum Lenken in die Hand. Will es eine Kurve fahren, zieht es an der jeweiligen Leine und die Vorderachse dreht sich in die gewünschte Richtung.

Seifenkiste bauen Schritt 5

Schritt 6: Rückenlehne bauen

  • Rückenlehne auf die Breite der Bodenplatte zusägen
  • Rückenlehne und Stützbrett zusammenschrauben und befestigen

Sägen Sie die Teile für die Rückenlehne auf die Breite der Bodenplatte zu. Nun Schrauben Sie die Rückenlehne und das Stützbrett mithilfe der drei Latten als Knaggen (Abstützung) zusammen und befestigen Sie auf der Seifenkiste.

Seifenkiste bauen Schritt 6

Schritt 7: Bremse anfertigen

  • Skizze an einen Schlosser geben oder Teile zusammenschweißen
  • An der Breite des Bodenbrettes und der Achsenlänge orientieren

Um die Bremse aus Flacheisen und Zollrohr anzufertigen, geben Sie eine Skizze der Konstruktion am besten einem Schlosser oder Sie schweißen das Teil selbst, falls Sie die nötige Schweißtechnik zu Hause haben. Als Maße dienen wiederum die Breite des Bodenbrettes und die Länge der Achsen. Die Breite der Räder gibt an, wie lang die Rohrstücke sein müssen, die gegen die Reifen drücken.

Seifenkiste bauen Schritt 7

Schritt 8: Bremse einbauen

  • Bremse am Wagenboden montieren

Montieren Sie die fertige Bremse mit Schellen am Wagenboden. Ein kleines, seitlich montiertes Holzstück dient als Auflage des Bremshebels, damit er nicht auf den Boden fällt.

Seifenkiste bauen Schritt 8

Schritt 9: Karosserie gestalten

  • Pappe, Sperrholz, Kiste oder Kunststoffrohre verwenden

Hierbei sind die kleinen Rennfahrer gefragt. Überlegen Sie zusammen mit Ihrem Kind, wie die Seifenkiste aussehen soll. Aus Pappe, Sperrholz oder einer großen Kiste lässt sich im Nu eine schicke Motorhaube konstruieren. Halbierte Kunststoffrohre dienen als Stoßfänger, ein dünnes Brett als Spoiler – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Seifenkiste bauen Schritt 9

Schritt 10: Dekorieren und bemalen

  • Seifenkiste nach Wunsch gestalten
  • Probefahrt durchführen

Den letzten Schliff erhält die Seifenkiste durch bunte Farben und Lacke . Wie wäre es mit den Lieblingsfarben Ihres Kindes? Oder Sie gestalten zusammen einen Rennwagen mit Rallyestreifen und Startnummer? Dekorative Kleinigkeiten wie Flammen an den Seiten, angedeutete Türgriffe oder Scheinwerfer kommen ebenfalls gut an.

Nach der Dekoration ist die Seifenkiste bereit für die erste Probefahrt. Doch Vorsicht: Sicherheit geht vor. Einen Helm zu tragen, ist bei diesem Fahrzeug Pflicht. Außerdem sind befahrene Straßen für dieses Gefährt tabu. Aber auf dem Hof oder Spielgelände heißt es ab sofort: Volle Fahrt voraus!

Seifenkiste bauen Schritt 10
Unsere beliebtesten Leimholzplatten